13.08.09 19:51 Uhr
 2.199
 

Treibt der Aufschwung die USA in den Bankrott?

So paradox es klingt, Experten sehen in der aktuellen Erholung an den Finanzmärkten ernste Risiken für die US-Staatsfinanzierung. Immer mehr Anleger schichteten derzeit ihr Geld von sicheren Staatspapieren in Aktien und andere Anlageklassen um.

Durch den drohenden Einbruch bei den Kursen amerikanischer Staatsanleihen und einer breiten Flucht aus diesem Anlagesegment, könnte sich die Finanzierung der amerikanischen Schuldenlast enorm verteuern oder sogar ins Stocken geraten.

Große Gläubiger wie China und Japan hielten sich beim Kauf von US-Bonds ohnehin bereits zurück. Als letzte Konsequenz könnte die US-Notenbank gezwungen sein, in noch größerem Maße Staatsanleihen aufzukaufen. Die mögliche Folge: Steigende Inflationsrisiken und eine weitere Schwächung des US-Dollars.


WebReporter: Closeau
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Aufschwung, Bankrott
Quelle: www.goldreporter.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: 46 Prozent der Amerikaner sind für einen Krieg gegen Nordkorea
Niedersachsen-Wahl: AfD erklärt schwaches Ergebnis mit internen Streitereien
Russland liefert radikalislamischer Taliban in Afghanistan wohl Diesel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2009 20:15 Uhr von hofn4rr
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ausnahmsweise: mal keine fehlinterpretation von sogenannten experten.

spätestens ab dezember wars das mit dem dollar (e. meinung).

interessant für uns dürfte die auswirkung auf den euro sein.
da 80% der währung durch greenbacks gedeckt ist.

also treffen wirds uns so oder so...fragt sich nur wie arg.
Kommentar ansehen
13.08.2009 20:21 Uhr von califahrer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@hofn4rr: ich bin ganz deiner Meinung.

Man sollte übrigens nicht außer acht lassen, wer momentan sämtliche insolvente Firmen zum Schnäppchenpreis kauft!

Nach dem Zusammenbruch ist "Grundbesitz immernoch Grundbesitz" im Gegensatz zu dem Altpapier was sich Geld nennt!
Kommentar ansehen
13.08.2009 20:24 Uhr von bpd_oliver
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Als: ob der Aufschwung schuld am Bankrott der USA ist, die USA sind doch schon lange pleite, wollen es aber nicht wahrhaben.
Kommentar ansehen
13.08.2009 20:29 Uhr von Salvatore3
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Interassnt finde ich: auch den Aspekt, dass der Staat mit den Unternehmen im Anleihenmarkt um das Geld der Anleger konkurriert. So verschärft er die Kreditklemme noch zusätzlich. Ziemlich vertrackte geschichte das Ganze.
Kommentar ansehen
13.08.2009 21:12 Uhr von fortimbras
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
ach son quatsch: wenn die usa wirklich mal pleite ist holt sie sich einfach ne neue kreditkarte und überträgt die bisherigen schuklden darauf
und wenn die dann am limit ist gibts ne neue
so funktioniert der markt...
Kommentar ansehen
13.08.2009 21:24 Uhr von FlatFlow
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Welcher Aufschwung? Jeden Monate mehr Arbeitslose und Firmenpleiten, da kann man wirklich nicht von einem Aufschwung reden, ganz im gegen teil, es geht weiter Berg ab. Es heißt nicht umsonst: "Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast!"
Die Medien spielen Brav mit, von objektiver Berichterstaug ist schon lange keine rede.
Außerdem, was macht die FED, sie drückt Papier ohne ende und überschwemmen weiter den Markt damit, kaufen Staatsanleihen und die "faulen" Papiere der Banken......

Mal schauen wie lange das noch gut geht.
Kommentar ansehen
13.08.2009 21:30 Uhr von McKevin2000
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Klar, neue Währung: und was passiert, wenn Du noch Dollars in der Tasche hast? Oder Aktien, die in Dollar notieren? Oder andere Wertpapiere auf Dollar-Basis? Die werden alle mit entsprechenden Abschlägen auf die neue Währung umgestellt. Sicher nicht zum Vorteil des Anlegers. Irgendwer muss die Zeche zahlen.
Kommentar ansehen
13.08.2009 22:19 Uhr von J_Frusciante
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
der: wird amero kommen

http://de.wikipedia.org/...

;-)
Kommentar ansehen
14.08.2009 00:19 Uhr von Gorli
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Minipet: Wenn du scharf drauf bist, dass wir hier in Deutschland Zustände wie 1929 mit 30-40% Arbeitslosigkeit haben, hoff nur weiter darauf.
Kommentar ansehen
14.08.2009 01:18 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schwelbrand: Sobald die Wirtschaft anzieht, wirkt das, wie wenn man die Tür von einem Raum öffnet, in dem ein Schwelbrand flackert. Es gibt eine explosionsartige Stichflamme und der Brand wird dann kaum noch zu kontrollieren sein.
Kommentar ansehen
14.08.2009 07:35 Uhr von 23News23
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Bankrott wegen der sogenannten Wirtschaftskrise: Fakt ist:

Das nachdem das System des Geldes basierend auf Schulden eingeführt worden ist, ist Amerika pleite.
Man fragt sich doch warum? Könnten sie nicht einfach neues Geld machen bzw. zur Verfügung stellen?

Nein können sie nicht: Weil die FED (federal reserve bank) kein Staatsbank sondern ein privates Unternehmen ist,... das auf Profit bedacht ist... und somit durch vermehrte Ausgabe des "Geldes" die Inflation bestimmen kann... und somit in "Krisenzeiten" (Wirtschaftskrise) Unternehmen bzw. Grundstücke sehr günstig ankaufen kann.

Informiert euch über: Zeitgeist, die esoterik agenda, die obama täuschung.... oder einfach über die WAC (We are change) organisationen, auf deren ihr dann die Links zu den Dokus sehen könnt.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?