13.08.09 13:47 Uhr
 394
 

Kritik: IHK Siegen druckte wirtschaftspolitische Ziele der REP ab

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Siegen steht in der Kritik von Politik und Gewerkschaften. Sie hat die Republikaner zu ihren wirtschaftspolitischen Forderungen befragt und die Ergebnisse abgedruckt.

Darüber zeigte sich SPD-Unterbezirksvorsitzende und DGB-Chef Willi Brase nicht sehr erfreut. "Ich bin entsetzt darüber, dass Sie den Republikanern eine Plattform zur Selbstdarstellung geboten haben", schrieb er an die IHK.

Franz-Josef Mockenhaupt, Hauptgeschäftsführer der IHK, ist mit der Situation nicht zufrieden, verteidigt sich aber. Es habe keine andere Möglichkeit bestanden, als die Republikaner zu beachten, da sie einen Sitz im Kreistag besitzen. Die Linken haben keinen Sitz und wurden deswegen nicht beachtet.


WebReporter: DerN1cK
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kritik, Siegen, IHK
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2009 13:42 Uhr von DerN1cK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es ja mal wieder eine Katastrophe. Wir leben in einer "Demokratie" und da kommt mal wieder so ein Gewerkschafter da her und sagt, die IHK dürfe das Programm der REP nicht abdrucken. Vor allem werden die REP direkt wieder in die rechtsextreme Ecke mit NPD und Co. geschoben, obwohl diese immer wieder betonen nichts mit der NPD zu tun zu haben (glaube man oder nicht). Und die Armen Linken, die offiziell die verfassungsfeindliche Antifa unterstützen, werden nicht abgedruckt...
Kommentar ansehen
13.08.2009 13:55 Uhr von Kincaid
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Unfassbar! Da druckt eine Zeitschrift einfach so die Meinung einer zugelassenen Partei. Wo kommen wir denn da hin wenn das jeder so machen würde? Das wäre ja Meinungsfreiheit, die ist ja völlig überholt und gehört abgeschafft. Was fällt der IHK nur ein? -.-
Kommentar ansehen
13.08.2009 14:47 Uhr von BennOhnesorg
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
^tja: stellt sich mal wieder die frage, wer hier die verfassungsfeinde und nazis eigendlich sind.

merkwürdiges demokratieverständnis der gewerkschafter.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit auf A40: Mann sticht auf seine Frau ein - Ein Toter und mehrere Verletzte
Fußball: Hamburger SV entlässt Trainer Markus Gisdol
Amazons Sprachassistentin Alexa ist jetzt Feministin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?