14.08.09 08:08 Uhr
 1.588
 

Australien: International agierender Raubkopierer verurteilt

Mathew Zore hatte eine ausgesprochen produktive "Raubkopiererwerkstatt" in seinem Heim in Bentleigh East, einem Stadtbezirk von Melbourne, angelegt. Von dort aus wollte er in das globale Geschäft mit raubkopierten CDs und DVDs einsteigen.

Aus diesem Vorhaben wurde jedoch nichts, nachdem die Australische Bundespolizei eine Hausdurchsuchung bei ihm vorgenommen hat. Dabei wurden mehr als 7.000 CDs und DVDs sichergestellt.

Mathew Zore wurde zu einer Geldstrafe von rund 14.000 Euro verurteilt. Insbesondere das umfangreiche Geständnis des Angeklagten trug zu diesem "niedrigen" Urteil bei.


WebReporter: gashone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Australien, International, Raubkopie, Raubkopierer
Quelle: www.billboard.biz

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.08.2009 08:24 Uhr von John2k
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Finde ich gut! Wer so blöd ist von anderen Geld für illegale Machenschaften zu verlangen gehört bestraft. Der hätte noch eine viel höhere Strafe verdient. Von mir aus auch in Millionenhöhe, so wie die Industrie es mit kleinen Leuten anstellt. Da wäre es sosgar gerechtfertigt.
Genau solche Leute machen alles kaputt :-(
Kommentar ansehen
14.08.2009 08:29 Uhr von gashone
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich find die "Strafe" auch viel zu gering. Wenn man mal die Mutter nimmt, die vor kurzem für 23 (?) MP3s für den "Eigenbedarf", zu einer Millionen Strafe gebeten wurde und nun diesen Typ, welcher das ganze komerziell betrieben hat, ist das mehr als ungerecht..
Kommentar ansehen
14.08.2009 08:40 Uhr von saddy1
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Hirn an bitte! Die Mutter hat die Mp3´s nicht nur herunter, sondern auch hochgeladen und DAS hat die hohe Strafe ausgemacht!

Nur weil die Medien keine Ahnung haben müsst ihr den Schwachsinn nicht nachplappern.
Kommentar ansehen
14.08.2009 08:54 Uhr von gashone
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
..23 MP3s hochladen, welche im Shared-Folder lagen, ist natürlich schlimmer als 7000 CDs zu verkaufen..

Steinigt Sie!
Kommentar ansehen
14.08.2009 09:02 Uhr von saddy1
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
naja: 1. Hat niemand 7000 CD´s verkauft, er hatte es vlt vor aber er hat es nicht getan.

2. Ja, ich weiß nicht wielang sie hochgeladen hat, aber uploaden von Files ist weitaus schlimmer als runterladen (wenn mans von rechtlicher Seite aus betrachtet.
Kommentar ansehen
14.08.2009 09:05 Uhr von John2k
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@saddy1: Aber der Logik nach müsste der Verkauf solcher noch schlimmer sein, nicht?
Kommentar ansehen
14.08.2009 09:11 Uhr von saddy1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich geh stark davon aus, aber er WOLLTE sie verkaufen, er hat aber NICHT
Kommentar ansehen
14.08.2009 09:17 Uhr von John2k
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht: er war ein international agierender Kopierer, wenn ich das richtig verstanden habe. er soll eine wichtige Rolle gespielt haben.
Kommentar ansehen
14.08.2009 09:33 Uhr von gashone
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Saddy1: Wäre er nicht gefasst worden hätte er dies mit Sicherheit auch getan!

Angenommen er hat 100 Rohlinge für 15€ bekommen, hat er allein für die Herstellung über 1000 Euro bezahlt. Wieso sollte er das tun wenn er sie nicht verkaufen wollte? Oder machst du dir von deinen CDs auch tausende Sicherheitskopien?
Kommentar ansehen
14.08.2009 09:35 Uhr von gashone
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@DesignerDrugV: Ich finde die Strafe an sich nicht zu gering, nur im Vergleich zu der angesprochenen Millionenklagen oder anderen Strafen die User für ein paar MP3s zahlen mussten..
Kommentar ansehen
14.08.2009 09:59 Uhr von anderschd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Na sowas! Und das wo hier die Freunde des gepflegten Illegalen kopierens immer davon reden, wie hart sie bestraft werden im Gegensatz zu anderen. *wunder*
Kommentar ansehen
14.08.2009 10:29 Uhr von saddy1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
er hätte: Ja er hätte, er hat aber nicht, das ist rechtlich gesehen ein großer Unterschied.

Bsp: Ich sag jetzt ich lauf morgen Amok, ich hab hier Waffen, Munition etc rumliegen, aber morgen fehlen mir dann doch die Eier.

Also, ich besitze illegal Waffen und habe einen Amoklauf angedroht (=böse) aber wenn ich Amok gelaufen wär wäre es rechtlich gesehen schlimmer gewesen (wenn ich mir ausmale jmd umzubringen komm ich ja auch nicht in den Knast, sondern erst wenn ichs versuch bzw er/sie/es tot ist.)
Kommentar ansehen
14.08.2009 10:40 Uhr von maretz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gashone: Das problem in deiner Aussage ist das "WÄRE er nicht gefasst worden". Es wäre aber auch möglich das er die 7000 CDs sich anguckt und sich bewusst wird das es illegal ist. Danach hätte er sich womöglich entschieden alle seine illegalen Dinge zu bereuen und wäre möglicherweise Pfarrer geworden. Und da er sich dann immer gut benommen hätte wäre vielleicht auch der nächste Papst geworden!

Zum Glück wird aber noch niemand bestraft weil er ggf. etwas gemacht HÄTTE! Oder musst du etwa schon beim Einsteigen ins Auto ne Strafe zahlen - weil: Wenn kein Polizist hinter dir ist fährst du mit Sicherheit auch immer etwas schneller als Erlaubt...
Kommentar ansehen
18.08.2009 16:05 Uhr von Moouu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dämlich? Wie dämlich ist der Kerl denn? 7000 gebrannte CDs , das kann nie im Leben gut gehen.
Selbst schuld!

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?