11.08.09 10:10 Uhr
 205
 

Polizei verhindert Attentat auf mexikanischen Präsidenten

Die Polizei teilte mit, dass man ein geplantes Attentat auf den Präsidenten Felipe Calderon verhindert habe.

Nach einjähriger Ermittlungen wurden am Sonntag fünf Verdächtige festgenommen. Der Anschlag sollte eine Rache darstellen, da der mexikanische Präsident verstärkt gegen die Drogenkartelle vorgeht.

Die Verdächtigen gehören dem Sinaloa Kartell an. Von dessen Boss hatte die Polizei bei einer Razzia fünf Millionen Dollar beschlagnahmt. Seit Beginn des Drogenkriegs der Polizei und der Armee 2006 kamen bisher 13.000 Menschen ums Leben.


WebReporter: Unrockstar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Präsident, Attentat
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essener Tafel: Zu viele Ausländer -Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?