10.08.09 13:05 Uhr
 9.256
 

Kundenbetrug in der Werbung?

Was auf manchen Nahrungspackungen diverser Firmen und auf den bildreichen Menütafeln berühmter Fast-Food-Ketten abgebildet wird, entspricht oft nicht der Realität.

Zwei Internetprojekte - eines für deutsche und eines für amerikanische Produkte - widmen sich der kritischen Auseinandersetzung mit Werbemitteln und Werbearten.

Dabei haben beide Projekte bekannte Produkte normal eingekauft und nach dem Auspacken oder dem Zubereiten fotografiert. In den erschreckenden Ergebnissen werden die echten Produkte den Werbefotos direkt gegenüber gestellt.


WebReporter: GodChi
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Werbung, Kunde
Quelle: www.sftlive.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an
Dortmund: Schulbus prallt gegen Hauswand - 14 Kinder verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2009 13:01 Uhr von GodChi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständlich, dass jeder sein Produkt so schön und lecker wie möglich darstellen möchte, aber wenn die Realität so sehr von dem echten Produkt abweicht, ist das schon sehr diskussionswürdig.
Kommentar ansehen
10.08.2009 13:09 Uhr von Maikrobini
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Na logo: Wie der Film "Falling Down" zeigt. Als der Typ in das Burger-Restaurant geht. "Ich würde jetzte gern Frühstücken..." LOL
Kommentar ansehen
10.08.2009 13:11 Uhr von doertel
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
würg coole gegenüberstellung; sollte es für verarsche-werbung vielleicht eine strafe geben? wäre sinnvoller als die ganzen verbote fürs internet und games....
Kommentar ansehen
10.08.2009 13:11 Uhr von Ned_Flanders
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Darüber hatte sich schon Michael Douglas in "Falling down" aufgeregt.
Aber der kam gleich mit ´ner Pump-Gun in den Meckes...
Kommentar ansehen
10.08.2009 13:23 Uhr von derPudel
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
hab mal - ziemlich betrunken - bei McDo nachgefragt warum ich in meinem Burger nur geschnetzelten Salat habe und nicht die schönen ganzen Blätter.
Der kaum deutsch sprechende Kassier konnte mir darüber keine auskunft geben - nur dass er sich selbst auch wundert - , auch ein Rückgaberecht für den angebissenen Burger wollte er mir nicht einräumen.
Kommentar ansehen
10.08.2009 13:24 Uhr von TrangleC
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Schon schlimm, wenn auch nicht neu oder überraschend.

Um fair zu sein muss ich mal anmerken dass ich bei McDonalds auch schon Burger bekommen habe die deutlich besser aussahen als die in den Beispielen hier.
Kommentar ansehen
10.08.2009 13:47 Uhr von Krebstante
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Am ekeligsten sah ja wohl der Milchreisaus, so eine Pampe.

Fürs Anhübschen der Lebensmittel in Werbeprospekten und auf Verkaufsverpackungen gibt es regelrechte Fooddesigner, war mal ein Bericht im Fernsehen. Sehr interessant. Selbst wenn es sich nicht um Fertigprodukte handelt, sondern z. B. Frischobst, ist der Unterschied schon gravierend, oder hat schon mal jemand einen von diesen knackigen, leuchtenden, mit Tautropfenbehangenen Äpfeln im Discounter vorgefunden?
Kommentar ansehen
10.08.2009 14:09 Uhr von tobe2006
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
eig: weiß man sowas ja, ich mien jeder hat wohl schon mind. eins dieser produkte gekauft...
aber is trotzdem schon recht ekelhaft dat so zu sehen..
Kommentar ansehen
10.08.2009 14:19 Uhr von Bluti666
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger: Selbst wenn da "Serviervorschlag" drauf steht, wüsste ich oftmals nicht, wie man das auf dem Bild gezeigte aus dem eigentlichen Packungsinhalt kreieren sollte...
Kommentar ansehen
10.08.2009 14:36 Uhr von patjaselm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
tja hätte jetzt dennoch bock auf nen doppelwhopper mit käse ;-) ...
Kommentar ansehen
10.08.2009 14:37 Uhr von EvilMoe523
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Betrug? Die spinnen doch...

Ist ja schon mal toll, dass einige Idioten erst jetzt auf den Trichter kommen, dass Essen auf Plaketen oder Verpackungen toller ausschaut als man selber bekommt oder zubereiten kann.

Dafür werden extra Leute bezahlt, die sogenannten Food-Stylisten. Machen eben mit Essen und Trinken (Flaschen, Biergläsern) alles Mögliche um diese dann hochprofessionell zu fotografieren.

Der Kakao wird doch auch nicht so braun und glänzend wie auf der Kakao-Verpackung. Ich glaube dass haben wir schon als Kinder geschnallt.

Wieso also betrug? Als nächstes sind die Model und Schauspieler dran, weil sie im TV anders aussehen als auf der Straße...

greetz,
Moe
Kommentar ansehen
10.08.2009 14:42 Uhr von goezuekarabela
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
klar die machen da so ein bild drauf,damits appetitanregend ist,bezahlt die designer dann gehts ab indie Massenproduktion is es ist doch shitegal,obs so aussieht wie aufm bild,da gibts keine Sorgfalt,warum auch? keiner regt sich sonderlich darüber auf, und wenns rechtlich abgesichert ist,kann keiner was dagegen machen; außer den Verbrauchern,die sollten sich gegen solche ekligkeiten entscheiden.
Kommentar ansehen
10.08.2009 14:51 Uhr von RainerKoeln
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Also: dass der Big Mac anders aussieht als auf dem Plakat ist mir vorher noch nie aufgefallen.
Auch, dass die Pizza im Prospekt meines Lieferservice anders aussieht als in echt ist mir noch nie aufgefallen.
Mein Bier ist bei genauerem Betrachten auch nicht so schön Schäumig, gold Geld und prikelnd wie in der Werbung.

Vielen, vielen Dank, dass du diese News eingeliefert hast, das hat mir wirklich die Augen geöffnet
Kommentar ansehen
10.08.2009 15:26 Uhr von Psiron
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
nichts neues: Also ich weiß das schon länger, dass in der Werbung nur künstliche Lebensmittel benutzt werden und das die besser aussehen als das Original ist auch klar, weil die das ja verkaufen wollen.
Kommentar ansehen
10.08.2009 15:28 Uhr von JJJonas
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und weiter? es gab im TV schon genug dokus über firmen die sich nur damit befassen, schöne bilder zu machen.

das was man auf den photos sieht ist meistens ungeniessbar, weil plastik oder gummi oder was auch immer.

weiß leider gerade nicht wie man sowas nennt.
aber einfach mal googlen.
Kommentar ansehen
10.08.2009 16:38 Uhr von henny22
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja so is das halt.
Werbung darf gesetzlich nicht lügen.
Aber übertreiben darf man.
Kommentar ansehen
10.08.2009 18:53 Uhr von 619er
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
okay stimm aber: in die bilder haben auch übertrieben bestimm haben die burger erstma halbe stunde legen lassen und dann noch etwas zerquetsch ich esse oft da und so sieht auch nicht aus!
Kommentar ansehen
10.08.2009 19:03 Uhr von bauernkasten
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der Papst katholisch?
Kommentar ansehen
10.08.2009 19:21 Uhr von sysl0rd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
super Man weis doch selber aus Erfahrung, dass z.B in einer Fischdose es nicht aussieht wie auf der Verpackung, oder dass im Burger King/Mc die Burger am Ende auch nicht genau ihren Menuetafelvorbilder entsprechen.

Das Einzige was mir diese Bilderserie gebracht hat ist ein heisser Hunger.

Auf zum BK und einen Whopper holen ;)
Kommentar ansehen
10.08.2009 20:18 Uhr von trashnews
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die seite pundo3000: ist schon so alt, dass war vllt vor 5 jahren ne news....
Kommentar ansehen
10.08.2009 20:55 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Logisch: Auf den Lebensmitteln zum Verkehr wir wohl kaum Haarlack und ähnliches zu finden sein, nur damit es besser aussieht.
Kommentar ansehen
10.08.2009 21:06 Uhr von promises
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auf: Fotos sieht immer alles besser aus...
Kommentar ansehen
10.08.2009 21:14 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch normal: Die Burger sehen in Wirklichkeit zwar nicht so schön aus wie in der Werbung, aber immernoch deutlich schöner als auf diesen Fotos.

Und der Grund dafür ist gleichwohl der Grund, weshalb man überhaupt diese künstlichen Fotos machen muss:

Man kann ein Essen noch so schön herrichten. Auf einem normalen Foto sieht es IMMER irgendwie mickrig oder hässlich oder zusammengefallen aus. Das ist normal.
Kommentar ansehen
10.08.2009 22:44 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch: Wer bei Dosenfrass ein 5 Sterne Menü erwartet, der hat sie ja wohl nichtmehr alle. Junge junge junge. Klar ist das nicht schön, aber das kann man sich ja wohl selbst denken oder?
Kommentar ansehen
10.08.2009 23:34 Uhr von Thalis
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
OMG Wie schliiimmmm... Man kann auch übertreiben...

Ich esse "oft" viele dieser Nahrungsmittel (sei es Mc Doof, B-King, KFC, Pizza Hut, 5 Min Terrine ect...). Das die nich aussehn wie auf den Werbetafeln kann man sich ja wohl denken. Und ich weis ja nicht, aber ich esse diese Sachen gerne (Auch wenn ich die Mc Doof Mitarbeiter immer erwürgen könnte, wenn die mir mal wieder nenn McRib geben zum "selbstbelegen"). Natürlich, für den stinkreichen 1.500€ Anzug-Schei*er wäre sowas undenkbar zu essen, aber ich könnte mir z.B. nie im Leben ne Muschel, Schnecke oder Kavier reinzwängen, da ich des ekelhaft finde, aber was bitte ist an den Bildern schlimm, bis auf die Kamera, die ziemlich bescheiden zu sein scheint...

Ist meine Meinung... Wenn ich damit allein steh´ ists mir auch wurst, denn bei so vielen Besuchern die die Fast-Food-Ketten haben, ists ja scheinbar nicht so "iihhhh"....

mfg Thalis

Refresh |<-- <-   1-25/34   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Sydney: Weißer Hai greift Schwimmerin an und verletzt sie schwer
Mindestens 30 Tote bei Anschlägen in Afghanistan
Nordrhein-Westfalen: 31-Jähriger durch Stiche getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?