12.08.09 12:41 Uhr
 136
 

Madonna-Konzert in Warschau auf den Marientag gelegt

Polen, ein erzkatholisches Land, hat Angst, dass die westliche Presse den tiefen Glauben zum Anlass nehmen und über die jüngste Debatte um ein Madonna-Konzert spotten wird.

Hintergrund ist ein Konzert der Pop-Diva am so genannten Marientag. An diesem Tag feiern Katholiken aus aller Welt die Aufnahme Marias in den Himmel. In Polen wird zudem das Bild der "Schwarzen Madonna" als Nationalheiligtum verehrt.

Gerade die Kleriker in Polen gehen daher von einer gezielten Provokation des umstrittenen US-Stars aus, wenn sie an diesem heiligen Tag ein Konzert geben möchte.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Konzert, Madonna, Warschau
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?