12.08.09 20:06 Uhr
 4.695
 

Deutscher Schilderwald wird abgeholzt

Um die Sicherheit im Straßenverkehr zu verbessern, überlegte sich unser Verkehrsminister Tiefensee (SPD), acht Verkehrsschilder aus der StVO zu entfernen - jedoch werden dafür drei neue kommen. Immerhin werden unsere Straßen von fünf Schilder-Typen befreit.

Einige Jahre wird es wohl noch dauern, bis alle Schilder entfernt sind.

Derzeit hängen rund 20 Millionen Schilder in Deutschland.


WebReporter: gashone
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Schild
Quelle: www.auto-motor-und-sport.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2009 19:45 Uhr von gashone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine genaue Auflistung der neuen Schilder und jener die entfernt werden befinden sich in der Quelle.
Kommentar ansehen
12.08.2009 20:14 Uhr von Python44
 
+23 | -7
 
ANZEIGEN
Super Sache: die paar Motorradfahrer die ums Leben kommen sind ja selbst Schuld, wenn sie unerwartet auf Rollsplitt kommen und nicht Schrittgeschwindigkeit fahren...

Oder die Eisglätte auf der Talbrücke, obwohl ringsum überall +Grade herrschen...
Kommentar ansehen
12.08.2009 20:16 Uhr von Slippy01
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Versteh ich: das richtig: Fußgängerüberweg und Splitt/Schotter fallen weg?
Also die find ich wichtiger als z.B. "Parkraumbewirtschaftung". Den Zebrastreifen sieht man nicht unbedingt sofort, wenn der schon etwas abgefahren ist und wenn sowas übersehen wird, kann es ziemlich schnell ins Auge gehen...
Kommentar ansehen
12.08.2009 20:31 Uhr von Jlaebbischer
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Keins der Schilder ist unnütz.

Keine Ahnung, was unser Herr Minister da fürn Mist verzapft.

Und ein Extra Schild für Inliner?

Es sind ja auch sooooooooo viele davon in D unterwegs...
Kommentar ansehen
12.08.2009 20:37 Uhr von Johnny Cache
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Wichtige Schilder: Verstehe nicht warum ausgerechnet diese abgeschafft werden sollen. Die sind doch ausnahmslos sinnvoll...

Auf der anderen Seite frage ich mich aber warum es an Kreuzungen oft Warnungen vor Kinderpornos gibt. Hab dort noch nie welche gesehen... ;)
Kommentar ansehen
12.08.2009 20:43 Uhr von StewieG
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Das sind so ziemlich sinnvolle schilder die der da entfernt und sinnlose die dazu kommen sollen O.o

Offtopic: beim überfliegen der Polit-News dachte ich mir erstmal"häh? was fürn Schilderwald? wo steht der?, kenn ich garnicht ... schwarzwald ... ja .. aber n schilderwald?" ^^
Kommentar ansehen
12.08.2009 20:45 Uhr von o_0
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht bekommen wir ja neue Stoppschilder :D
sorry could not resist ;)
Kommentar ansehen
12.08.2009 20:50 Uhr von hardyone
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
omg: heute in bielefeld habe ich mir 2 min gedanken darüber gemacht was was mir das schild "fahrradstraße" mit dem anhang "autos und motorräder dürfen durch" für nen sinn ergibt und nu so was ....
Kommentar ansehen
12.08.2009 20:54 Uhr von Johnny Cache
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@hardyone: Die Schilder sind dafür gedacht dich abzulenken damit du nicht bemerkst daß Bielefeld gar nicht existiert.
Was die nicht alles für die Verschwörung tun. ;)
Kommentar ansehen
12.08.2009 21:34 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Aha: durch entfernen von Schildern, die vor Gefahren warnen werden unsere Straßen also sicherer?
Damit ich hier nicht nochmal die selben Schilder erwähne, bringe ich mal andere Schilder ins Gespräch. zb. Das "Bahnhof"-schild. Besonders in großen Städten ist der Bahnhof ein Hauporientierungspunkt, den man ohne Schilder aber nicht unbedingt findet, wenn man sich nicht auskennt.
Und der schlechte bzw. ungenügend befestigte Straßenrand ist also auch unwichtig?!
Und was zum Teufel ist die "durchlässige Sackgasse"?
Kommentar ansehen
12.08.2009 21:38 Uhr von megaakx
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Meinung: Ich habe irgendwie das Gefühl, das der gute Tiefensee den Sinn der Abholzungsforderungen nicht verstanden hat. Wenn ich mir betrachte, welche Verkehrszeichen verschwinden sollen (Ufer, Bahnübergang, etc) kann man eigentlich nur den Kopf schütteln...
Kommentar ansehen
12.08.2009 22:01 Uhr von LocNar
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Die spinnen die Politiker: Also ich sehe bei den Schildern, die entfernt werden sollen, fast nur sehr sinnvolle und wichtige Schilder (Rollsplit, Eisglätte Fußgängerüberweg etc.).

Irgendwie haben die alle einen gewaltigen Schuss, unsere Volkstreter.
Kommentar ansehen
12.08.2009 22:10 Uhr von megaakx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Allein schon: für die Streichung von "Ufer" hat Tiefensee eine Ohrfeige verdient
Kommentar ansehen
12.08.2009 22:38 Uhr von Colonel07
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Supi Staatsschulden Sprengen das Verständliche
Wirtschaft geht allgemein den Bach runter
Gesundheit kann sich ein Otto-Normal Verbraucher nicht mehr leisten
und Statt Straßen zu Sanieren oder Engpässe auszubauen wird dann der "Schilderwald" Dezimiert


Dem Sollte man mit den Schildern mal Ordentlich einen auf die Finger hauen. Nur am Sch**** bauen die Politiker
Kommentar ansehen
12.08.2009 22:50 Uhr von JetsetWilly
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Mann hat sich bestimmt etwas dabei gedacht! - Kein Mensch sucht den Bahnhof, weil er doch ständig mit dem Dienstwagen unterwegs ist.
- Am Zebrastreifen bleibt eh keiner stehen
- Der Entfall von Eisglätte, dem abfallenden Ufer und Steinschlag ersetzen die Abwrackprämie
tbc
Kommentar ansehen
12.08.2009 22:59 Uhr von Botlike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fehler in der Quelle: Nicht das Schild mit der Aufschrift "Einbahnstraße" wird abgeschafft, sondern das viereckige Schild mit einem weißen Pfeil auf blauem Grund. Das bedeutet zwar das gleiche, steht aber nicht parallel, sondern quer zur Fahrbahn und ist somit aus der Fahrtrichtung besser zu sehen. Wird aber angeblich zu oft mit den runden Schildern mit Pfeilen drauf verwechselt und daher abgeschafft.
So ein Blödsinn! Viele Schilder davon sind vollkommen sinnvoll, im Gegensatz zu den neuen!
Kommentar ansehen
12.08.2009 23:19 Uhr von gewitterboy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Online-Petition Also das schlägt dem Fass den Boden aus. Ich kann den meisten Kommentatoren nur Recht geben. Ich denke, dass das hier nach einer Online-Petition schreit. Sagt es weiter, sprecht mit Euren Freunden und Bekannten. So langsam müssen wir alle was machen ansonsten werden wir immer die Dummen sein, die mit den Entscheidungen irgendwelcher Irrläufer leben müssen. Und Ihr wisst genau: Ist ersteinmal so eine Entscheidung raus, dann ist sie so gut wie nicht umkehrbar. Ich beziehe das jetzt nicht nur auf die Sache mit dem Schilderwald sondern auch allgemein auf unsere innere Politik. Online-Petitionen sollen da richtig wirkungsvoll sein.

Jeder hat eine Meinung!
Sagt Sie!!!
Ihr werdet sehen: Niemand ist alleine!!!
Kommentar ansehen
12.08.2009 23:53 Uhr von Talknmountain
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Uralte News
Kommentar ansehen
13.08.2009 00:12 Uhr von deviline
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Pünktlich zum Schulanfang: wird das Schild "Fußgängerüberweg " abgeschafft...stören da jemanden die fallenden Unfallzahlen?
Und überhaupt: wer geht schon zu Fuß: Rentner, Arbeitslose, Mütter mit Kindern (teure Kinderbetreuung)...ein Schelm, wer Böses dabei denkt ;-)
Kommentar ansehen
13.08.2009 00:14 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Richtisch: Die guten und wichtigen schilder kommen weg und die unnützen kommen so ist es doch immer...
Kommentar ansehen
13.08.2009 01:00 Uhr von Botlike
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@deviline: <verschwörungstheorie>
Genau, die SPD war doch für Tempo 130. Jetzt brauchen sie mehr Verkehrstote, damit sie das ohne Wählerverlust durchziehen können.
</vt>
Kommentar ansehen
13.08.2009 01:34 Uhr von Mr.Gato
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Solche Schilder, wie Eisglätte oder Zebrastreifen werden ganz sicher deshalb wegfallen, um die erlaubte Höchstgeschwindigkeit mal wieder zu senken.

Na toll...

Kein Zebrastreifenschild mehr (nichtsdestotrotz halte ich die auch für überflüssig), dann 30, statt 50.
Kommentar ansehen
13.08.2009 02:56 Uhr von SEGAfanSfP
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Damen und Herren: Die deutsche Politik. Erst reden, dann reden, dann ganz, ganz lange nichts und am Schluss DENKEN.
Kommentar ansehen
13.08.2009 07:22 Uhr von gashone
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mein Favorit durchlässige Sackgasse.. Die kommt nun vor/hinter jede Strasse in Deutschland.
Kommentar ansehen
13.08.2009 07:50 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die sollen lieber die Parkverbote revolutionieren. Diese Schilder stehen doch haufenweise und vor allem überall. Weg mit dem Mist und dafür Straßenmarkierungen.

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?