14.08.09 12:13 Uhr
 637
 

Niedernberg: Polizei und Hilfskräfte jagen Bullen und erschießen ihn

Die Polizei in Bayern hatte es am vergangenem Donnerstagabend mit einem entlaufenen Jungbullen zu tun. Gegen Abend war der Jungbulle von einem Bauernhof ausgerissen und hatte sich in einem nahe gelegenen Maisfeld versteckt.

Die anliegende Bundesstrasse 469 wurde für drei Stunden zwischen Großwallstadt und Niedernberg gesperrt. In der Dunkelheit wurde das Maisfeld von 40 Mann der Feuerwehr ausgeleuchtet.

Nach mehreren erfolglosen versuchen den Bullen mit dem Seil einzufangen, machte dieser einen Fehler und begab sich auf ein freies Feld, wo ein Jäger ihn dann erlegen konnte.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei, Bulle
Quelle: www.aschaffenburg24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2009 12:54 Uhr von Graf_Kox
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Haha: Headline 1a! Schönes Wochenende ^^
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:05 Uhr von homern
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
zaehlt das als: friendlyfire?
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:28 Uhr von Jorka
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Rofl: Was für eine Hammer Überschrift, da muss ich auch gleich mal 5 Sterne verteilen. :D
Kommentar ansehen
14.08.2009 14:29 Uhr von HeinzHaraldGay
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: Die junde Polizisten habens heutzutage nicht leicht :<

:D
Kommentar ansehen
14.08.2009 15:25 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
warum: man so nen Bullen erschießen muss, damit einer dieser blutrünstigen jäger auch mal was anderes ballern kann

dabei sind Bullen relativ harmlos, wenn man natürlich völlig inkompetent ist rennt man mit fuchtelnden armen hinter denen her, da muss man langsam und besonnen arbeiten, auch Rinder sind nämlich Fluchttiere wie Pferde z.b.

Bullen greifen auch normalerweise nicht an oder so, es gibt überhaupt keinen grund die zu erschießen
Kommentar ansehen
14.08.2009 15:37 Uhr von Flying-Ghost
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jau! Irgendwie habe ich heute meinen Lustigen...

Wist Ihr, erst ma´ den Bullen einfangen. 40 Feuerwehrmänner sind ja freiwillig im Einsatz in der Nacht. Macht ja auch nichts, das so ein Jungbulle in der Nacht auf einer Bundesstrasse rum läuft. Die Paar Kilo´s mehr machen bei DEM Wildschaden auch nichts aus...

su ./klugscheissmode -on

Junge Kälber, welche das erste Mal aus dem Stall auf die Weide gelassen werden, bindet man sinnvoller Weise aneinander. Paarweise. Weil junge Rinder, aneinander gebunden, ´zu blöd sind´ koordiniert in eine Richtung zu flüchten. Fluchttier hin oder her. Nach ein Paar Tagen, wenn sie sich an die ´Freiheit´ gewöhnt haben, kann man sie auch alleine los lassen. Dann wissen sie auch, was ein Zaun ist...

su ./klugscheissmode -off
Kommentar ansehen
14.08.2009 15:41 Uhr von -Dirk-
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr schöne Überschrift: die ist mir ebenfalls 5 Sterne wert
Kommentar ansehen
14.08.2009 15:45 Uhr von ernibert
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wolfsburger: heul doch ^^

aber die überschrieft ist echt der brüller...auch 5 von mir lol .
Kommentar ansehen
14.08.2009 16:43 Uhr von boysetsfire
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hatte den Lacher schon gestern Abend *meeeeeep*

"Achtung Autofahrer ... blabla ... Vorsicht auf der B was-weiss-ich ... zwischen Dings und Bums. Hier befindet sich ein Bulle auf der Fahrbahn"

*meeeeeeeeep*
Kommentar ansehen
14.08.2009 16:45 Uhr von boysetsfire
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
LOL neeee, jetz isses mir wieder eingefallen. der genaue wortlaut war "GEFAHR DURCH EINEN FREILAUFENDEN BULLEN"

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?