11.08.09 20:56 Uhr
 590
 

Gladbecker Geiselgangster erneut verurteilt: Urteil geht ihm "am Arsch vorbei"

Wie bereits heute bei SN berichtet wurde, musste sich Hans-Jürgen-Rösner wegen Drogenbesitzes vor dem Amtsgericht verantworten. Rösner ist als einer der Gladbecker Geiselgangster in die Deutsche Kriminalgeschichte eingegangen.

Rösner, der wegen der Geiselnahme und der damit in Verbindung stehenden Tötung zweier Geiseln eine lebenslange Haftstrafe abzusitzen hat, wurde vom Amtsgericht wegen des Drogenbesitzes zu weiteren sechs Monaten Haft verurteilt.

Somit verschiebt sich für Rösner auch die Möglichkeit, frühestens 2016 vorzeitig aus der Haft entlassen zu werden. Rösner sagte, dass ihm das Urteil "am Arsch vorbei" geht. Bereits in seinem Schlusswort sagte er zu dem Richter: "Sie können mir geben, was sie wollen. Es interessiert mich nicht".


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Urteil, Geisel, Arsch
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 21:00 Uhr von Dark_Itachi
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
hm....soviel zum Thema Resozialisierung...
Resozi hat bei lebenslanger Haft aber sowieso keinen Sinn und keinen Nutzen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 21:02 Uhr von JunkyardDog
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kaltblütig skrupellos und unberechenbar...

Wer die Entführung samt Medienspektakel noch in Erinnerung hat, wird sich an den Mann noch mit unbehagen erinnern.
Wehe denen, die diesem Mann nach seiner Haftentlassung über den Weg laufen. Dieser Mensch ist potentiell hochgefährlich.. Seine lapidaren Kommentare unterstreichen diesen Eindruck nur noch..
Kommentar ansehen
11.08.2009 21:04 Uhr von Aether
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Todesstrafe! Einführen!

Auge um Auge, Zahn um Zahn.

Er ist und bleibt ein primitiver Mörder.

Und jetzt kommt mir nich mit eurem weicheiergetue und gendermainstream.... Die Todesstrafe ist genau richtig für Mörder.
Kommentar ansehen
11.08.2009 21:10 Uhr von Dark_Itachi
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ Aether: Na wenn das mal mein Kriminologie-Prof. lesen würde...der frisst Dich :-D

Aber ich bin prinzipiell auch für die Todesstrafe in bestimmten Fällen. Ich kann Dir versichern, dass ich gewissenstechnisch die meisten Schwierigkeiten in meiner Kriminologie-Klausur hatte, als ich nach Argumenten GEGEN die Todesstrafe gefragt wurde und so zwischen 10-20 davon erläutern musste....:-D
Kommentar ansehen
11.08.2009 21:23 Uhr von bpd_oliver
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der: wird das Gefängnis eh nicht mehr lebend verlassen, da nach Verbüssen seiner Haftstrafe noch die Sicherungsverwahrung im Raum steht. Und da gute Führung anders aussieht als das, was Rösner da zeigt (keine Einsicht, keine Reue), wird er wohl doch noch länger als bis 2016 gesiebte Luft atmen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 21:33 Uhr von Krebstante
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mich noch gut an die Geiselnahme damals erinnern.
Der Typ darf das Gefängnis nie wieder verlassen, Sicherheitsverwahrung muss 100 prozentig sichergestellt werden, ohne wenn und aber.
Kommentar ansehen
11.08.2009 23:08 Uhr von Achtungsgebietender
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Rösner hat absolut Recht! Bei einer derart langen: Strafe würden diese sechs Monate wohl jedem am Arsch vorbeigehen. Aber hier regt sich wieder jeder künstlich auf...
Kommentar ansehen
12.08.2009 00:47 Uhr von anderschd
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das nenn ich mal: den Abschaum der Gesellschaft.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?