09.08.09 10:10 Uhr
 155
 

Offizieller Jingle für Microsofts Suchmaschine bing

Microsoft hat nun einen Jingle für seine Suchmaschine "bing" gefunden. Vor kurzem hatte Microsoft einen Wettbewerb ins Leben gerufen, bei dem die Teilnehmer ihre Videos ins Internet auf eine Youtube Platform stellen konnten.

Eine Jury entschied dann letztendlich wer den besten Jingle kreiert hat. Gewonnen hat der Teilnehmer Jonathan Mann, der auf Youtube reichlich eigens kreierte Videos zu bieten hat. Der Jury gefiel sein Song "bing goes to Internet" am besten.

In vielen Blogs und Internetforen wird derzeit herzlichst über den Jingle gespottet. Von einigen Internetportalen wurde der Jingle nun zum schlechtesten Jingle aller Zeiten gekürt.


WebReporter: k1w1
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Microsoft, Suchmaschine
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach J.J. Abrams haben Kritiker von "Star Wars: The Last Jedi" Angst vor Frauen
"Bauer sucht Frau": Vorzeigepaar Josef und Narumol wollen Enkelin adoptieren
Elton John und Beyonce erarbeiten neuen Song für "Der König der Löwen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.08.2009 05:01 Uhr von k1w1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dachten sich die Marketing-Experten von Microsoft etwa, der Song ist so verrückt, dass er bei dem Endverbraucher gut ankommt? Na ja, ich finde ihn mehr als lächerlich... aber über Geschmack lässt sich ja streiten...
Kommentar ansehen
09.08.2009 10:44 Uhr von unomagan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LoL: Der song mit den meisten views und besten rating gewinnt. Der hat nen rating von drei... Mann muss da der Rest schlecht gewesenen sein :)
Kommentar ansehen
09.08.2009 12:05 Uhr von chefcod2
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Bin ich der einzige? Der nicht weiß was "Jingle" bedeuten soll?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die FDP ist bereit eine Minderheits-Regierung zu stützen
Russlands Position in Syrien ist unsicher
Patrick Lindner fordert Homo-Unterricht an Schulen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?