10.08.09 17:31 Uhr
 669
 

Patriotischer Türke nimmt Christen als Geisel und äußerte Todesdrohungen

Der Agenturdienst Compass Direct meldete einen Vorfall, der sich schon am 3. August ereignet hatte. Im asiatischen Teil der Metropole Istanbul hat ein moslemischer Türke, der vermutlich patriotischer Gesinnung ist, einen jüngeren Christen gekidnappt und Todesdrohungen gegen ihn ausgesprochen.

Der 35 Jahre alte Christ wurde zuerst von einem 24-jährigen Geiselnehmer mit einem Messer terrorisiert und dieser forderte Fußgänger auf, ihm eine türkische Flagge zu geben. Er band sie der Geisel um den Kopf und drohte ihm bei Annäherung von anderen Personen, die Kehle durchzuschneiden.

Dann sagte er antichristliche Sätze wie: "Seht Euch den Missionshund an. Er verteilt Evangelien und zerstört das Land." Es dauerte 30 Minuten bis die Polizei den Mann beruhigen konnte und er seiner Geisel nichts antat. Er würde sonst weltweit der Türkei schaden und sie müssten ihn notfalls erschießen.


WebReporter: jsbach
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türke, Christ, Geisel, Patriot
Quelle: www.kath.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2009 17:28 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nach Medienberichten war im Juli ein deutscher Staatsbürger vor einer christlichen Kirche erstochen worden. Der Täter soll aber geistig "durchgedreht" gewesen sein.
Kommentar ansehen
10.08.2009 17:50 Uhr von Missionar_Paladin
 
+11 | -11
 
ANZEIGEN
ein deutliches Beispiel: Ich bin ja heilfroh, dass die Türkei in die EU kommt.
Aber vor was haben die Moslems Angst.
Wenn ihre Religion so toll ist, brauchen sie das Evangelium nicht zu fürchten.
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:28 Uhr von Michael Pohl
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
Jetzt dürfen: wir doch auch türkische Fahnen verbrennen? Oder wie war das nochmal?
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:28 Uhr von Missionar_Paladin
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
Nachtrag! Wenn die Türkei in der EU ist, dann bin ich dafür, dass der Iran und Nordkorea auch noch dazu kommen.

Bei den Menschenrechtsverletzungen macht es eh nichts mehr aus.
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:29 Uhr von mustermann07
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Wäre der Geiselnehmer Christ: und das Opfer ein patriotischer Türke, würde die Polizei bestimmt nicht so lange herumdiskutieren...
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:30 Uhr von Kubarisch
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
das war: bestimmt BIR_OSMANLI^^......
und übriegens hätte er auch sie selben rechte, der christ
er hätte nur sagen müßen das er kein christ ist oder das er moslem ist
.......
selber schuld
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:32 Uhr von Missionar_Paladin
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
@Kubarisch: Deine Dummheit und Ignoranz schreit zum Himmel.

Anhand deiner Rechtschreibfehler nehme ich an, dass du nicht aus diesem Land stammt und habe daher Verständnis für deine bornierte Kurzatmigkeit.
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:38 Uhr von Kubarisch
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@Missionar_Paladin: ich danke
so viel güte und barmherzigkeit habe ich nicht verdient
und auch deine vermutung meiner abstammung ist richtig
ich hatte leider nicht das glück als deutsche gottheit geboren zu werden
ich danke das ich trotzdem hier sein darf
danke
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:41 Uhr von Missionar_Paladin
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@kubarisch: tschuldigung! Vielleicht fühlte ich mich selbst getroffen und musste dieses Ventil öffnen. Danke, dass du es mit Humor genommen hast.
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:53 Uhr von Kubarisch
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
was: währe der mensch ohne humor:)
ich muß aber auch davon ausgehen wenn ich so ein provuzierenden text schreibe das auch was zurück kommt...

und um auf das thema zurück zu kommen
ich bin gegen alle religionen dieser welt da sie ihr eigendliches ziel nicht mehr vor augen haben
ich will mich im grunde nicht durch so ereignisse verleiten lassen auf den türken rumzukloppen...deswegen hab ich BIR_OSMANLI genommen der ist es schon gewohnt von mir :)

und die religionen sollten entlich mal an einen tisch sitzen an einen runden damit keiner am kopf sitzen kann und solten mal überlegen wie wir unsere hungernden menschen helfen können wie man konflikte beendet

anstatt jede gelegenheit zu hetzte zu nutzen
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:55 Uhr von 08_15
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Herr JSBach: Eine vorzügliche Ausdrucksweise "Patriot". Wir wissen was gemeint ist.

Hat mich sehr erfreut. Ich werde diese Wortwahl übernehmen.

Löbliche Grüße
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:59 Uhr von Ludolfsen
 
+5 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2009 19:12 Uhr von uhlenkoeper
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Ludolfsen: >>So einen Dreck wie Missionarsarbeit kennt nur das Christentum.<<


Ist das so ?
Mir war so, als stimme das nicht und eine kurze Recherche zum Thema "missionierende Religionen" bei wikipedia half da schnell weiter :

>>Eine missionierende Religion (lat.: missio: (Aus-)Sendung, übertragen Auftrag) ist eine Religion, die ihre Botschaft aktiv verbreitet. Sie glaubt sich berufen, Nichtgläubige und Andersgläubige zu überzeugen und sie in die betreffende Religion aufzunehmen. Diese Berufung basiert regelmäßig auf dem Anspruch der alleinigen Vertretung einer behaupteten universalen Wahrheit. Mission geschieht heute vorwiegend als Werbung durch Predigten, Vorträge, Verbreitung von Schriften, Hausbesuche und durch moderne Massenmedien.
Nach dem umfassendsten Definitionsansatz bedeutet Mission das Werben für einen Glauben. Damit zählen das Christentum, der Islam, der Hinduismus und der Buddhismus zu den missionierenden Religionen.<<
http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
10.08.2009 19:15 Uhr von uhlenkoeper
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ach so: Zusatz: Solange niemand mit Gewalt jedweder Art gezwungen wird, einen bestimmten Glauben anzunehmen, finde ich an "Missionsarbeit" nichts Verwerfliches.

Es kann zwar manchmal ziemlich nervig sein, wenn man solchen "Missionaren" begegnet, aber ich gestehe jedem Gläubigen -egal welcher Religion- seinen Glauben zu.

Sobald aber Gewalt ins Spiel kommt -sowohl bei der Missionierung als auch bei deren Ablehnung- hört für mich die Freundschaft auf.
Kommentar ansehen
10.08.2009 19:20 Uhr von Ludolfsen
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
Tolle Definition: Die Definition hat nichts zu sagen - Die einzigen die auf der Straßen rummissionieren sind die Christen, man trifft sie sehr häufig in deutschen Einkaufsstraßen an.

Wer klingelt andauernd an der Tür und möchte einen bekehren - Zeugen Jehovas!
´Klingelts langsam bei dir?

Ich habe noch nie einen Moslem/Hindu/Buddhist/Juden getroffen, der sich auf die Einkaufsstraße gestellt hat und wie ein Geistigkranker aus den Religionsbüchern zitiert hat.

Hast du schon mal einen Muslimen/Hindu/Buddhisten/Juden von Haus zu Haus gehen sehen um andere Menschen zu bekehren?

Ich nicht und mir ist kein Fall bekannt.

Das gleiche wird in der Türkei betrieben und da ist es völlig normal, dass es den Einheimischen sauer aufstößt, wenn Muslime mit Geldgeschenken in die Kirche gelockt werden.

Kaum lockert man die Bestimmungen, schon schwirren die Missionare wie die Bienen in die Innenstädte und fangen an zu missionieren - Irgendwann reichts!
Kommentar ansehen
10.08.2009 19:20 Uhr von beXzecher
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
[email protected]: genau... hier stellt sich kein moslem auf die strasse... die gehen morgens um 5 hoch in ihre kuppel und jodeln die halbe stadt wach... da wär mir n typ mit ner art "wachturm" lieber... die sind wenigstens ruhig obwohl die auch schon um 5 bei uns am bahnhof stehen mit ihren kleinen heftchen...
Kommentar ansehen
10.08.2009 19:34 Uhr von CHR.BEST
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Die Zeugen Jehovas sind zwar nervig aber relativ harmlos.
Mir ist zumindest noch kein Fall bekannt, in dem ein Zeuge Jehova eine Geisel genommen hätte. Moslems tun das jeden Tag (sofern sie Andersgläubige oder vom Glauben Abfallende nicht sofort töten).
Kommentar ansehen
10.08.2009 20:27 Uhr von Ludolfsen
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Dämlicher Vergleich: "genau... hier stellt sich kein moslem auf die strasse... die gehen morgens um 5 hoch in ihre kuppel und jodeln die halbe stadt wach... da wär mir n typ mit ner art "wachturm" lieber... die sind wenigstens ruhig obwohl die auch schon um 5 bei uns am bahnhof stehen mit ihren kleinen heftchen..."

1. Gibt es in Deutschland keine Moschee - Von dessen Minarett zum Gebet aufgerufen wird.

2. Ist der Ruf des Muezzin nur an Muslime gerichtet

3. Hat also absolut garnichts mit "Missionarstätigkeiten" zu tun.

4. Läuten nicht auch häufiger mal die Kirchenglocken?

--------------

Nenn mir einen vergleichbaren Fall, wo außer im Christentum, sich Leute auf die Straße stellen und Gottesbücher verschenken und an Haustüren klingeln, bzw. die Leute mit Versprechen in ihre Gotteshäuser locken!
Kommentar ansehen
11.08.2009 00:27 Uhr von BeaconHamster
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Religion Tataaaaah...
Kommentar ansehen
11.08.2009 01:15 Uhr von Ludolfsen
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Beschränkt? "Schon den 11. September 2001 vergessen?"

Was sind die Opfer vom 11. September im Vergleich zu den Millionen Toten im Namen der Demokratie?

Der gesamte Nahe Osten muss unter dem Joch der Imperialisten leiden - Die aktuelle Lage in Palästina, Syrien, Irak, Iran bis nach Afghanistan und Pakistan kann man den Machtspielen der Engländer und Amerikaner verdanken.

Der Iran ist von den USA so verhasst, nicht weil sie die Atombombe anstreben - Verhasst waren sie ja weit vorher, sondern weil sie den USA nichts von ihren Bodenschätzen abgeben. :D
Kommentar ansehen
11.08.2009 10:56 Uhr von UIIi1958
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Der: Antichrist persönlich.
Kommentar ansehen
11.08.2009 18:40 Uhr von Kubarisch
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Ludolfsen: ich gebe dir recht was den 11.09 angeht...
aber die opfer des 11.09 sind von den selben ermordet worden, die heute im nahen osten ihr unheil treiben...
die wahrheit des 11.09 wird einestages rauskommen,
und wieder müßen wir uns alle schämen, weil wir vestellen müßen, das wir genau so blind sind wie vor 60 jahren zb

ich verstehe auch die menschen nicht, die diese sache auch noch so stehen lassen...noch deutlicher kann man den menschen nicht belügen, und wenn wir nicht mal das erkennen...dann kann man mit uns machen was man will...

siehe banken chaos
siehe schweinegrippe und co
und vor allem seht nach oben die streifen sind nicht normal und haben auch nix mit unseren flugzeugen zu tun...informiert euch bitte
Kommentar ansehen
11.08.2009 19:18 Uhr von Kubarisch
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@USB-Stick: chamtrails...wenn es jemanden interessiert, der findet genug infos...

@ALL:
ich wunder mich nur immer wieder wie blind manche menschen durch ihr leben gehen...

kondenstreifen verschwieden übriegens ...sie tauchen wenn überhaupt nur bei bestimmter temperatur auf..was im grunde nicht mal wild ist wie gesagt die verschwinden auch sehr schnell....
Kommentar ansehen
11.08.2009 19:43 Uhr von Kubarisch
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@USB-Stick: ich denke glauben währe da auch nicht angebracht :)
wie gesagt muß ja auch jeder selber wissen...
ich kann ja nicht hier hergehen und sagen so oder so ist es
mir währe es lieber es sind kondensstreifen und ich bin ein depp :)
Kommentar ansehen
11.08.2009 19:50 Uhr von Kubarisch
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
http://www.youtube.com/...
keine schlechte leistung für ne verschwörung

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?