12.08.09 10:24 Uhr
 961
 

Neueste Umfragen: Koalition aus CDU/CSU und FDP wieder fraglich

Laut neuesten Wahlumfragen kann die bisher favorisierte Koalition aus Union und FDP nur noch knapp mit einer Mehrheit rechnen. Laut einer Umfrage des "Handelsblatt" verlieren die drei Parteien sogar ihre monatelang gehaltene Mehrheit.

Die neue Statistik des "Handelsblatt" weist einen Rückgang der Unionsparteien um gleich fünf Prozentpunkte aus, sodass die Parteien nur noch auf 33 Prozent kommen. Zusammen mit der FDP, die laut Umfrage auf 15 Prozent kommt, würde eine schwarz-gelbe Koalition nur noch 48 Prozent erhalten.

In Umfragen des Fernsehsenders RTL und des Magazins "Stern" erhielt eine Koalition aus Konservativen und Liberalen eine knappe Mehrheit von 51 Prozent. Linke, Grüne und SPD veränderten ihre Werte nicht oder nur geringfügig. Je nach Umfrage konnten diese Parteien je ein Prozent dazu gewinnen.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Umfrage, CDU, FDP, CSU, Koalition
Quelle: de.euronews.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.08.2009 10:59 Uhr von fortimbras
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
sind die umfragen alle getürkt: oder ist das volk wirklich so dumm?
warum bekommen cdu und fdp noch so viele stimmen?
bei der fdp kann ich ja noch fast nachvollziehen dass sich die masse blenden lässt aber cdu?
die haben nun 4 jahre die regierung gestellt und haben sich bei allen entscheidungen gegen die spd durchgesetzt
4 jahre lang haben die nur mist gemacht
und die wollt ihr wählen?...
Kommentar ansehen
12.08.2009 11:09 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
ICH WÄHLE FREIHEIT: PIRATEN FTW
Kommentar ansehen
12.08.2009 11:13 Uhr von Exituz23
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ist egal ob CXU+FDP auf 51% kommen: Zur Not holen sie halt noch die Grünen mit ins Boot.

Die dann zwar endgültig ihre Glaubwürdigkeit verlieren werden, aber viel is da eh nich mehr.

Und hey, was man in HH falsch machen kann geht auch im Bund :D
Kommentar ansehen
12.08.2009 11:35 Uhr von StewieG
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ein paar intelligente Wæhler und intelligente gruene und wir wæren vor diesen wahnsinn gerettet!!

nunja, notfalls muessen wir ein paar jæhrchen ueberleben und dann wissen auch die FDP/CDU/Gruenenwæhler, das sie da auf etwas hereingefallen sind!
Kommentar ansehen
12.08.2009 11:56 Uhr von MX90
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ fortimbras: "sind die umfragen alle getürkt?"

Im Prinzip schon. Die meisten Umfragen werden per Telefon durchgeführt, jedoch wird in keiner Statistik aufgeführt, wie viele der Befragten keine Aussage gemacht bzw. nicht gewählt haben. Die eigentliche Stichprobe kann also geringer sein als die angegebenen 1000 bis 2000 Befragten.

Da aber selbst bei 2000 Befragten immer noch signifikante Schwankungen auftreten, werden die eigentlichen Ergebnisse überhaupt nicht veröffentlicht, sondern mit anderen Ergebnissen bzw. dem zu erwartenden Ergebnis abgeglichen. Das tun die Institute nicht ohne Grund, es würde schon sehr unseriös wirken, wenn bei zehn aufeinander folgenden Umfragen zehn deutlich abweichende Ergebnisse herauskämen.

Entsprechend ist die sogenannte Sonntagsfrage wenig aussagekräftig.
Kommentar ansehen
12.08.2009 12:08 Uhr von Metal_Invader
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich bin Pirat: Klarmachen zum Ändern!

Am 27. September Piraten wählen.
Kommentar ansehen
12.08.2009 12:25 Uhr von ThomasHambrecht
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn jeder die Piraten wählt der überall vorgibt Pirat zu sein, dann erreichen die doch noch die 5%-Hürde.
Kommentar ansehen
12.08.2009 13:16 Uhr von Doug90
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Was genau hat jetzt die Piratenpartei damit zu tun? Hauptsache, ihr könnt "Klarmachen zum Ändern" schreiben lol...

Das wird dieses Jahr ja ein interessanter Wahlkampf. Und ich hab mich schon auf eine "sichere" Regierungsbeteiligung der Liberalen gefreut. Jetzt heißt es hoffen und bangen^^.
Kommentar ansehen
12.08.2009 13:40 Uhr von Lmax1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich erinnere mich an Umfragen vor der letzten Wahl da wurde im Frühling sogar noch eine Zweidrittelmehrheit für Schwarz/Gelb für möglich gehalten. Insofern denk ich mal, dass nach diesen Umfragen das Wahlergebnis auch noch nicht so sicher ist, wie mancher gerne glauben würde.

Ansonsten haben wir nach der Wahl wieder mal eine Regierung, über die sich alle Wähler aufregen und sich betrogen fühlen werden - obwohl die, die´s gewählt haben, eigentlich selbst schuld sind und es hätten besser wissen müssen.
Kommentar ansehen
12.08.2009 16:29 Uhr von Loxy
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Am 27. September Piraten wählen."

Ich habe gestern bei unseren Kommunalwahlen etc. schon mein Kreutzchen bei den Freibeutern gemacht :o)

"Klar machen zum ändern." finde ich übrigens doof. Ich sage "Klar machen zum entern! Brandschatzt den Bundestag und sterbt lieber einen ehrenvollen Tod als eure Seele an die dreckige Lobbyisten-Mischpoke zu verkaufen."

...ich bin aber auch ein Rebell *Arrrrrrrrrr*
Kommentar ansehen
12.08.2009 19:38 Uhr von spacerader73
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Jupp-im Internet das "Piratenmaul" weit aufreißen und bei der Wahl erreichen sie dann doch nur ca.1 evt. 2 %. lol...
Kommentar ansehen
12.08.2009 19:41 Uhr von spacerader73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Emnid auch nur noch: 49:47 für Schwarz/Gelb. Die Antisozialdarwinismuskampagne scheint erste, kleine Früchtchen zu tragen. Gefällt mir!
Bei Forsa sind es noch deutliche 51:44 (38+13)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?