11.08.09 17:50 Uhr
 327
 

Paraguay: Fälschlicherweise für tot erklärtes Baby nun gestorben

In der letzten Woche machte der Fall eines zu früh geborenen Babys aus Paraguay Schlagzeilen. Ärzt hatten das nur knapp 600 Gramm schwere Baby zunächst für tot erklärt.

Beim Abschiednehmen während der Totenwache bemerkte der Vater aber, dass das Kind noch atmete und brachte es in die Klinik zurück.

Nachdem es dem Baby zunächst gut ging und der Zustand sich stabilisiert hatte, ist es Sonntag gestorben. Der Junge hatte den Namen Ángel Salvador erhalten. Das Baby litt an Lungenproblemen und einem schwachen Herzschlag.


WebReporter: Krebstante
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Baby
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 16:48 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Traurig, dass der Kleine es doch nicht geschafft hat. Aber bei dem niedrigen Geburtsgewicht und dem, was er durchgemacht hat, wäre sein Überleben tatsächlich ein Wunder gewesen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?