11.08.09 18:36 Uhr
 334
 

Innenministerium will keinen Internetausweis zur Nutzeridentifizierung einführen

Einem Bericht der "Rheinischen Post" zufolge dachte die Bundesregierung jüngst über eine Möglichkeit zur Nutzeridentifizierung im Internet nach.

Dies dementierte nun eine Sprecherin des deutschen Innenministers Wolfgang Schäuble: "Pläne zu einem Internet-Ausweis mit der Möglichkeit der Rückverfolgung" lägen nicht vor.

Im Dezember 2008 beschloss der Bundestag ein Gesetz, dass ab 2010 ein neuer elektronischer Personalausweis eingeführt wird. Hierauf soll ein elektronischer Identitätsnachweis ohne jegliche biometrische Daten gespeichert sein.


WebReporter: noalias
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Nutzer, Innenminister, Innenministerium
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 17:56 Uhr von noalias
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lest euch bitte die Quelle durch - zu viel Text, um alles in eine ShortNews zu fassen, sry. ;) Ist auf jeden Fall interessant, was in der Quelle steht.
Kommentar ansehen
11.08.2009 18:50 Uhr von Mordo
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Aus der Quelle: "Das Bundesinnenministerium weiß nichts von einem Vorhaben der Bundesregierung, Netzbürger identifizieren und ihren Online-Aktivitäten besser auf die Spur kommen zu wollen."

---

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten."

Geht endlich sterben, ihr Überwachungsfanatiker.

-.-"
Kommentar ansehen
11.08.2009 19:43 Uhr von usambara
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
noch nicht aber nach der Wahl.
Kommentar ansehen
11.08.2009 21:07 Uhr von Dark_Itachi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum wirds nicht eingeführt?? Weils eventuell gegen das Grundgesetz gerichtet ist? Also alles dürfen sich die Politiker auch nicht erlauben und ausserdem nehme ich das nur an, wenn es ein Gesetz wird, vorher nicht. Und bei Gesetzen hat das Innenministerium mal schön die Backen zu halten...!!!

Man sollte lieber mehr Geld bereit stellen, damit Verfassungsbeschwerden erleichtert werden. Dies wäre ein guter Schritt in Richtung Sicherheit....Sicherheit vor Politikern.
Kommentar ansehen
12.08.2009 13:03 Uhr von Loxy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Pläne zu einem Internet-Ausweis mit der Möglichkeit der Rückverfolgung liegen (noch) nicht vor." ...die werden erst nach der Wahl wieder aus dem Aktenschrank gekramt ^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?