12.08.09 15:04 Uhr
 519
 

Essen: Brauerei schickt Belegschaft in Kurzarbeit

Die Privatbrauerei Stauder beschloss gemeinsam mit dem Betriebsrat, ihre 110 Mitarbeiter seit Anfang August auf Kurzarbeit setzen.

Da die Preise für Rohstoffe drastisch gestiegen sind, sah sich die Stauder-Brauerei gezwungen, ihre Belegschaft in Kurzarbeit zu schicken.

Die Privatbrauerei Stauder leidet wie die gesamte Branche unter dem Rückgang des Umsatzes.


WebReporter: obafichte
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Essen, Brauerei, Kurzarbeit, Beleg, Belegschaft
Quelle: www.bierspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2009 14:46 Uhr von obafichte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Niemand ist vor der Krise sicher. Es ist nur zu hoffen, dass die Brauerei ihre Probleme beheben kann und nicht wie so viele andere vom Markt verschwinden wird.
Kommentar ansehen
12.08.2009 15:39 Uhr von fortimbras
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
guter plan: man schickt die arbeiter in kurzarbeit
und die sind dann so um ihren job besorgt dass sie das trinken anfangen und schon erlebt die brauerei einen aufschwung...


wenn man mit den hohen rohstoffpreisen nicht klar kommt ist das doch eher ein insolvenzfall als ein fall für kurzarbeit oder?
ich glaube nicht dass die rohstoffpreise mit dem eventuellen ende der krise sinken werden
Kommentar ansehen
12.08.2009 15:47 Uhr von Pursel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wasser, Malz, Hopfen, Hefe sind also so viel teurer geworden? Dann müsste es den anderen Brauereien doch ähnlich gehen, oder nicht?
Kommentar ansehen
12.08.2009 16:04 Uhr von chaintek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bla .. blubb ich höre immer nur alles wird teurer und niemand kauft mehr etwas ....

Alles LÜGEN! Wenn ich in der City bin, dann sind die Geschäfte voll, an den Kassen stehen endlose Schlangen, die Cafes sind voll ...
Kommentar ansehen
12.08.2009 16:54 Uhr von E-Norden
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stauder ist eine Privatbrauerei die Großen wie InBev (Becks) oder Radebegere können viel mehr druck auf die Preise aus üben als so eine Kleine Brauerei. Und Es sind halt viele Rohstoffe gestiegen da Aktien in Keller gefallen sind und was macht man den? in Gold Schweine und andere Rohstoffe Investieren.

Ja Leute gehn ins Cafe doch die meisten Leute trinken in Cafe Kaffee oder Cocktails für Bier sind die Kneipen da und die machen auch immer mehr Dicht Darunter Leiden noch die wenigen Privatbrauereien. Ich Bin Stauder Liebhaber es gibts kein Bessers Bier.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?