13.08.09 18:30 Uhr
 271
 

Türkei und Russland möchten im Ölsektor zusammenarbeiten

Laut eines Regierungsprotokolls aus Ankara wird die Türkei in Zukunft mit Russland im Ölsektor zusammenarbeiten.

Demnach soll eine Arbeitsgruppe gebildet werden, deren Aufgaben unter anderem der Verkauf von Ölprodukten und das Analysieren von Möglichkeiten für den Bau von Ölraffinerien beinhalten.

Desweiteren enthält das Protokoll die Vereinbarungen über die Lieferungen von Ölprodukten in die Türkei.


WebReporter: Meister.Chef
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Türkei, Russland, Türke
Quelle: www.russland.ru

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2009 18:39 Uhr von kara1973
 
+11 | -8
 
ANZEIGEN
hahaha: hallo BIR_OSMANLI
Schon wieder da?
Kommentar ansehen
13.08.2009 18:39 Uhr von muhschie
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
die beste: Voraussetzung Deutschland komplett zu übernehmen.
clever von beiden
Kommentar ansehen
13.08.2009 21:19 Uhr von Darwyn_Al-Hakim
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
sperrt mal ulli1958 ich hasse denn der ist voll der rassist
Kommentar ansehen
14.08.2009 22:02 Uhr von nostre2008
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Auch wen die ganzen: Grecos und Trolle sie hier aufregen, dass ist hier die Wahrheit und das kommt auf Europa zu. Da kann der kleine Bulgare der gerne den Franzosen spielt oder Angie mit ihren Sprüchen auch nichts groß ändern.

Die Industrie ist ja auch nicht gewillt an den Tatsachen was zu ändern und macht munter weiter, obwohl man sie leicht unabhängig machen könnte.

Dazu darf man halt aber nicht die CSU oder CDU mehr wählen :)

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?