09.08.09 11:54 Uhr
 323
 

Konvoi der Bundeswehr beschossen

In Kundus, einer nordafghanischen Provinz, wurde am heutigen Sonntag ein Bundeswehr-Konvoi attackiert. Der Angriff ereignete sich, als die Soldaten in die Stadt Ali Abad weiter gezogen sind.

Radikal-islamische Taliban schossen mit Panzerabwehrraketen in die Richtung des Konvois. Verletzte Soldaten gab es keine, da die Rakete ihr Ziel verfehlte. Genauere Angaben dazu gab das Militär noch nicht bekannt.

Rund um Kundus sind derzeitig über 1.100 Bundeswehrsoldaten stationiert. Seit ein paar Monaten hat sich dort die Sicherheitslage verschärft und es gab bereits mehrere Feuergefechte, in die das deutsche Militär verwickelt war.


WebReporter: chikiwi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bundeswehr, Konvoi
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2009 12:10 Uhr von fortimbras
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
versteh ich gar nicht: die sind da unten und bringen denen den frieden (zumindest den überlebenden) und werden dafür beschossen?

dort die härtere gangart zu fahren hat dafür gesorgt dass es mehr und agressivere übergriffe der taliban gibt
das heisst wenn wir einfach noch ein paar tausend soldaten hinschicken müsste es wieder ruhiger werden...

bin jedenfalls echt froh dass die jungs da unten sind um meine freiheit und sicherheit zu verteidigen
bevor die da unten waren wusste ich ja noch nichtmal dass es in deutschland eine terrorgefahr gibt...
Kommentar ansehen
09.08.2009 12:19 Uhr von kommentator3
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
genau: lassen wir die Amis die Drecksarbeit alleine machen.

Dann können sich alle Gutmenschen bei uns wohl fühlen und so herrlich über die Amis ablästern.
Kommentar ansehen
10.08.2009 09:51 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der krieg ist verloren woher haben die taliban die waffen?
welchen auftrag hat die nato/bw am hindukusch wirklich?
usw.

die antwort von christoph hörstel:
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
11.08.2009 22:33 Uhr von ElChefo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fortimbras: So n Quark. Man hat die "härtere Gangart" angesetzt, WEIL die Lage sich verschärft hat. Nicht andersrum. War ja auch lange vor der letzten Mandatierung und Aufstockung schon von denen angekündigt worden, ihren "Freiheitskampf" auf den Norden auszudenen.Verdreh dir die Dinge bitte nicht, wie du es grad möchtest.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?