08.08.09 17:01 Uhr
 667
 

Schwimmbäder sind bester Freund des Fußpilzes

Von insgesamt zehn Millionen Menschen mit Fußpilz lässt sich nur etwa jeder Zehnte diesbezüglich behandeln. Dadurch sind der Ausbreitung insbesondere in Schwimmbädern Tür und Tor geöffnet.

Am häufigsten infizieren sich dabei Menschen mit einer generellen Abwehrschwäche oder auch Personen, die häufig Turnschuhe tragen, da die Schutzfunktion der Haut bei diesen stark vermindert ist.

Übertragen wird der Fußpilz entweder von Mensch zu Mensch oder über Umwege mittels Kontaktes zu verlorenen Hautzellen. Deswegen wird dazu geraten, generell in öffentlichen Bädern nicht barfuß herum zu laufen.


WebReporter: TheRealGodfather
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Freund
Quelle: gesundheitsnews.imedo.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2009 17:20 Uhr von Kamelreiter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
???newsseite oder gesundheitsratgebe???
Kommentar ansehen
08.08.2009 17:31 Uhr von lina-i
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das Erscheinen dieser "News" ist jedes Jahr: so sicher, wie Heiligabend auf den 24.Dezember fällt...
Kommentar ansehen
08.08.2009 17:53 Uhr von marv.k.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke: Das ist mir neu. Hätt nie gedacht, dass sowas möglich ist.

/ironie
Kommentar ansehen
08.08.2009 17:53 Uhr von marshaus
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nun ja aber wie man sieht muss man doch jedes jahr darauf hinweisen....................
Kommentar ansehen
08.08.2009 18:39 Uhr von Bibi66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NEWS???? Das kenn ich seit meiner Schulzeit anfang der 70er...
Kommentar ansehen
08.08.2009 18:48 Uhr von Noseman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Schluß die Antipilzfußbaddusche: sollte völlig ausreichen. Ich vergesse fast immer meine Badelatschen und wenn mal nicht, dann nutze ich sie nicht immer, jedenfalls nicht durchgehend.

Natürlich sollte man dann außerdem beim Umziehen die Füße gründlich abtrocknen und die Socken zuhause sofort zur Kochwäsche entsorgen.

Obwohl ich ein typischer Turnschuh/Jeansträger bin, hatte ich so seit 4 Jahrzehnten keinen Fußpilz (Nicht dass ich davor welchen gehabt hätte, da gab es mich bloss noch nicht). Uns so geht das allen meinen "Kollegen", die das auch so handhaben auch.

Badelatschen nützen nämlich dann nichts mehr, wenn man sie nicht DURCHGEHEND beim sommerlichen Badespaß/ beim Schwimmtraining trägt; zwischendurch kann man sich auch kontaminieren.

Und wie soll das gehen bitte?
Kommentar ansehen
08.08.2009 18:53 Uhr von promises
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: denke, dass das allgemein bekannt ist, trotzdem machen es die meisten nicht, sonst würden sich ja nicht so viele Menschen an Fußpilz anstecken.
Kommentar ansehen
08.08.2009 19:03 Uhr von wordbux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Freund des Fußpilzes: Ein Freund, ein guter Freund, das ist das Schönste was es gibt auf der Welt.
Kommentar ansehen
08.08.2009 19:58 Uhr von kidneybohne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ob das wirklich was neues ist..
Kommentar ansehen
08.08.2009 20:30 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das hier soll helfen :-): http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?