13.08.09 08:30 Uhr
 1.641
 

USA: Aggressiver Widerstand gegen Gesundheitsreform

Aufgrund der Pläne für die Gesundheitsreform wird Obama Sozialismus vorgeworfen und sogar als Hitler wird er beschimpft. Hintergrund hierfür ist das Konjunkturpaket und die Hilfe für GM, worin Gegner eine Konzentration der Macht in Washington sehen. Viele Amerikaner reden von zunehmender Verstaatlichung.

Der inzwischen aggressive Protest wird zudem durch bewusst gestreute Fehlinformationen aufgeheizt. Besonders die Republikaner erhoffen sich dadurch einen Aufschwung ihrer Partei. Sarah Palin sprach sogar von der angeblich geplanten Tötung ihres behinderten Kindes.

Auf der anderen Seite gibt es aber auch viele Bürger, die die Proteste nicht verstehen. Vor dem Präsidenten liegt aber jetzt viel Arbeit, um die Wogen zu glätten.


WebReporter: Chuck-Norris
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Gesundheit, Widerstand, Gesundheitsreform
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.08.2009 07:23 Uhr von Chuck-Norris
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh die Amerikaner nicht, haben keine Krankenversicherung und leiden bzw.. sterben sogar an den "dämlichsten" Ursachen. Aber manche wollen einfach nicht dass ihnen geholfen wird. Anderen Völkern wollen sie auch "helfen" da muss das dann sein. Aber hier gehts halt um sie selbst...
Kommentar ansehen
13.08.2009 09:07 Uhr von wussie
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Ich sags nochmal: Er will gegen den Strom schwimmen. Das funktioniert leider nicht weil es eine starke Opposition gibt, die darin eine Chance sieht ihn richtig unbeliebt zu machen indem man ihn diffamiert.
Aber da sieht man mal wie Demokratie wirklich (nicht) funktioniert.

Aber immer schön labern dass 1 Mensch was verändern kann...
Kommentar ansehen
13.08.2009 09:16 Uhr von Graf_Kox
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
hohle Fritte: Sarah Palin ist wohl die hohlste Fritte die jemals geboren wurde. Das schlimme ist dass man bei ihr genau merkt das sie das nicht macht um Stimmen zu fangen sondern wirklich so dämlich ist (man siehe diverse Interviews im Wahlkampf). Selbst ihrer eigenen Partei waren diese Äußerungen peinlich. Und das will bei den alles zuspitzenden Republikanern schon was heißen. Sie will um jeden Preis an die Macht. Dass sie das eigene Volk dabei grundlos gegeneinander Aufhetzt und geradezu verblödet ist ihr dabei herzlich egal.
Kommentar ansehen
13.08.2009 09:34 Uhr von kara1973
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Verstehe aber nicht: warum das Amerikanische Volk dagegen ist!
Die sollte doch froh sein wenn jeder eine Krankenversicherung hat....
Kommentar ansehen
13.08.2009 09:36 Uhr von Graf_Kox
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
einfach gestrikt: Amerikaner lassen sich leicht aufwiegeln. Es brauch nur einer Kommunisten oder Nazis schreien, egal zu welchem Thema. Das funktioniert imer.
Kommentar ansehen
13.08.2009 09:55 Uhr von La Forge
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Manchmal weiß ich echt nicht was ich von den Amis halten soll!?!?
Kommentar ansehen
13.08.2009 10:18 Uhr von usambara
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
im Sozialismus gibt es keine arme und reiche Kranke.
Auch hierzulande schreitet die "Ungleichbehandlung" immer weiter voran.
Kommentar ansehen
13.08.2009 10:19 Uhr von Meislinger
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis werden durch die Medien manipuliert Ich schau mir schon seit Jahren die amerikanischen News und Foren an. Knallhart wird dort von der republikanischen Seite mit Lügen, Faschismus, Sozialismus und Hitlervergleichen in den Medien um sich geworfen. Das einfache Volk glaubs und lässt sich aufstacheln.
Natürlich wär eine Gesundheitsreform für die Amerikaner besser, aber ich denke da sind wieder ganz grosse Mächte (Pharmaindustrie) dahinter, die natürlich weiterhin von dem jetzigen System profitieren wollen.
Die Republikaner können es nicht verkraften, dass sie verloren haben und jetzt wird alles schlecht gemacht, was Obama ändern will.
Ist sogar noch schlimmer als in der Politik hier, dass die Opposition immer nur dagegen ist, anstatt gemeinsam dran zu denken was am Besten für das Volk wäre.

http://gegen-zensur.spreadshirt.net/...
Kommentar ansehen
13.08.2009 10:19 Uhr von Mixuga
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Wie hohl in der Birne muss man sein um Obama deswegen mit Hitler zu vergleichen. Meines Wissens nach war es nicht der letzte sondern der erste Reichskanzler, der das Sozialversicherungssystem in Deutschland eingeführt hat.
Kommentar ansehen
13.08.2009 10:54 Uhr von datenfehler
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
das Volk jammert und meckert doch immer Egal ob in den USA oder hierzulande.

Firma X droht pleite zu gehen. Der Staat greift nicht ein. -> Das Volk meckert, weil die vielen Arbeitsplätze verloren gehen.

Firma X droht pleite zu gehen. Der Staat greift mit viel Geld ein. -> Das Volk meckert, weil da ganz viel Steuergelder drauf gehen.

Demokratie funktioniert nunmal nicht mit dummen Volk...
Kommentar ansehen
13.08.2009 10:56 Uhr von Killa007
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Wider alle drauf reingefallen.

http://infokrieg.tv/...
Kommentar ansehen
13.08.2009 11:08 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ kara1973: "Verstehe aber nicht warum das Amerikanische Volk dagegen ist!
Die sollte doch froh sein wenn jeder eine Krankenversicherung hat...."

---

Da habe ich was für dich:

(Zitat)
"Wenn Bush davon redet, die Steuern zu senken, betrifft das nur die Bundessteuern, nicht die Gesamtsteuern. Das ist etwa so, als würde die EU erklären, dass sie das viele Geld nicht braucht und gerne einige Milliarden an die einzelnen Mitgliedsstaaten zurückgeben würde. Land und Kreis erheben trotzdem weiter die Steuern, von denen sie glauben, dass sie sie brauchen. Wer sich wundert, warum viele US-Bürger einer landesweiten allgemeinen Krankenversicherung skeptisch gegenüberstehen, soll sich überlegen, wie es wäre, wenn die EU alle nationalen Versicherungen durch eine zentrale, von Brüssel gelenkte würde ersetzen wollen."

Quelle:

http://usaerklaert.wordpress.com/...

Und bevor einer fragt: Das ist nicht *mein* Blog, sondern der eines in Deutschland lebenden US-Amerikaners mit deutscher Ehefrau.
Kommentar ansehen
13.08.2009 11:44 Uhr von RickJames
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Diesem Volk kann man wirklich alles Einreden.
"Saddam hat Massenvernichtungswaffen"
"Saddam war an 9/11 beteiligt"
"Wenn wir den Reichen Steuern erlassen geht es allen besser"(trinkle down economics)
"Global Warming ist nur eine Erfindung der Europäer"
"Die Terroristen hassen uns wegen unserer Freiheit"
u.s.w.
Kommentar ansehen
13.08.2009 11:54 Uhr von Graf_Kox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mordo: Naja, es ist wohl schon ein Unterschied zwischen der EU und ihren Mitgliedsstaaten (die wie du ja weißt alle souveräne Staaten sind) und einem einzigen Land mit seinen Bundesländern, auch wenn dieses größer ist.
Kommentar ansehen
13.08.2009 12:10 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wollte auch lediglich: die Sichtweise eines (zumindest ehemals) Betroffenen einbringen.

(Auch auf die "Gefahr" hin, dass Mr. Stevensons Vergleich ein wenig hinken könnte.)

;)
Kommentar ansehen
13.08.2009 12:28 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Kurze Vorstellung: Das war aber eine kurze Vorstellung mit Obama als Heilsbringer, der die Lahmen zum Gehen bringt, die Dürstenden labt und bei passender Gelegenheit über´s Wasser geht *lacht
Kommentar ansehen
13.08.2009 12:55 Uhr von Schäff
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Desinformation durch amerikanische Medien: Ich kann mich Meislingers Kritik an den amerikanischen Medien anschließen. Als ganz besonders schlimmes Beispiel sei da mal der amerikanische Sender Fox erwähnt:

http://www.youtube.com/...

(Darin dreht es sich zwar nicht um die Gesundheitsreform, trotzdem ist es sehr anschaulich)
Kommentar ansehen
13.08.2009 13:04 Uhr von Graf_Kox
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fox: Fox ist nichts weiter als der verlängerte Arm der Republikaner um dem Pöbel die nationale Ideologie einzutrichtern. Das ist Gott sei Dank auch in Amerika bekannt. Auf einer Stufe mit der Springer Presse (Bild) in Deutschland.
Kommentar ansehen
13.08.2009 13:46 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhhh: Das kann man von hier aus schlecht einschätzen. Vieles bekommen wir nämlich garnicht mit.
In den Nachrichten heißt es immer nur "Die Bevölkerung wehrt sich gegen Obamas Gesundheitsreform", ohne wirkliche Gründe zu nennen. Da kan man sich kein richtiges Bild machen.

Meine Meinung...
Kommentar ansehen
13.08.2009 16:24 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
die amerikaner: wehren sich bestimmt nicht gegen ein bessere gesundheitsversorgung.

nur weiss obama ganz genau, dass seine vorgänger allesamt an den allgemeinnützigen reformen im gesundheitswesen gescheitert sind.

es sind genau dieselben lobbyisten die obama zur marionette gemacht haben, die in der vergangenheit IMMER reformen scheitern ließen.

von daher kann er jetzt ruhig weiter dampfplaudern und versprechungen abgeben...bis jetzt hat er sich ja nicht gerade an viele versprechen gehalten.

ähnlich ging es auch herrn seehofer, als er eine liste einführen wollte mit medikamenten, die nachweislich einen nutzen haben.
er scheiterte daran, wie er selber in einem interview zugab, an der macht der pharmalobby.
Kommentar ansehen
13.08.2009 19:32 Uhr von Lars88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habt recht: Ich glaube einfach mal, dass Obama mal wieder ein Präsident mit Hirn ist!
Nur Ami´s sind absolute Kapitalisten! Und sind geprägt von dem Kalten Krieg, ergo ist alles, was in die Richtung von Sozialismus geht falsch und gefährlich!
Noch dazu sehen sie selbst jetzt während und teils nach der Wirtschaftskrise den Grund nicht!
Es liegt am reinen Kapitalismus! Großunternehmen können nahezu machen was sie wollen!
Ihre Chefs, wie hier zu Lande z.B. Wiedeking, treibt das Unternehmen in den Ruin und bekommt dafür millionenstarke Abfindungen!
Und Obama als Hitler zu bezeichnen?! Die spinnen doch....
Kommentar ansehen
13.08.2009 20:05 Uhr von joggolade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AHAHAHA: ohja, kaum is iwas is die palin schon gleich vorn mit dabei und lügt munter rum. gott hasse ich diese doofe frau >____<


die sollten mal lieber froh sein, denn wie man sieht leben wir in deutschland einfach besser als die amis, egal wer was sagt. wir haben immerhin ein gesundheitssystem...wird zwar auch immer schlechter unter der derzeitigen politischen spitze aber immerhin.

und was is so schlecht an sozialismus, in maßen isser soga gesund für die politik und alles...wie man ja früher gesehn hat, doch jetz orientiert sich alles mehr an den USA mit ihrem kapitalismus, geht natürlich alles den bach runter ^^

ich hoff die amis werden iwann auch mal schlau

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?