14.08.09 11:41 Uhr
 1.152
 

Polizeigewerkschaft: Das Internet ist eine Quelle für Kriminalität und Terrorismus

Laut dem Gewerkschaftsvorsitzenden der Polizei, Rainer Wendt, ist das Internet der "größte Tatort der Welt". Die Behörden müssten ausgebaut werden, damit die Ermittlungen im Internet schneller vorangehen, so der Tenor.

Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) will keine Zensurbehörde für das Internet, sondern eine bessere Kontrolle.

Die Parteien CDU und CSU haben das Thema Internetkriminalität in ihr Bundestagsprogramm aufgenommen, um Rechtsverletzungen im Internet besser aufzuspüren.


WebReporter: Extron
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Internet, Terror, Krimi, Kriminalität, Quelle, Terrorismus
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

35 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2009 11:57 Uhr von usambara
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
2000 neue Cyber-Cops: auf Filesharer-Jagd?
Für Terrorismus sind andere Dienste zuständig.
Terror wieder mal als ein Türöffner.
Zwischen 10-15 Mrd € im Jahr geht dem Staat durch
Steuerhinterziehung verloren, besonders in Süddeutschland
mit seinen Einkommensmillionären.
Hier fehlen über 6000 Steuerprüfer.
Kommentar ansehen
14.08.2009 11:59 Uhr von Chris9988
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
alles klar jetzt wissen wir auch was die Short News von Gestern/Vorgestern zu sagen hatte "Polizei traut sich nicht mehr in bestimmte Strassen" .....

Von wegen die trauen sich nicht,
NÖÖÖÖ, die hocken auch lieber am PC.....

nach seinem tollen Kommentar , sah man Rainer Wendt übrigens mit "zum Gruß erhobener Hand" durch seine Dienststube spazieren und immer wieder He.. Adolf Bärtchenträger rufen, und verzweifelt nach dem Wahlzettel suchen mit der China-Partei darauf.
Kommentar ansehen
14.08.2009 12:06 Uhr von Pfennige500
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
omg: ich weiß nicht ob ich lachen oder weinen soll
Kommentar ansehen
14.08.2009 12:07 Uhr von Rick-Dangerous
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
2000 Cyber-Cops? Viele, die jetzt Zensur schreien, sind wahrscheinlich die ersten die sich bewerben. :-)

Den ganzen Tag surfen, bei guter Bezahlung und sicherem Job.
Kommentar ansehen
14.08.2009 12:17 Uhr von ohnehund
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
"Das Internet ist eine Quelle für Kriminalität und Terrorismus"
NEIN
Kriminalität und Terrorismus ist die Verpackung und die Ausrede für die Absegnung des puren Kapitalismus !!
Kommentar ansehen
14.08.2009 12:34 Uhr von Tobi1983
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wer es noch nicht verstanden: hat. Der Terrorismus ist nur dazu da, um die Menschen zu verängstigen und Bürgerrechte abzubauen.
Kommentar ansehen
14.08.2009 12:39 Uhr von Ossi35
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das Internet als Quelle für Terrorismus? Glauben die, die Terroristen lernen sich irgendwie auf irgendwelchen Terrortreff Websites kennen? Sicher nutzen die das Internet zur Kommunikation und wenn sie das nicht können nehmen sie halt wieder konventionelle Wege.


Vorallem, aus was nehmen die sich die Einbildung einfach mal ein Staatenloses und Internationales Netzwerk überwachen zu dürfen?
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:10 Uhr von Weltenwandler
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
schöne Aussage: Das Internet ist also Quelle für Terrorismus... genau wie alles andere, einschließlich einem Loch das ich in meinem Garten buddle(nicht weitersagen, ich habs an die Taliban untervermietet)
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:28 Uhr von fortimbras
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da gucken die talibban aber blöd: wenn sie nach berlin fahren und keine polizei da ist um sie aufzuhalten weil die alle das internet überwachen...
die sprengen dann de nbundestag und töten ein paar hundert abgeordnete und wir bekommens gar nicht mit weil wir entweder wegen terrorverdachtes weggesperrt wurden oder alle informationsseiten wegzensiert wurden...
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:36 Uhr von Thingol
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Internet ist eine Quelle: für Kriminalität und Terrorismus"

Genau. Genauso wie das Telefon die Quelle des Pizzataxis ist.
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:40 Uhr von thepaine91
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
2 dinge dazu: 1. Gibt es keinen Terrorismus in Deutschland. Oder ist euch ein Terroranschlag bekannt? Der in den sagen wir letzten 10 Jahren stattgefunden hätte.
2. Wenn sie mal die Bundeswehr die "ausschließlich zur verteidigung vorgesehen ist" auch nur dazu verwenden würden. Könnte man auch davon ausgehen das weiterhin kein Terror in Deutschland zu befürchten ist.
3. Wenn sie weiter so machen werde ich noch zum terrorismuss verleitet. Bei dem ***** den sie nur noch verzapfen. Die Politik ist schon lange nicht mehr das was sie sein sollte.
(Natürlich werde ich kein terrorist) ^^
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:43 Uhr von fortimbras
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
warum schimpfen eigentlich alle auf das internet? gewisse printmedien sind viel schlimmer
das telefonbuch zum beispiel
darin stehen die namen telefonnummern und anschriften fast aller krimineller in deutschland
das sollte verboten werden
die terroristen und krimminellen können das doch zur verständigung untereinander nutzen...
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:44 Uhr von Mordo
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
+++ Faketicker +++ Faketicker +++ Faketicker +++: "Der Bundestag ist eine Quelle für verfassungsfeindliche Gesetze."
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:47 Uhr von dragon08
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Internet ist eine Quelle für Kriminalität und Terrorismus"

Kriminalität:
Armut,Schule, Soziales Umfeld,Eltern achten nicht auf Ihre Kids,.....

08.08.1963 Postzugraub , England , die hatten auch kein INet

Terrorismus :
Die Quelle ist hier wohl nicht das INet sondern irgendwelche Leute , die Ihre Ziele mit Gewalt durchsetzen wollen.
RAF,IRA und so weiter , die hatten damals KEIN INet.
Also kann das INet auch nicht als Quelle angesehen werden.


Hier wird immer Versucht eine Zensur des INets aufzubauen , um den Deutschen Bürger zu Entmündigen und zu Überwachen.

Macht so weiter da Oben , vieleicht krachts dann doch mal gewaltig in Deutschalnd.
Kommentar ansehen
14.08.2009 13:57 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ thepaine9...kein Terrorismus...??? natürlich gibt´s hier Terrorismus...
oder was ist mit dem ganzen Geld , welches für alles ausgegeben wird von der CDU ,...
, nur nicht "für" Deutschland.
Die bis heute noch nicht geklärten " Schwarzgeldkonten",
weil der " Kohl"-Kopf damals " dichtgehalten hat" als Schröder diese Schweinerei aufgedeckt hatte ...?
Wähle was du willst , es regiert immer die CDU / CSU ,
da ,....wenn nicht direkt ,
dann wird über die Aufsichtsräte der Konzerne
( fast alle + Hochfinanz + ZDF)
über Entlassuing oder Einstellung bestimmt
.
SPD regiert = 1000-de v. der CDU entlassen .(telefonisch.??)
CDU regiert = in einer Woche wieder alles hingelogen.
(Listen "geschönt" + Scheinarbeit usw.)
Ist das kein Terror..?
Kommentar ansehen
14.08.2009 14:08 Uhr von Hanno63
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
noch was je mehr hier überwacht wird ,
umso eher kommen "die Rechten"
dann , als "Retter"???? , doch noch in die Regierung.
Was hilft gegen den Bundesterror..??
Kommentar ansehen
14.08.2009 14:10 Uhr von Loxy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Falsch! Quelle für Kriminalität und Terrorismus sind vielmehr Armut, Ungerechtigkeit, mangelnde Bildung, Chancenungleichheit und Krieg meine lieben Streifenhörnchen!

Das Internet ist nicht die Ursache/ Quelle, sondern nur ein Übertragungsmedium.

Kürbis gedeihe!
Kommentar ansehen
14.08.2009 14:15 Uhr von evil_weed
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
volltrottel: kt
Kommentar ansehen
14.08.2009 14:36 Uhr von Lin-HaBu
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
jaja böses Internet. Schon schlimm, ein Platz in man sich Meinungsfrei äussern kann, ohne von der Polizei eins drüberzubekommen wird verteufelt seitens der Behörden.

Die sollten sich mal ransetzen und Ihren Pflichten nachgehen und die Steuerflüchtlinge jagen, ebenso wie Kinderschänder.

Ich kanns nur nochmal sagen. Über 12000 Seiten mit Kinderpornografie sind unserern Strafverfolgungsbehörden bekannt und es tut sich da nichts, ausser ein STOPP-Schild davorzuhängen und den Zugang zu erschweren.

--> Laut dem Gewerkschaftsvorsitzenden der Polizei, Rainer Wendt, ist das Internet der "größte Tatort der Welt". <--

Wahnsinnig Intelligente Erkenntnis. Ist klar, da wo viele Menschen sind ist auch zwangsläufig mehr Kriminalität.
Wäre ja was ganz neues wenn in einem 100 Seelen Dorf mehr Straftaten begangen werden als in einer Großstadt wie München?
Kommentar ansehen
14.08.2009 15:05 Uhr von Hanno63
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geht auch anders: um die gesammte Kriminalität endlich in den Griff zu kriegen ,
verteilt zwangsweise an alle Frauen Antibaby-Pillen und grosse Feld-Steine vor jedes Schlafzimmer.
Und nur "guten" Menschen die gute Luft und Wasser einteilen ("CDU"-Wählern )

Mist ....geht ja garnicht ...wäre ja kriminell
Kommentar ansehen
14.08.2009 15:08 Uhr von Bleifuss88
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das gefällt: natürlich vielen nicht, was er da sagt. Aber man muss schon sagen: Wenn selbst die Gewerkschaft der Polizei (keinesfalls Politiker!) sagen, dass im Internet Probleme geschaffen, dann ist das scheinbar auch so.

Die Frage ist nur: Wer soll für diesen rechtsfreien Raum zuständig sein?
Kommentar ansehen
14.08.2009 15:17 Uhr von ika
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
ok, Leute, nur unter uns: wieviele habt ihr schon übers Internet getötet?


Klar ist es vielleicht ein sehr großer Ort von "verbrechen"..

allerdings: Im Internet kann man nicht töten. Und Drogen müssen auch noch mit Flugzeugen oder Booten transportiert werden.

Also: kompletter Schwachsinn. Betrügereien sind nun wirklich nicht DIE Probleme unserer Welt.
Kommentar ansehen
14.08.2009 15:31 Uhr von Hanno63
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man uns aus dem internationalen Netz ausgrenzt bzw. ausfiltert
, kommt genau was keiner will ...
.........der "Polizeistaat"
Alle Gesetze zum Begrenzen der Kiminalität gibt es schon ewig lange und "voll" ausreichend , sowas muss nur korrekt angewendet werden .
Je mehr Einzel- Bestimmungen, umso mehr Möglichkeiten und Schlupflöcher für genau diejenigen welche wir nicht haben wollen,, siehe StGB, GG, StVO, usw.
Kleine Sünde grosse Strafe (auf "Schockwirkung")
Grosse "Sünden" ,kleine Strafe , weil jeder wissen will wie es funktioniert hat ::
"sowas braucht man ja in der Hochfinanz"
. z.B. Bau-Unternehmer Schneider damals.(Milliardenbetrug)
Kommentar ansehen
14.08.2009 15:42 Uhr von Premier-Design
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
vor einigen Tagen: Es gab doch diese eine News vor einigen Tagen:
http://www.shortnews.de/...

´Bosbach, der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion des Bundestags, schätzt zwar die enorme Vielfalt des Internets, jedoch sieht er es auch als "Quelle für Kriminalität, Terrorismus und ziemlich viel Schmutz". ´

Dort habe ich einen Komentar abgegeben:

´"Internet" durch "Menschheit" ersetzt:

Bosbach, der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion des Bundestags, schätzt zwar die enorme Vielfalt der Menschheit, jedoch sieht er sie auch als "Quelle für Kriminalität, Terrorismus und ziemlich viel Schmutz".´
Kommentar ansehen
14.08.2009 18:55 Uhr von spacerader73
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Selbstverständlich sind die Freiheiten im Internet absolut erhaltenswert. Aber das Internet darf keinesfalls zum Rechtsfreien Raum werden. Besonders in Sachen Wirtschaftskriminalität steht es im Netz sehr schlecht. Da sehe ich ebenfalls dringendst Handlungsbedarf. In etlichen Bereichen zeigt das Internet wohl auf, dass der Mensch mit zu viel Freiheiten leider nicht umgehen kann! Das ist kein Vorurteil sondern leider bittere Erfahrung aus meiner bislang 10 Jährigen Internetzeit.

Refresh |<-- <-   1-25/35   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?