11.08.09 17:33 Uhr
 54
 

Ältere Menschen wünschen sich mehr Aufklärung über ihre Medikamente

Wissenschaftler der Uniklinik Heidelberg fragten 800 ältere Menschen. Diese teilweise 70-jährigen Patienten gaben an, dass sie nicht genug über Nebenwirkungen wie Müdigkeit oder ein gestörtes Sexualleben informiert werden würden.

Sie möchten mehr über die Häufigkeit der Nebenwirkungen informiert werden und wie gegebenenfalls zu handeln ist. Wie verschiedene Arzneien auf einander reagieren würde auch nicht genau genug erklärt werden. Die Ärzte hätten zudem oft keinen schriftlichen Plan über die Einnahme von Medikamenten vorgelegt.

In einer Fachzeitschrift kam man deshalb zu dem Schluss, dass umfangreiche Informationen besonders für ältere Menschen wichtig sind.


WebReporter: marshaus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Medikament, Aufklärung, Ältere
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Eisbaden: Wladimir Putin zeigt sich mal wieder oben ohne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?