10.08.09 19:44 Uhr
 1.332
 

Wien: Mädchen (15) vor 18 Monaten mysteriös verschwunden und jetzt wieder da (Update)

Am vergangen Freitag tauchte ein 15-jähriges Mädchen aus Wien in ihrer Stadt wieder auf, aus der sie vor rund 18 Monaten spurlos verschwunden war. Am heutigen Montag trafen sich zuständige Amtspersonen um eine Art "Bestandsaufnahme" um den wirklichen Zustand des Mädchens zu machen.

Herta Staffe vom Amt MA 11 sagte: "Man will sich ein umfassendes Bild machen, wie es dem Mädchen geht". Erst will man die Analysen der Fachleute vom Allgemeinen Krankenhaus Wien (AKH) abwarten. "Es geht alles natürlich nur langsam. Das Mädchen braucht ja auch Pausen und Ruhe", so Staffe weiter.

Das Mädchen wäre erschöpft und Verbindungen zur Familie gäbe es noch nicht. Wann, das wäre Privatsache und würde nicht veröffentlicht werden. Die Polizei ermittelt noch weiter im Umfeld des Mädchens und versucht herauszubringen, wo sie während des "Abtauchens" war.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Mädchen, Monat, Wien
Quelle: www.wienweb.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2009 19:38 Uhr von jsbach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aus Platzgründen: Angeblich haben Beamte keine Anhaltspunkte gefunden, die auf Mittäter schließen lassen. Aber ich werde den Gedanken an den Fall Kampusch nicht los und die Geheimniskrämerei um den Fall. Vielleicht wissen wir demnächst mehr. (Bild zeigt das AKW, das zweitgrößte Krankenhaus der Welt)
Kommentar ansehen
10.08.2009 20:26 Uhr von bauernkasten
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
In Österreich: wird die Geschichte etwas heißer gekocht. Sie spielt sich im unterem sozialen Milieu ab, zwei Tage vor der "Auffindung" der Tochter beschwerte sich der Vater noch im Fernsehen lautstark über die völlige Untätigkeit der Sonderkommission der Polizei, in der gestrigen Sonntagsausgabe einer Tageszeitung posaunte der gute Mann heraus, dass er "eh schon immer" gewusst habe, dass die Tochter beim Onkel sein muss. Das Allgemeine Krankenhaus ist übrigens das AKH und nicht das AKW. Ich bin zwar noch in keinem AKW gelegen, aber übler wird´s auch nicht sein.
Kommentar ansehen
10.08.2009 21:58 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn schon von beamtenunfähigkeit geredet wird: "Die Polizei ermittelt noch weiter im Umfeld des Mädchens und versucht herauszubringen, wo sie während des "Abtauchens" war"

kann man sie nicht einfach fragen? wie der vorredner schon sagte, es zeugt von reiner unfähigkeit!!!!
Kommentar ansehen
10.08.2009 22:02 Uhr von Lustikus
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
macht doch mal: im ersten Satz aus Montane Monate - BITTE!
Kommentar ansehen
11.08.2009 06:18 Uhr von KamalaKurt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Lustikus, du bist ja ein aufmerksamer Leser, aber dieser Fehler ist mir auch gleich aufgefallen.

Was ist dies doch fuer eine bloedsinnige nichtssagende und nur auf Spekulationen aufgebaute news. Hier werden nur ganz wenige Fakten aufgezeigt, aber munter los darauf spekuliert was, wenn aber.

Ich bin gespannt ob ueberhaupt mal ein Bericht erscheinen wird, was alles abgelaufen ist.
Kommentar ansehen
11.08.2009 10:39 Uhr von Inai-chan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: ist nicht dDIESELBE news gestern ode vorgestern schon aufgetaucht? also ich weiß net wo das update sein soll, die ist gleich!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

300 EUR Strafe für verweigertes Aufstehen
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?