11.08.09 16:28 Uhr
 124
 

Zahl der Kinder mit Typ-1-Diabetes europaweit steigend

Anhand von Daten der Jahre 1982 bis 2003 haben Forscher der EURODIAB-Studie ermittelt, dass die Zahl der Neuerkrankungen an Diabetes Typ 1 bei Kindern bis zum Alter von 15 Jahren in Deutschland jährlich um vier bis fünf Prozent anwächst. Der Trend lässt sich europaweit nachweisen.

Hochrechnungen gehen von einer Steigerungsrate um 60 Prozent bis zum Jahr 2020 aus. Da die genauen Ursachen des Typ-1-Diabetes bis heute nicht bekannt sind, soll nun in der TEDDY-Studie untersucht werden, welchen Einfluss zum Beispiel Lebensstil, Umwelteinflüsse, Art der Entbindung oder Infektionen haben.

Genetische Ursachen in Form der Verbreitung von Risikogenen schließen die Forscher aus, da der Prozess sich zu schnell entwickelt hat. Gesucht werden Eltern, die mit ihrem bis zu drei Monate altem neugeborenen Kind an der Studie teilnehmen möchten. Die Kontaktadresse ist in der Quelle nachzulesen.


WebReporter: Krebstante
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Zahl, Diabetes
Quelle: idw-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 14:48 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die absoluten Zahlen für Europa (Anstieg von 15.000 auf 24.400) erscheinen auf den ersten Blick nicht viel. Die Kinder sind aber lebenslang krank und behandlungsbedürftig und tragen ein erhöhtes Risiko für Langzeitschäden. Sollten Lebensstil oder Umweltfaktoren verantwortlich für die Entwicklung sein, hätte man eine Handhabe zur Verringerung des Erkrankungsrisikos. Bei Typ-1-Diabetes wird kein Insulin mehr in der Bauchspeicheldrüse produziert. Hat nichts mit Übergewicht und dergleichen zu tun.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?