12.08.09 14:29 Uhr
 860
 

Lotto-Jackpot in Italien: "Bild" und Airberlin bringen 140 Leser nach Mailand

ShortNews berichtete bereits über den Rekord-Lotto-Jackpot in Italien, der inzwischen auf 131,5 Millionen Euro geklettert ist.

"Bild" und Airberlin haben daher eine Aktion gestartet und werden 140 Leser nach Mailand bringen. Um 6:40 Uhr starten die Zubringerflüge am Donnerstagmorgen in Richtung Berlin. Von dort aus geht es dann um etwa 12 Uhr nach Italien.

Bis 16 Uhr am heutigen Nachmittag muss man eine Frage richtig beantworten, um die Chance auf einen Platz im Flugzeug zu haben. Jeder der 140 Gewinner bekommt dann 50 Euro, die er in Italien ausgeben kann, zum Beispiel um einen Lottoschein abzugeben.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bild, Italien, Lotto, Jackpot, Mailand, Leser
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt
Pinneberg: Familienvater darf mit Zweitfrau zum Wohl der Kinder zusammenwohnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2009 15:40 Uhr von DanielKA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh Herr lass mich gewinnen...
bei dem Betrag hätt ich ausgesorgt und mit nem Großteil des Geldes, angelegt in einer Stiftung, kann man auch viel Gutes tun.... :D
Aber grundsätzlich ist das echt wahnsinn...
die meisten kaufen sich 5 Autus, 4 Häuser, etc.
vieles, dass sie nicht benötigen...
Kommentar ansehen
12.08.2009 15:50 Uhr von korem72
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
erklärt: Bild dann mit Hilfe der Stewardessen auch wie und wo man diese Lottoscheine ausfüllt? Das ist nämlich anders als hier in D und würde ( schon wegen der Sprache) kompliziert werden können - wenn die Annahmestelle nämlich ( wie sehr oft) eine Bar ist.....

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Toter Mann in Gemeindehaus entdeckt
Diesel-Fahrverbote: Bundesverwaltungsgericht vertagt Urteil
Hamburg: Mutmaßlicher Vergewaltiger wurde festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?