11.08.09 18:08 Uhr
 332
 

BW: Vermeintlicher nächtlicher Einbrecher war ein hungriger Hase

In der Ortschaft Ostfildern, Baden-Württemberg, wurden nachts Bewohner eines Hauses durch eigenartige Geräusche aufgeschreckt. Die Polizei wurde verständigt, da man Einbrecher am Hause vermutet hatte. Das eigenartige Getöse würde an einem Baugerüst stattfinden, meinten die Anwohner.

Die herbeigerufenen Beamten überprüften daraufhin die fragliche Geräuschstelle und entdeckten einen Hasen auf einem Balkon.

Der Nager hatte sich mit Trommeln an den Gitterstäben des Käfigs bemerkbar gemacht. Mit Löwenzahn fütterten die Polizisten den sichtlich hungrigen Hasen, der sich dann schnell beruhigte. Und auch die Nachtruhe stellte sich wieder ein.


WebReporter: Luckybull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Einbrecher, Hase
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 18:17 Uhr von Arktuss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mhm: War dann wohl eher ein Kaninchen oder?

Aber weder Hasen noch Kaninchen sind Nagetiere ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
2.500 Jahre alte Totenstadt in Ägypten entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?