12.08.09 15:26 Uhr
 319
 

Ostsee: Ist die "Arctic Sea" von Piraten gekapert worden?

Das Frachterschiff "Arctic Sea" ist verschwunden. Bereits vor drei Wochen verprügelten Betrüger, die sich als Drogenfahnder ausgaben, die Besatzung. Anscheinend waren sie auf der Suche nach Drogen. Nach zwölf Stunden verschwanden sie wieder, wie der Kapitän der Küstenwache mitteilte.

Doch nun zweifelt man daran, dass die Piraten das Schiff verlassen haben. Eigentlich war geplant, dass der Frachter am 3. August in Nordafrika anlegen sollte, was er aber nicht tat. Heute weiß man nicht, wo das Schiff mit der Besatzung aus Russland abgeblieben ist.

Selbst Russland und Großbritannien schalteten sich jetzt ein. Doch es gibt noch eine andere Möglichkeit, außer einem Piratenüberfall, was der "Arctic Sea" geschehen sein könnte. Es könnte sein, dass es bereits irgendwo unerkannt in einem Hafen liegt.


WebReporter: H311dr1v0r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Pirat, Ostsee
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2009 15:36 Uhr von fortimbras
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
dann muss nun wohl die BW nach berlin: wir können uns das nicht bieten lassen dass die piraten unsere schiffe entführen also muss sofort die b undeswehr ins innenland

wer nun den zusammenhang nicht versteht soll sich das einfach vom verteidigungsminister jung erklären lassen...
Kommentar ansehen
12.08.2009 15:39 Uhr von Zauberonkel
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
sagt die "Bild"
Kommentar ansehen
12.08.2009 16:08 Uhr von chip303
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
gib dem Kind n anderen Namen und schon löhnen die Versicherungen....

wäre nicht das erste Mal...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?