11.08.09 09:19 Uhr
 6.713
 

Berlin: Oberweiten-Plakat verärgert CDU

Ein Wahlplakat der Berliner CDU-Bundestagsabgeordneten und ehemaligen DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld erhitzt die Gemüter innerhalb und außerhalb der Partei.

Auf dem Plakat sieht man die 57-Jährige zusammen mit Kanzlerin Angela Merkel - beide mit tiefem Dekolleté. Zusätzlich der Wahlslogan: "Wir haben mehr zu bieten". Im Internetblog der Berliner Politikerin führte das Plakat zu heftigen Diskussionen über Sexismus und Prüderie.

Die Bundesparteizentrale äußerte sich dahingehend lediglich, dass die Kampagne nicht mit ihr abgesprochen wurde. Lengsfeld selbst sagt: "Hier in Berlin-Kreuzberg-Friedrichshain befindet sich die CDU in einem besonderen Umfeld. Da musste ich mir was einfallen lassen, um auf mich aufmerksam zu machen"


WebReporter: Venomous Writer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, CDU, Plakat, Oberweite
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen
Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.08.2009 09:24 Uhr von Missionar_Paladin
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Sexismus: Bei allem Respekt, den ich für die Kanzlerin habe, aber an Seximus geht das Plakat weit vorbei. Den kriegt wohl nur ihr Mann in Templin zu spüren, was auch gut so ist.

Und wenn die Grünen nackte Är**** zeigen, ein Berliner SPD-Politiker lautstark und stolz behauptet, dass er schwul ist, und dies sei auch gut so. Dann sehe ich kein Problem für dieses Plakat.
Kommentar ansehen
11.08.2009 09:33 Uhr von MOTO-MOTO
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Hehe: Ich finde es schön, wie das Plakat mit Vorurteilen spielt und mit feinem Wortwitz den Machos in der Politik den Wind aus den Segeln nimmt.

Wer sich hier wegen eines normalen Dekolletés aufregen oder daran schon eine Schlampe erkennen will, der darf NIEMALS in ein Schwimmbad oder an einen Strand gehen. Auch ist eine gute Abendgarderobe für Frauen selten ohne Ausschnitt zu haben.

Stellt euch nicht so an. Brüste sind nunmal größer als unsere Eier.
Kommentar ansehen
11.08.2009 09:45 Uhr von fortimbras
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
das ist in keinster weise sexistisch: oder sieht da wirklich irgendjemand meinetwegen auch mit beliebig hohem alkoholpegel angela merkel als sexobjekt? oO
keine schöne vorstellung...

meiner meinung nach ist das wieder viel wind um nichts
die cdu kann genausowenig wie die anderen parteien mit programmpunkten also müssen sie auf beleidigungen sex und sonstiges, was mit politik nichts zu tun hat, zurückgreifen
Kommentar ansehen
11.08.2009 09:46 Uhr von Alh
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
wo sind wir denn?
Ist ja widerlich dieses Plakat!
Sollten die Plakate, die zur Zeit zu sehen sind, wirklich die Parteien und deren Gesinnung widerspiegeln. Na dann gibt es wahhaftig Gründe diese nicht zu wählen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 09:52 Uhr von gloth
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
PR ist PR egal ob negativ oder positiv

und ein paar Stimmen mehr wird sie dann in X-Berg schon bekommen, allerdings kann ich mir gut vorstellen, dass sie noch einen ordentlichen Rüffel von Frau Merkel bekommt ;)
Kommentar ansehen
11.08.2009 10:54 Uhr von lina-i
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Was hat das Werben um Wählerstimmen: mit Gammelfleischbeschau zu tun? Von den Herren zeigt sich doch auch keiner oberkörperfrei. Wen von den unter 40 jährigen Wählern will die Frau damit ansprechen (Omatypen vielleicht, sind aber selten)?

Statt mit Inhalten kommen sie jetzt mit unterschwelligen Botschaften. Vielleicht weil sie Inhaltlich (außer Lügen) doch nichts mehr zu bieten haben außer der Haut ihrer Dekolletes? Wer wirbt schon gerne mit 25% MwSt., da das Haushaltsdefizit nicht mehr anders zu beseitigen ist....
Kommentar ansehen
11.08.2009 11:12 Uhr von Shiftleader
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Als ob: diese älteren Oberweiten das nötige Vertrauen der Wahlgänger sichern könnten.

Wenn die CDU auf diese Weise Stimmen wollen, dann ist es etwas verfehlt. Tja und wer CDU wählt ...
Kommentar ansehen
11.08.2009 11:50 Uhr von Schwertträger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Alh: Widerlich? Vielleicht nicht verlockend, aber widerlich?
Du solltest Dir mal Gedanken machen, dass Deine Äusserungen auch beleidigend aufgefasst werden können.


Man kann sicher darüber streiten, ob man eine Wahl zu intelektuellen Inhalten mit sexuellen Anspielungen bewerben möchte, und dabei Gefahr läuft, die Inhalte zu trivialisieren, aber deshalb ist das Plakat nicht widerlich, sondern höchstens die falsche Richtung.

Was man aber nciht vergessen darf ist, dass letztendlich ein großer Teil von Wahlen über Sympathie entschieden wird. DA kann sowas natürlich helfen.
Kommentar ansehen
11.08.2009 13:48 Uhr von Nepenthes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
der SN Mob wieder unterwegs: was hier für ne Scheiße geschrieben wird ist echt nichtmehr feierlich. Und dann wird auf dieser Seite auch noch über Bild geschimpft.

Abgesehen von dieser News keine Infos haben. Auch nicht wie der Prozess abgelaufen ist, aber jeder dumme Prolet ist am rummotzen und stellt die wildesten Fantasiebehauptungen auf.

Der Typ hat zugegeben, das die Frau seine früheren Annäherungen alle abgelehnt hat und dadurch das Verhältniss bei der Arbeit angespannt war.
Die Frau wollte nie was von ihm, geschweige denn, nahezu bewusstlos Sex mit dem zu haben.

Anscheinend machen sich hier eine SN-User gerne über wehrlose Frauen her.
Der nächste Kinderschänder meint dann auch, das Kind hat es so gewollt, es hat sich ja nicht gewehrt.

Und nun her mit den Minussen. Die Wahrheit tut halt Waschlappen die auf normalen Weg keine Frau in die Kiste kriegen halt weh :)
Kommentar ansehen
11.08.2009 22:59 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
man muss die gute frau verstehen: sie tritt mal wieder gegen ströbele an, da muss man schon entsprechende geschütze auffahren, um wenigstens eine minimale chance auf den sieg zu haben.
Kommentar ansehen
12.08.2009 22:24 Uhr von Das-Baum-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unglaublich wie man sich über Kleinigkeiten anpissen kann!
Was die beiden in der öffentlich keit tragen können, kann auch auf Plakate!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?