11.08.09 13:34 Uhr
 213
 

Bosbach (CDU) fordert einen stärkeren Kampf gegen die Internet-Kriminalität

In einem Interview mit der "Rheinischen Post" sagte Wolfgang Bosbach, dass die zuständigen Ermittlungsbehörden für Internet-Kriminalität ausgebaut werden müssen.

Bosbach, der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion des Bundestags, schätzt zwar die enorme Vielfalt des Internets, jedoch sieht er es auch als "Quelle für Kriminalität, Terrorismus und ziemlich viel Schmutz".

Deswegen fordert er von der nächsten Regierung Unterstützung für die Landeskriminalämter, sowie den Staatsanwaltschaften. Diese sollen deutlich mehr Personal und Technik bekommen. Weiter sollen verdeckte Ermittler im Internet patrouillieren, um so kriminelle Machenschaften aufdecken zu können.


WebReporter: killa_mav
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Kampf, CDU, Krimi, Kriminalität
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien
Fahrverbote in Städten: Bundesregierung plant Rechtsgrundlage
AfD verklagt Ex-Vorsitzende Frauke Petry

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 13:38 Uhr von TheRealGodfather
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Gut so: Nutzloser und teurer als irgendwelche Stoppschilder wird das wohl nicht sein
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:40 Uhr von fortimbras
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ich verstehs einfach nicht: wie kann man nur so unglaublich dumm sein

jede forderung diser art von egal welcher partei wird widerlegt und zerissen und mit etwas glück kostet jede dieser inkompetenten aussagen wählerstimmen
aber das hält scheinbar niemanden davon ab immer und immer wieder neue versuche zu starten...
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:46 Uhr von Kepas_Beleglorn
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Cool: Noch mehr Überwachung. (Wer Ironie findet, darf sie behalteun und rumzeigen)
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:59 Uhr von Deniz1008
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie viele sn-user/innen haben die cdu gewählt? lol*
Kommentar ansehen
11.08.2009 15:08 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, der schon wieder http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.08.2009 16:25 Uhr von xj12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn: die eh grad im Internet patroulieren - dann koennen die doch nebenher a paar Stopschilder aufstellen ;-)
Kommentar ansehen
11.08.2009 16:34 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum nicht gleich Radarfallen?
Kommentar ansehen
11.08.2009 16:47 Uhr von xj12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Umweltzonen: in dennen darf man dann mit nem alten PC nimmer surfen ;-)
Kommentar ansehen
11.08.2009 17:00 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und (Daten-) Autobahnraststätten. - und Parkuhren

*muahaha*
Kommentar ansehen
11.08.2009 17:23 Uhr von xj12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachts: bitte in den Ruhezonen aufpassen - da darf man dann nur noch mit 30 bit/s per second surfen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 18:30 Uhr von Premier-Design
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dummer Laberer.

"Internet" durch "Menschheit" ersetzt:

Bosbach, der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion des Bundestags, schätzt zwar die enorme Vielfalt der Menschheit, jedoch sieht er sie auch als "Quelle für Kriminalität, Terrorismus und ziemlich viel Schmutz".

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?