13.08.09 16:24 Uhr
 568
 

Köln: Nach KO-Tropfen-Raub gab es elf Jahre Haft und Sicherungsverwahrung

Ein 29-Jähriger wurde durch das Kölner Landgericht zu elf Jahren Haft und anschließender Sicherheitsverwahrung verurteilt.

Der Verurteilte hatte in diversen Lokalitäten Männer angeflirtet. Später hatte er die Männer mit Diazepam und Rohypnol "abgefüllt".

Am nächsten Tag war er mit dem Geld der Opfer verschwunden. Das Gericht bezeichnete ihn als Hangtäter, daher die anschließende Sicherungsverwahrung.


WebReporter: Matzinger110
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Köln, Haft, Raub, Sicherungsverwahrung
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2009 16:29 Uhr von Skepsis
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
tzzzzz: mal ne angemessene Strafe, wie ich finde...



@Schlagzeile: der nächste Bindestrichspezialist ist da :-(
Kommentar ansehen
13.08.2009 18:03 Uhr von Ulli1958
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Sicherungsverwahrung für K.O.-Hassan: Oh Freude!

Wie erleichtert dürften heute seine Opfer sein! Ihre Angst und Ungewissheit hat jetzt ein Ende.
Kommentar ansehen
13.08.2009 18:28 Uhr von Ulli1958
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Moment mal! Wäre der Marokkaner auch in Sicherungsverwarung gelandet, wenn er keine reichen Männer (Richter? Politiker?) "ins Koma geküsst" oder geprügelt hätte?

Hat das Urteil vielleicht einen politischen Hintergrund?
Wer weiß, welche schwulen Prominenten zu seinen Opfern gehören...

http://www.express.de/...
Kommentar ansehen
13.08.2009 18:41 Uhr von Ulli1958
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ähnlicher Fall in Österreich: nur 4 Jahre Haft: http://www.vol.at/...

Es war sogar eine vorbestrafte slowakische Wiederholungstäterin, die allerdings keine körperliche Gewalt ausgeübt hat.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?