16.08.09 09:38 Uhr
 184
 

Österreich: Einbrecher stehlen über 118 Kameras in zwei Minuten

Einbrecher haben in der Nacht zum Freitag in einem Elektrofachmarkt in Salzburg über 118 digitale Spiegelreflexkameras gestohlen. Der Einbruch dauerte nach Angaben eines Zeugen nur knapp zwei Minuten.

Die Täter hatten zuvor einen Pkw gestohlen, mit dem sie durch eine vergitterte Tür in das Geschäft hinein fuhren. Das Auto kam direkt in der Fotoabteilung zum Stehen. Nachdem die Einbrecher Kameras im Wert von 70.000 bis 90.000 Euro in mitgebrachten Taschen verstaut hatten, flüchteten sie.

Bisher gibt es keine verwertbaren Spuren über die Höhe des Sachschadens, der durch den Einbruch einstanden ist. Die Fahndung nach den Tätern läuft.


WebReporter: _Calimero_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Kamera, Einbrecher, Minute
Quelle: www.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Ingolstadt: Raser tötet zwei Buben - Sechs Monate Haft auf Bewährung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.08.2009 11:07 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Seitdem Polen, Bulgarien, Rumänien etc. in der EU ist, wundert es mich überhaupt nicht. Glückwunsch!

Ich wäre - wie die Schweiz - für ein unabhängiges Land. Ohne Scheiß EU!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rotlichtkönig Bert Wollersheim hat eine neue Freundin
Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?