14.08.09 10:29 Uhr
 174
 

Burma: Keine "Verurteilung" durch UN-Sicherheitsrat

Nach drei Tagen konnte sich der UN-Sicherheitsrat auf eine Erklärung gegenüber Burma verständigen. Dabei wurde von einer "Verurteilung" jedoch abgesehen. In der Erklärung äußerte der Sicherheitsrat lediglich seine "ernsthafte Sorge".

"Die scharfe Haltung des Westens wird nicht von allen Ländern geteilt", so der britische Ratspräsident John Sawers. Gegenstand der Erklärung ist der Umgang der burmesischen Militärregierung bezüglich der Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi. Vor wenigen Tagen wurde ihr Hausarrest verlängert.

China und Russland pochten während den Verhandlungen auf eine milde Formulierung. Unterdessen wurden von der Europäischen Union härtere Sanktionen gegen Burma beschlossen.


WebReporter: Tierpark_Toni
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sicherheit, UN, Verurteilung
Quelle: www.nzz.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2009 11:03 Uhr von fortimbras
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
böser zweispalt: auf dereinen seite sind wir der tolle weltoffene demokratische westen und die mächtige un die gerne mal andere länder wegen ihrer verbrechen an der menschlickeit bestraft
auf der andern seite haben wir mitglieder die sich genauso schändlich verhalten wie unsere gegner
ist zwar löblich dass man versucht intern miteinander zurecht zu kommen
aber die verurteilungen gegen länder wie den iran oder nordkorea wirken dann dennoch etwas grotesk
Kommentar ansehen
14.08.2009 11:31 Uhr von Himbeer_Toni
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
schickt: John Rambo hin!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?