10.08.09 21:57 Uhr
 97
 

US-Ölpreis klettert wieder auf über 70 US-Dollar pro Barrel

Zum Wochenauftakt legte der Ölpreis am heutigen Montag wieder etwas zu. Gestützt wurde der Ölpreis von der bevorstehenden Hurrikan-Saison.

So musste am frühen Montagabend für ein Barrel (159 Liter) der Sorte West Texas Intermediate (September-Kontrakt) 70,28 (Freitagabend: 69,94) US-Dollar bezahlt werden. Zu diesem Zeitpunkt musste für ein Fass Nordseeöl der Sorte Brent 74,03 (73,61) US-Dollar bezahlt werden.

Die Commerzbank geht davon aus, dass der Ölpreis vorerst seinen höchsten Stand erreicht hat und im Laufe der nächsten Zeit nachgeben wird. "Neben der schwachen Nachfrage könnten die Maßnahmen der US-Behörden dazu beitragen", heißt es.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Ölpreis, Barrel
Quelle: www.financial.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einigung im Tarifstreit bei VW
Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2009 21:18 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube allerdings nicht, dass die Commerzbank recht behält, weil in Amerika jetzt die Hurrikan-Saison beginnt und da steigt der Ölpreis in der Regel immer an.
Kommentar ansehen
11.08.2009 09:12 Uhr von Azrael_666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Spekulanten: Hurrikan-Saison, dass ich nicht lache. Die Spekulanten feiern schon wieder fröhliche Urständ.. die Welt sieht zu und lässt sich nach wie vor mit absurden Begründungen abspeisen!
Kommentar ansehen
11.08.2009 10:47 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
absurde begründungen: natürlich ist es schwachsinn, wirbelstürme mit dem ölpreis in verbindung zu bringen.

ebenso futures die völlig abgekoppelt vom realen ölhandel
auf künftige preisentwicklungen spekulieren.

wenn der preis steigt liegt das in erster linie an der nachfrage, und dem angebot der erdölliefernden staaten (kartell).

in letzter zeit zogen die rohstoffpreise hauptsächlich durch chinas erhöhte nachfrage an.....

was mitunter an den riesigen divisenreserven liegt die china hat und nun durch "reale" güter eintauscht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Montenegro: Selbstmordanschlag auf US-Botschaft in Podgorica
Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?