12.08.09 22:16 Uhr
 358
 

Italien: Höhere Bußgelder bei Nacht

Wer zwischen 22 Uhr und sieben Uhr nachts in Italien zu schnell fährt, wird jetzt noch stärker zur Kasse gebeten.

Bis zu einem Drittel mehr kosten die Regelverstöße jetzt. Wer tagsüber bis zu 40 km/h zu schnell gefahren ist bezahlt 155 Euro und bei Nacht 207 Euro.

Bei Alkohol und Drogen im Straßenverkehr wird es richtig teuer. Tagsüber werden hierbei 1.500 Euro fällig und nachts 2.000 Euro. Grundsätzlich wird neben dem Fahrverbot auch das Fahrzeug beschlagnahmt, soweit es Eigentum des Fahrers ist.


WebReporter: LucasXXL
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Nacht, Bußgeld
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2009 22:22 Uhr von hallo24
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ob das was bringt? Nachts ist doch im Allgemeinen nicht so viel auf den Strassen los.
Kommentar ansehen
12.08.2009 23:27 Uhr von darkdaddy09
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
es würde eher was bringen, wenn Rasern: höhere Strafen zukommen würden. Bis 40 km/h zu schnell und nur 155 Euro Strafe? Was isn das? Da lohnt sich der ganze Aufwand gar nimmer.

ab 31 km/h zu schnell sollten es schon min. 500 Euro sein.
Und wer meint, 100 km/h schneller zu fahren, der sollte für 3 Jahre in den Knast!
Kommentar ansehen
13.08.2009 00:01 Uhr von fortimbras
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
nachts sollte generell: schnelleres fahren erlaubt sein
zum beispiel 70 in geschloßenen ortschaften
nachts ist doch auf den straßen nichts mehr los da kann mqan mal schneller fahren ohne jemanden zu gefährden

bei alkohol und drogen würd ich auch nicht zwischen tag und nacht unterscheiden wollen
die gefahr die von solchen fhrern ausgeht dürfte in solchen fällen ungefähr gleich hoch sein
tagsüber vielleicht eher mehr als weniger weil ja mehr auf den straßen unterwegs sind die man in einen unfall verwickeln könnte
Kommentar ansehen
13.08.2009 02:12 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn man nachts unterwegs ist, kann man fast denken, dass da gar keine Verkehrsregeln mehr gelten.

Wenn man sich überlegt, ab welcher Entfernung man eine dunkel gekleidete Person am Strassenrand erkennt, wäre ich gegen eine erlaubte höhere Geschwindigkeit in Ortschaften.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unglaublich: Schwuchtel bekommen gleiche Rente wie normale Menschen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour.
Goslar:18-Jährige von Exfreund mit Messer attackiert und schwer verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?