11.08.09 13:58 Uhr
 1.050
 

Klimawandel: Erstmals Handelsschiffe durch Nordostpassage

Aufgrund der Klimaerwärmung können in diesem Sommer erstmals Handelsschiffe die Nordostpassage nutzen, um von Europa nach Asien zu kommen oder umgekehrt.

Bislang musste dafür wegen des Packeises in der Arktis immer die Strecke über den Suez-Kanal genommen werden, welche mit 11.000 Seemeilen um über 2.000 Meilen länger ist.

Bereits im vergangenen Sommer war die Passage für einige Monate fast eisfrei und in diesem Jahr soll sie noch besser zu befahren sein.


WebReporter: TheRealGodfather
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Handel, Klima, Klimawandel
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting
Neue Solarfenster können Strom im Dunklen erzeugen und ihre Farbe verändern
Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 13:12 Uhr von TheRealGodfather
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für den Handel sicher eine positive Nachricht, aber zeigt doch dass der Klimawandel immer weiter und schneller voranschreitet.
Kommentar ansehen
11.08.2009 14:13 Uhr von fortimbras
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
da hat der wandel doch wieder was gutes: bisher war der ja nur gut um den menschen das geld aus der tasche zu ziehen und nun dient er auch noch der wirtschaft

wir wissen zwar noch immer nicht woher er wirklich stammt aber wir sollten wohl dankbar dafür sein ;-)
Kommentar ansehen
11.08.2009 14:31 Uhr von Lin-HaBu
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@fortimbras: Naja erst wenn die Städte die nah am Meer gebaut sind (Hamburg, New York, Amsterdam, Kopenhagen, usw...) "überschwemmt" werden und ein paar Inseln von der Weltkarte verschwinden, wird man es kapieren.

Nur dann ist es zu spät. Die "Nach mir die Sinnflut" Redewendung wird da neue Dimensionen bekommen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 14:35 Uhr von fortimbras
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
gegen das wasser kan nman sich ja schützen: und die die noch zu blöd dazu sind frasgen halt mal in holland oder ostfriesland an
und wenns ganz schlimm wird lässt man halt ein paar leute ein paar seen ausheben in die man das überschüßige wasser leiten kann
oder wenn das nicht mehr reicht werden an alle küsten in ein meter abstand stopschilder gestellt
Kommentar ansehen
11.08.2009 15:19 Uhr von Mixuga
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und jetzt geht der Streit um den Auslöser los nämlich darum, ob der Klimawandel durch den Menschen ausgelöst wurde und wenn ja in welchem Maß.

Fakt ist: Nicht immer waren beide pole der Erde vereist, aber solanmge mindestens ein Pol vereist ist, spricht man von einem Eiszeitalter, in dem Warm- und Kaltzeiten einander ablösen. Befinden wir uns auf dem Weg in eine heftige Warmzeit oder nimmt das gesamte Eiszeitalter ein Ende? In der Klimafrage wird sicherlich bis ans Ende der Menschheit weiterdiskutiert und genauso lange wird es kommerziell ausgenutzt
Kommentar ansehen
11.08.2009 15:59 Uhr von Praggy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
suez kanal: da werden die ja richtig abkotzen, den geht ja durch die entgangenen passagen richtig geld durch die lappen....
Kommentar ansehen
11.08.2009 17:32 Uhr von Jackobi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yeah endlich wirds mal wieder richtig Sommer! Vielleicht bekommen wir doch irgendwann Mittelmeerklima in Deutschland...Die Grünen haben es uns schließlich versprochen.
KLIMAWANDEL IS GEIL!!!!
Kommentar ansehen
11.08.2009 17:44 Uhr von Mixuga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Jackobi: "Vielleicht bekommen wir doch irgendwann Mittelmeerklima in Deutschland..."

Das werden wir trotz Erderwärmung kaum erleben können. Da muss ich dich enttäuschen. Warum? Aufgrund der Erderwärmung wird der Nordatlatische Strom (Golfstrom) nachlassen, der uns das milde Wetter in Europa beschert. Deshalb wird es in mitteleuropa erst mal kälter anstatt wärmer. Jetzt aber bitte nicht mit "The Day after Tomorrow" vergleichen. Der Film ist nicht schlecht aber wissenschaftlich bissel überzogen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 18:41 Uhr von datenfehler
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@fortimbras: Also wenn man soviel Bullshit von der Rampe lässt, wie du, sollte man sich wirklich überlegen, ob du nicht besser dauerhaft still wärest.

"wir wissen zwar noch immer nicht woher er wirklich stammt aber wir sollten wohl dankbar dafür sein ;-)"
Wir wissen, woher es kommt, nur weil du keine Ahnung hast, heißt das nicht, dass die Ursachen nicht schon längst klar sind. Dankbar wäre dir die Menschheit (zumindestens der denkende Teil), wenn du uns vor deinen geistigen Ergüssen verschonen würdest.
Kommentar ansehen
11.08.2009 22:43 Uhr von fortimbras
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: ich weiß ich weiß der klimaweandel kommt nicht wie alle glauben
vom co2 ausstoß
nicht von änderung der umlaufbahn der erde um die sonne
nicht von der sonne selbst
nicht vom erdkern
nicht durch kosmische strahlung

sondern von gott
er straft uns für unsere sünden


ich entschuldige mich aufrichtig dafür euch intelligenten menschen mit meiner aussage belästigt und unterstellt zu haben ich wäre nicht der einzige der die genaue ursache des klimawandels kennt.
ich hätte doch wissen müssen dass ausser mir und vielleicht ein oder zwei anderen völlig verblödeten leuten der einzige grund bekannt ist...
Kommentar ansehen
16.08.2009 03:22 Uhr von Lin-HaBu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fortimbras: -->gegen das wasser kan nman sich ja schützen und die die noch zu blöd dazu sind frasgen halt mal in holland oder ostfriesland an
und wenns ganz schlimm wird lässt man halt ein paar leute ein paar seen ausheben in die man das überschüßige wasser leiten kann
oder wenn das nicht mehr reicht werden an alle küsten in ein meter abstand stopschilder gestellt <--

Kleiner Scherzkeks oder? Ich weiß nicht ob du irgendwie Vorstellungen hast wieviel Wasser ein Fluß wie die Donau, die Oder, der Rhein usw.. transportieren. Scheinbar 0,00, ansonsten wäre dein Kommentar wohl nicht anders zu deuten.

Soviel ignoranz ist schon fast pervers.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry
Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?