09.08.09 19:16 Uhr
 444
 

Taiwan: Hotel eingestürzt

In dem taiwanesischen Bezirk Taitung wurde das Fundament eines Hotels durch das von dem Taifun "Morakot" verursachte Hochwasser beschädigt und das Hotel stürzte ein.

Bei dem Einsturz des Hotels wurde zwar niemand verletzt, doch während des Sturms starben bisher über 30 Menschen. Mehrere Menschen werden vermisst.

Das Unwetter sorgte für die größte Überschwemmung seit 50 Jahren und machte ca. eine Million Menschen zu Obdachlosen.


WebReporter: RomanticHeart
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hotel, Taiwan
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2009 21:17 Uhr von L234
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hotel: Jo hab ich im TV gesehen, dolle Sache aber ärgerlich für die Betroffenen. Ganz schön was los da, die sind ganz schön vom Wetter gebeutelt. Soviel Obdachlose kann man sich nicht richtig vorstellen, aber das Land ist ja auch dicht besiedelt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?