11.08.09 12:01 Uhr
 6.376
 

Ulla Schmidt: Dienstfahrt erst im Nachhinein als "privat" abgerechnet (Update)

Nach dem Bericht des Bundesrechnungshofes, welcher aufgrund der von Ulla Schmidt verursachten Dienstwagenaffäre angefertigt wurde, hat die Gesundheitsministerin ihren Aufenthalt in Spanien erst im Nachhinein als Privatfahrt abgerechnet, nachdem ihr Fall in der Öffentlichkeit bekannt wurde.

Die Oppositionsparteien vermuten eine ständige Fehlangabe ihrer Privatfahrten und wollen Schmidt nun dazu zwingen, alle ihre Urlaubsfahrten vor einem Untersuchungsausschuss offen zu legen.

Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier sieht die Affäre allerdings als abgeschlossen an und möchte sich lieber mit dem Wahlkampf beschäftigen. Er plädiert dabei auf die Fairness der anderen Parteien und möchte lieber die Gesundheitspolitik zum Thema machen, anstatt alte Diskussionen weiter zu führen.


WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Update, Dienst, privat, Ulla Schmidt
Quelle: magazine.web.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 12:05 Uhr von BennOhnesorg
 
+71 | -0
 
ANZEIGEN
klar: am liebsten kunstrasen drüber, weil so schnell wächst grass auch nicht.:)

was wohl passiert wenn man die vorjahre betrachtet ?
Kommentar ansehen
11.08.2009 12:06 Uhr von heinzripke
 
+51 | -0
 
ANZEIGEN
Ulla Schmit: Ja diese Dame sollte ihren Job abgeben,die lügt doch schon wenn sie den Mund aufmacht.
Kommentar ansehen
11.08.2009 12:09 Uhr von ideefixx
 
+36 | -0
 
ANZEIGEN
es soll und wird ihr das Genick brechen: denn es würde zwar nur stellvertretend für all die anderen Speichellecker stehen, die alles raffen was zu holen ist und unverfrohren weiterhin Wasser predigen und Wein saufen, aber es trifft immer den richtigen von der ganzen Regierungsbande!!
Kommentar ansehen
11.08.2009 12:12 Uhr von Pilzsammler
 
+26 | -0
 
ANZEIGEN
@idefixx: leider trifft es nicht alle!!! Sowas wird dann trotzdem vom Mob gewählt -.-
Kommentar ansehen
11.08.2009 12:17 Uhr von funeraldiner
 
+27 | -1
 
ANZEIGEN
die wird: steinmeier letztendlich das genick brechen.
was ein trottel sie in sein "kompetenzteam" zu holen. den wählt doch niemand...
Kommentar ansehen
11.08.2009 12:23 Uhr von RecDC
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
Wer rechnet denn Fahrten ab, die noch garnicht stattgefunden haben? Also ich rechne meine Privat- und Dienstfahrten auch erst später ab. Und da der Dienstwagendiebstahl so schnell bekannt geworden ist, wundert es mich ehrlich gesagt garnicht, dass die Abrechnung erst nach dem Bekanntwerden erfolgt ist.

Manchmal sollte man die Kirch schon im Dorf lassen
Kommentar ansehen
11.08.2009 12:30 Uhr von lina-i
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
11.08.2009 12:33 Uhr von hofn4rr
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
welches kompetenzteam? mögliche koalition:
spd, linke und grüne, evtl. noch eine überraschung richtung piraten.

nahles als bildungsministerin ?
claudia roth als aussenministerin?
steingeier als kanzler?
gysi als wirtschaftsminister?

bei der aufzählung erinnert mich das eher an ein gruselkabinett.

aber praktisch sehe ich da keinen unterschied zu den cdu/csu/fdp kandidaten.

da alle mehrheitsfähigen parteien (marionetten) die selben sponsoren vorweisen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 12:44 Uhr von Shiftleader
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
ja ja: diese Rheinischen Frohnaturen. Wer woanders im Nachhinein was ändert oder beschönigt, macht sich strafbar und fliegt.

Wenn diese Ulla einen dienstlichen Besuch bei den Pensionären machen musste, so braucht sie dort keinen Urlaub machen und kann auf direktem Wege dann dorthin fahren oder fliegen. Oder hatte sie schon Wahlkampf für ihre schwarzgefärbte Truppe gemacht? Oder hat sie sogar die Unterlagen für die Briefwahl direkt abgegeben?

Und wer Urlaub hat, wäre ja dumm und dämlich, sich mit der "Arbeit" zu beschäftigen................

Das Gesetz und die Richtlinien für diese Art der Steuerverschwendung muss nachhaltig verändert werden. Oder, wie ich meine, solche Politiker müssen ins Bergwerk, damit die mal richtig arbeiten und auch mal an der Masse der Bevölkerung ankommen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 12:55 Uhr von R.D.61
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Realität: Eigentlich war es doch von Anfang an klar das es so läuft da gab es bei mir keinerlei Zweifel.Genauso ist es doch schon all die Jahre zuvor gelaufen es ist nur nicht an die Öffentlichkeit gelangt.Auch die anderen Politiker die jetzt lauthals nach Aufklärung rufen sollten doch zuerst kritisch auch mal auf sich schauen.Das nächste ist selbst wenn sich die Frau Schmidt in den Ruhestand versetzten lässt wird sie mit Sicherheit sehr gut mit versorgt sein mit Steuerzahlers Mitteln und sie ist dann auch niemanden mehr Rechenschaft schuldig da sie ja bestimmt noch Anspruch auf einen Dienstwagen, Büro und sonstiges bekommen wird.Ich sag nur Leute geht wählen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:11 Uhr von Ulli1958
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt reichts! Steinmeier sollte endlich seinen Mann stehen und diese Frau aus der Partei rausschmeißen. Diese Vertuschungsaktionen, von welcher Seite auch immer sie initiiert wurden, fügen der SPD schon jetzt irreparablen Schaden zu.

Ich verlange eine öffentliche Stellungnahme des Vizekanzlers zu den Vorwürfen gegenüber seiner Mitarbeiterin. Es geht im viel verschwendetes Geld das vom ahnungslosen Steuerzahler aufgebracht wurde, nur damit sich eine zweitklassige Ministerin damit einen komfortablen Urlaub finanzieren konnte!
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:21 Uhr von andreaskrieck
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich wurde die Fahrt erst im nachhinein abgerechnet.
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:22 Uhr von Feuerfaenger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Boa ehy, langsam geht mir diese Disskusion auf den Senkel. Gibt es den keine Wichtigeren Themen in der Politik?. Dieses vorpupertäre klein-Klein-rumgestänkere nervt. Vor allen Dingen wenn die Parteien sich gegenseitig beschuldigen. Wenn man nur tief genug gräbt, dann findet man bei jedem irgentwas. Die sollen sich wieder vernünftig auf die Politik konzentrieen und Gut ist!
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:26 Uhr von titoshinobi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Venünftig auf die Politik konzentrieren????? Haben die das schonmal getan??????
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:48 Uhr von ideefixx
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
warum gehts??? ist doch klar das jeder Dreck am Stecken hat, aber das ist auch allen bekannt und deshalb wird ja nun Mikado bis 27. gespielt und das von allen. Warum hört man z.Z. nix von unseren Parteipfeifen?? Alle liegen in voller Deckung und versuchen die Zeit für sich arbeiten zu lassen. Das die Sozis sowas wie Ulla haben werden, wussten sie und wäre ihre Karre damals nicht entwischt, käme alles womöglich gleich untern Tisch. Geht ja auch darum solange wie möglich die Finger still zu halten, denn wer jetzt zur falschen Zeit aus der Deckung hervorkommt, den kann Kopf und Kragen riskieren. Schließlich wollen soviel wie möglich grinsend mit weißer Weste vor die Urne treten damit die Wahltäuschung perfekt ist. Auch der letzte Esel im Land will manipuliert sein!!
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:57 Uhr von muXXmuX
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Die Ulla muss halt herhalten und letzte Woche wurde im Focus X-mal über den Ulla-Skandal hergezogen.Alle Medien stürtzen sich auf den Fraß und alle lassen sich schön an der Nase herumführen. Als ob man Sie aus der Patei einfach loshaben will.
Merkel ist ganz anders. Die benutzt zum privaten Buchsignieren die Flugbereitschaft, die Sie eigentlich nur für dienstliche Zwecke nutzen dürfte. Kosten Rund 6000 EUR pro Flug. Aber hier regt sich keiner kleinbürgerlich auf, das ist ja was ganz anderes.
Kommentar ansehen
11.08.2009 14:09 Uhr von xenonatal
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich will der Ulla bestimmt nicht: beiseite springen aber wird nicht immer erst hinterher abgerechnet ?
Kommentar ansehen
11.08.2009 14:12 Uhr von Bruno2.0
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
TJA: jetzt will ich als Bürger auch die Letzten Jahre sehen aber ich weiß jetzt schon das die alle nicht Privat abgerechnet wurden........


Tritt endlich zurück Ulla Schmidt
Kommentar ansehen
11.08.2009 14:22 Uhr von muXXmuX
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Sollen doch beide zurücktreten. Ulla hat in Ihrer Kariere nichts tolles vollbracht. Aber ich finde wie Sie abgeägt und zum Bock gemacht wird nicht ok.
Weil andere z. B. CDU auch Dreck am Stecken haben Z. B. Flugbereitschaftsnutzung, sollte dies auch in den Medien zu lesen sein oder. Wird Frau Merkel hierfür auch herangezogen?
PS Ich wähle weder SPD noch CDU

Schon arm wenn man hierfür ein minus gibt.
Kommentar ansehen
11.08.2009 14:31 Uhr von Scarb.vis
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn die Ulla gehen sollte, dann sollten ziemlich viele Politiker gehen. Peter Harry Carstensen lügt öffentlich, Tiefensee steckt zwar die Maut Mrd. in den Straßenbau, nur bekommt er den gleichen Betrag weniger vom Bund. Alles was an Maut reinkommt, bekommt Tiefensee weniger vom Bund. Guttenberg lässt sich seine Gesetze von englischen Firmen basteln und verkauft sie als eigene.
Dann sollte man sich mal fragen, was die Angela mit IG Farben (Bayer, etc und co) zu tun hat.

Aber es wird sich über Peanuts aufgeregt die das arme Bauernopfer da "verschwendet" hat.
Kommentar ansehen
11.08.2009 15:16 Uhr von d0ink
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Scarb.vis: genau :(
Kommentar ansehen
11.08.2009 15:21 Uhr von Lokitier
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich sowas schon lese: "Kanzlerkandidat Frank-Walter Steinmeier sieht die Affäre allerdings als abgeschlossen an und möchte sich lieber mit dem Wahlkampf beschäftigen."

Statt sich auf einen Skandal in den eigenen Reihen zu konzentrieren, fokussiert man seine Kräfte lieber auf den Wahlkampf? Das ist so unglaublich und doch wieder typisch!

Ich könnte wetten, dass JEDER von unseren netten Vertretern solche Dinger abzieht und dass man es genau deshalb schnell abschließen will.
Kommentar ansehen
11.08.2009 16:10 Uhr von wussie
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ehrlich: Wann soll man das denn sonst abrechnen? Man weiss ja immer erst nach der Fahrt wie lang diese war.
Aber diese Abrechnung dann nach so einem Skandal als Beweis zu nehmen dass sie es ordentlich abgerechnet hat, ist ja wohl mal ein Witz.
Überprüft die Frau für die letzten 2 Jahre mindestens!
Kommentar ansehen
11.08.2009 16:11 Uhr von xj12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mit dem "nachhinein" abgerechnet find eich auch etwas seltsam - wie soll man den vorher abrechnen. Kann allerdings sein dass sowas angemeldet sein muss, da die ja nicht selbst faehrt sondern nen Fahrer beschaeftigt. Eigentlich is mir des wurscht wenn die mit der Karre in der Gegend rumfaehrt - nur die Ausreden von der Frau waren so gnadenlos dumm - sowas aergert mich. Warum sagt die nicht einfach: ja klar hab ich meinen Dienstwagen privat dabei - wird ja auch so abgerechnet. Punkt und gut. Aber zu sagen dass man Auto samt Fahrer 2300 Kilometer einfach durch die Welt fahren laesst fuer 2 20 KM (oder wie weit war des) Dienstfahrten - dass is verarsche! Oder einfach Dummheit - beides mag der Waehler nicht.
Kommentar ansehen
11.08.2009 17:15 Uhr von Sir_Cumalot
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hies es anfangs nicht: die Fahrt wäre eine Dienstfahrt?

Ach ja, da hatte die Ulla ja noch nicht abgerechnet.

Oder die Bildzeitung hat sich von Merkel die Schlagzeile diktieren lassen.

Also wenn die Ulla bleibt, dann wird auch die nächste Sauerei als peanuts abgerechnet.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?