09.08.09 14:22 Uhr
 799
 

Augentropfen mit Nerven-Wachstumsfaktor - Hoffnung für Glaukom-Patienten?

Italienische Forscher haben neuartige Augentropfen entwickelt, die einen Nerven-Wachstumsfaktor enthalten und bei Patienten mit "Grünem Star" (Glaukom) eine Regeneration geschädigter Sehnerven bewirken können.

Beim "Grünen Star" kommt es durch eine Erhöhung des Augeninnendrucks zum Absterben beziehungsweise einer Schädigung der Sehnerven und Sehzellen. Betroffene können dadurch erblinden, Glaukome sind eine Hauptursache für Erblindung. Tests mit den Augentropfen verliefen bei Ratten bereits vielversprechend.

Auch drei Menschen wurden schon erfolgreich behandelt. Bei zwei Patienten wurde die Sehfähigkeit wieder erhöht, bei einem verschlimmerte sich die Situation nicht weiter. Die Forscher hoffen, damit eine neue Therapie für Glaukom-Patienten gefunden zu haben, die bereits Sehschäden haben.


WebReporter: Krebstante
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Auge, Patient, Wachstum, Hoffnung, Wachs, Nerv
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2009 13:30 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Obwohl Glaukome häufig vorkommen, gehören Messungen des Augeninnendrucks nicht zu den Regelleistungen der Krankenkassen, die Kosten werden nur übernommen, wenn ein Verdacht auf die Erkrankung besteht. Glaukome werden, da sie kaum Beschwerden verursachen, aber leider oftmals viel zu spät erkannt, meistens sind Sehstörungen dann schon vorhanden. Dabei ließe sich das bei rechtzeitiger Diagnose und Behandlung mit Druck senkenden Augentropfen vermeiden.
Kommentar ansehen
09.08.2009 16:31 Uhr von epoz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Hoffnung für Glaukom-Patienten? Gab doch schon seit je her ein natürliches Heilmittel... Zugegeben, Cannabis kann vielleicht keine Nerven regenerieren, dafür aber den Augeninnendruck angemessen niedrig halten.

btw. Statt Synapsen zu verkleben, sorgt der Konsum sogar dafür, dass Neurotransmitter stets in Maßen ausgeschüttet werden, so kann man keinen Epileptischen Anfall bekommen!
Kommentar ansehen
09.08.2009 20:37 Uhr von Krebstante
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hoffnung insofern, dass die neue Therapie eine Wirkung erzielt, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist.

Wieder ein Argument mehr für Cannabis. Ist halt ein Allrounder. Thumbs up!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?