10.08.09 11:38 Uhr
 8.050
 

Deutsche Post schließt alle Filialen in Berlin

Bis 2011 soll auch das letzte Postamt in Berlin geschlossen werden. Grund dafür ist die abnehmende Rentabilität der Filialen durch E-Mails und Internetgeschäfte.

Briefmarken und Beratungen werden dann nur noch in ausgelagerten Partnerfilialen, wie Supermärkten oder Lottogeschäften sowie an Automaten erhältlich sein.

Jedoch sind weder Kunden noch die Einzelhändler, denen von einem Vertrag mit der Post abgeraten wird, von der neuen Idee überzeugt. Aufhalten lässt sich der Vorgang nicht mehr. Betriebsbedingte Kündigungen soll es nach Aussage der Post allerdings nicht geben.


WebReporter: shorrty
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Berlin, Post, Deutsche Post, Filiale
Quelle: news.immobilo.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post will Pakete nun auch in den Weltraum liefern
Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.08.2009 11:45 Uhr von Ned_Flanders
 
+25 | -11
 
ANZEIGEN
Wir sollten alle 55 Cent opfern und der Deutschen Post damit unsere Beschwerde zum Ausdruck bringen.
Bei 82 Millionen Einwohnern kommt da schon einiges zusammen und der Post geht´s für eine Weile wieder gut.

Sonst schwirren wieder die Postbomber über Berlin und das tut bei 10kg schweren Paketen ziemlich weh auf dem Kopf.
Kommentar ansehen
10.08.2009 12:00 Uhr von nrtm
 
+10 | -43
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.08.2009 12:05 Uhr von andreaskrieck
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
....Ich stand erst letztens wieder ne Viertelstunde am Postschalter an um ein Einschreiben aufzugeben. Komischerweise ist das nur in den Postämtern so. In den Partnerfilialen klappt das eindeutig schneller
Kommentar ansehen
10.08.2009 12:17 Uhr von fortimbras
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
war nunmal ein fehler die post zu privatisieren: kann dem einfach nichts positives abgewinnen
die oberen sind nur noch auf maximale gewinne aus und streichen alles was zwar gebraucht wird aber nicht genug einbringt
die leute verdienen da auch nichts mehr
die "postbeamten" sind meist keine beamten mehr sondern irgendwelche leute die sonst nicht gefunden haben
wie soll noch jemand der post vertrauen?
wird alles in zukunft ja wohl auch eher schlechter als besser werden
Kommentar ansehen
10.08.2009 12:22 Uhr von nrtm
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
bei: uns im Dorf macht die Frau vom Maler die Post.
OK bissel klein der Laden. Aber der Service 1a
Kommentar ansehen
10.08.2009 12:45 Uhr von Leeson
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Rentabel? Rentabel ist es jedenfalls nicht, durch einen kleinen Ort, mit dem Auto zu fahren, um so die Post aus zu tragen.
Alle 5 Meter hält die Postfrau an um einen Brief einzustecken.

Man was da an Sprit drauf geht.... mehr als an Briefmarken ausgegeben wurde...
Die sollten sich mal an PIN ein Beispiel nehmen, die fahren mit Fahrrad.
Kommentar ansehen
10.08.2009 12:54 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ich darf auch noch an die Zeiten erinnern als die Post fürs Telefon zuständig war. Wer 1964 eines beantragt hat, war 1967 mit den Formularen ferig und hatte 1974 ein voll funktionsfähiges Telefon - das bis heute noch bei vielen haushalten funktioniert.
Heute bekommt man in 5 Minuten einen Vertrag beim Billiganbieter, nach 14 Tagen die Geräte und kündigt nach 6 Wochen, weil nichts richtig funktioniert oder man den Altvertrag nicht los wird.
Kommentar ansehen
10.08.2009 12:58 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@Leeson an PIN kann man sich kein Vorbild nehmen. Die haben solch mickrige Gehälter bezahlt, dass die Briefträger abends beim Sozialamt ihr Restgehalt abholen mussten.
Ausserdem hat PIN bei uns die Briefe über die Post-Briefträger zugestellt, weil sie gar keinen Austräger hatten. Und die Post kommt bei uns mit dem Auto. Ergo wurden die Briefe der PIN auch mit dem Auto zugestellt !!!
Kommentar ansehen
10.08.2009 13:13 Uhr von Roezmatazz
 
+0 | -9
 
ANZEIGEN
eth: ist doch super-die deutsche Post gehört eh abgelöst, das ist ein Sauhaufen!
Kommentar ansehen
10.08.2009 14:23 Uhr von Bluti666
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Und wo zahl ich als Postbankkunde dann bitte Bargeld ein? Kann mir nicht vorstellen, das die Franchisefilialen die Bankgeschäfte übernehmen...
Kommentar ansehen
10.08.2009 14:25 Uhr von Bluti666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Das ist Quatsch, ich bin Onlinehändler und versende mit GLS, 99% der Sendungen sind innerhalb von 24h ausgeliefert bzw. am nächsten Werktag ausgeliefert, die Post/DHL braucht derzeit 2-3 Tage und länger...nimmt schon fast Hermes Maßstäbe an...
Kommentar ansehen
10.08.2009 14:52 Uhr von Bluti666
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Naja, der Kunde ist auch zu Post/DHL Zustellzeiten nicht automatisch zu Hause. Bei GLS und Co. werden die Pakete heutzutage dann auch für 7 Tage im nächsten Paketshop zur Abholung gelagert. Der einzige Vorteil bei DHL sind wirklich die Samstagslieferung und die Packstationen, aber wie gesagt, in letzter Zeit lassen die Laufzeiten mehr als zu wünschen übrig, wenn mir ein Lieferant Mittwoch ne Versandavis schickt und das Paket aber erst nächsten Montag ankommt, dann stimmt was nicht. hatte letztens auf Ebay etwas ersteigert und mir das per Einwurfeinschreiben zuschicken lassen, wurde ebenfalls an einem Mittwoch verschickt und war erst Samstag im Kasten. Wenn der GLS Abholer hier mal schon durch ist und ich trotzdem noch ne Kleinigkeit verschicken muss, mach ich das auch per Post-Einwurfeinschreiben und die letzten 3 waren fast ne Woche unterwegs, obwohl ich den Kunden versichert hatte, das die Post von einem Tag auf den anderen liefert, ein Kunde hat aus diesem Grunde die Annahme sogar verweigert. Soviel zum Thema Post und Geschwindiggeit...

Und zum Thema Packstation hätte ich auch noch ein paar schöne geschichten...
Kommentar ansehen
10.08.2009 16:00 Uhr von Psiron
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: Ich kann es ja verstehen wenn ein paar Fillialen geschlossen werden, aber gleich alle? das findde ich ein bisschen übertrieben...
Kommentar ansehen
10.08.2009 20:08 Uhr von datenfehler
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Ned_Flanders: Was bist du denn für einer? Wenn dir die Verhaltensweisen dieser Firma nicht passt, dann nimm eine andere.
Kommentar ansehen
10.08.2009 20:30 Uhr von chip303
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Problematik ist, dass die "kleinen Filialen" Pakete ab gewisser Größe sowie ab 20,- Kilo gar nicht erst annehmen.. bisher musste man die zur "richtigen" Post bringen... wohin bringt man die dann ???
Kommentar ansehen
10.08.2009 21:03 Uhr von Sje1986
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich versteh nich warum die Post anscheinend alle Filialen dicht machen will.
Hier in Halle/Westfalen haben wurde vor ein paar Jahren auch das Postamt geschlossen, obwohl der Laden gebrummt hat.
Jetzt gibt es hier ein Postagentur bei einem örtlichen Discounter ...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Post will Pakete nun auch in den Weltraum liefern
Deutsche Post mit ungefragter Gesichtserkennung in ausgewählten Filialen
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?