11.08.09 18:43 Uhr
 495
 

USA: Gefängnisleitung schneidet Bibelzitate aus privaten Briefen heraus

Wie von Menschenrechtsgruppen kritisiert wurde, wurde im Rappahannock Gefängnis im Bundesstaat Virginia der Brief einer Mutter an ihren in Haft sitzenden Sohn wegen Bibelstellen dermaßen zensiert und beschnitten, dass dieser aussah wie "Schweizer Käse". Dies gab die Agentur CNA bekannt.

Nach dem Gesetz können Briefe zensiert werden, aber Inhaftierten muss der Zugang zu religiösen Büchern möglich sein. Selbst der Autor Dostojewski konnte die Bibel lesen, als er in zaristischen Gefängnissen saß, so schrieb u.a. die Menschenrechtsvereinigung an das Gefängnis.

Wie eine Website berichtete, hat die Gefängnisleitung darauf reagiert und zugesagt, dass Religionsmaterial nicht mehr einbehalten wird. Andere Leiter von Haftanstalten verweigern dies weiter. Der Chef des Rutherford Instituts: " Wenn irgendetwas, dann ist es geistliche Nahrung, die viele Gefangene brauchen..."


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Gefängnis, Brief, privat, Bibel
Quelle: www.kath.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 18:11 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das höre ich zum ersten Mal aus den USA, dass Bibelstellen aus Briefen herausgeschnitten und Zeitungsartikel mit christlichem Inhalt beschlagnahmt werden.
Kommentar ansehen
11.08.2009 19:27 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vor allem wenn man bedenkt, dass es wohl kaum einen christlicheren Staat(nach dem Vatikan natürlich) auf der Welt geben dürfte...
Kommentar ansehen
11.08.2009 22:02 Uhr von fortimbras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trotzdem dürfen wir nicht vergessen: amerika hat das beste rechtssystem rechtsempfinden und die beste demokratie der welt
amerika ist frieden liebe und freundschaft
und auf jeden fall grundverschieden zu irgendwelchen arabischen staaten (taliban) china oder nordkorea...
jedweder vergleich der nicht zum ergebniss hat dass diese staaten keine parrallelen zu amerika haben unterliegen der staatlichen zensur und können mit der todesstrafe belegt werden...
Kommentar ansehen
12.08.2009 10:56 Uhr von Dr.G0nz0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
bibelzitate: also erstens hat jeder gefängnisinsasse in den usa das recht auf eine bibel. darum geht es hier ja nicht.

es geht hier darum, dass ein gefangener einen brief voller bibelzitate erhalten hat. die wahrscheinlichste erklärung (wenn der brief danach tatsächlich wie ein schweizer käse aussah) ist, dass hier ein geheimcode verwendet wurde um nachrichten rein oder rauszuschmuggeln.

das ist gängige praxis in us gefängnissen und wers nicht glaubt, der kann sich ja mal ein paar dokus zum thema anschauen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?