08.08.09 13:33 Uhr
 966
 

Ukraine: Viktor Juschtschenko stellte sich Dioxinforschern zur Verfügung

Viktor Juschtschenko, Präsident der Ukraine, wurde 2004 während seines Präsidentschaft-Wahlkampfes mit Dioxin vergiftet. Er stellte sich daraufhin Forschern zur Verfügung, welche die Wirkung, den Abbau- und Ausscheidungsprozess von Dioxin im menschlichen Körper untersuchen wollten.

Jutschenko wurden über mehrere Jahre Gewebe- und Blutproben entnommen, außerdem gab er Schweiß, Urin- und Stuhlproben ab, insgesamt kamen über 100 Proben zusammen. Die Ergebnisse der Untersuchungen wurden jetzt veröffentlicht.

Die Forschungen ergaben, dass Jutschenko wahrscheinlich mit einem künstlich hergestellten Dioxin absichtlich vergiftet wurde, die Dioxinkonzentration in seinem Körper lag um das 50.000-fache höher als der Normalwert.


WebReporter: Krebstante
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ukraine, Verfügung, Juschtschenko
Quelle: idw-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Mikroplastik in Mineralwasser gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.08.2009 13:17 Uhr von Krebstante
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die augenscheinlichen Folgen der Vergiftung mit Dioxin kann man Viktor Juschtschenko zeitlebens an seinem Gesicht ablesen, die Chlorakne. Ich finde es toll, dass der Mann sich der Forschung zur Verfügung gestellt hat, Hut ab.
Kommentar ansehen
08.08.2009 14:26 Uhr von 102033
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
09.08.2009 00:12 Uhr von BenniG.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autorenkommentar: "Die augenscheinlichen Folgen der Vergiftung mit Dioxin kann man Viktor Juschtschenko zeitlebens an seinem Gesicht ablesen"
Laut Quelle (Bildunterschrift) und Wikipedia weißt sein Gesicht keine Spuren mehr auf. In Wikipedia ist folgender Artikel verlinkt:
http://www.20min.ch/...
Hört sich nach chirurgischer Korrektur an..

Als prominentes Opfer hat er aber sicher dafür gesorgt, dass mehr geforscht wurde als vielleicht bei einem Otto Normalbürger.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paramount beendet "Transformers"-Reihe für Neustart
USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?