08.08.09 17:47 Uhr
 81
 

Eurokurs gibt weiter nach - Gute US-Arbeitsmarktdaten stützen den US-Dollar

Gute US-Arbeitsmarktdaten haben den Kurs der europäischen Gemeinschaftswährung unter Druck gebracht bzw. den US-Dollar gestützt.

Am frühen gestrigen Freitagabend notierte der Eurokurs bei 1,4236 US-Dollar. Zuvor war der Euro sogar noch auf 1,44 US-Dollar geklettert.

Zum Freitagmittag hatte die Europäische Zentralbank (EZB) den Referenzkurs auf 1,4357 (Donnerstag: 1,4370) US-Dollar festgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war ein US-Dollar somit 0,6965 (0,6959) Euro Wert.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Dollar, Arbeit, Arbeitsmarkt, Eurokurs
Quelle: boerse1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2009 17:45 Uhr von rheih
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Euro gibt also wieder weiter nach! Und da wurde hier zum Anfang des Monats noch von einem Dollar-Crash geschwafelt.
Kommentar ansehen
08.08.2009 19:04 Uhr von Slaydom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Autor: Was laberst du für ein Schwachsinn^^
Diese Schwankungen sind völlig normal^^
Kommentar ansehen
09.08.2009 10:29 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geduld: das der dollar in die bedeutungslosigkeit abgleitet ist unvermeidbar und nur eine frage der zeit.

gleiches gilt natürlich auch für den euro der überwiegend mit greenbacks gedeckt ist.

bis zum november/dezember wird sich @rheih wohl noch gedulden müssen, mit dem prognostizierten crash.

bis dahin freue ich mich wie immer auf neue nichtssagende und völlig übliche kursschwankungen.

entscheidend bleibt die kaufkraft einer währung, die sich selbst ohne schwankung im währungskurs gravierend ändern kann.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?