07.08.09 11:34 Uhr
 701
 

Iran foltert Menschen zu Tode

Im Iran herrschen Zustände welche an vergangene Zeiten erinnern. Menschen werden einfach von der Arbeit oder zu Hause abgeholt und in Haftanstalten des Regimes gesteckt.

Dort gelten scheinbar keinerlei Richtlinien, Menschen werden gefoltert und getötet ohne Skrupel. Die Gefangenen werden unter anderem vergewaltigt und geschlagen. Auch wird ihnen mit Scheinhinrichtungen gedroht.

Es sind überwiegend Studenten welche die Meinung der Regierung nicht teilen. Das wird ihnen offenbar zum Verhängnis. Von Meinungsfreiheit ist hier nichts zu sehen.


WebReporter: K-punkt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Iran
Quelle: www.zeit.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Bonn/Troisdorf: Mann veruntreut 300.000 Euro für Bordellbesuche und Luxusleben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2009 11:29 Uhr von K-punkt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte dort mal eingreifen, mich persönlich erinnert das an eine bestimmte Zeit der deutschen Geschichte ... wo ich mich jetzt meiner Meinung enthalte ...
Kommentar ansehen
07.08.2009 11:48 Uhr von fortimbras
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
das ist echt hart: und zeigt wie unterentwickelt und bösartig dieser staat ist
in einer anständigen demokratie entführt man die leute auf der straße und verschleppt sie ins ausland um sie dort foltern zu lassen...
und das natürlich nicht bei regierungsgegnern sondern nur bei terrorverdächtigen
wobei das natürlich recht viele sind (alleine in deutschland rund 82.000.000 menschen)
Kommentar ansehen
07.08.2009 11:52 Uhr von Skepsis
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Eingreifen: Aha.
Man sollte dort also mal eingreifen.
Wenn man aber dort eingreift, dann ist das geheule wieder groß, dass sich alle immer irgendwo einmischen müssen...

Ich bin mir nicht sicher, ob ein eingreifen anderer Nationen etwas bewirken würde. Der Weg der Demos ist schon richtig.
Auch wenn offensichtlich ein hoher Preis zu bezahlen ist.


Ich persönlich denke, Folter, ebenso wie die Todesstrafe sind verabscheungswürdig.
Kommentar ansehen
07.08.2009 12:10 Uhr von golddagobert
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Iran foltert Menschen zu Tode" sorry klingt vieleicht Makaber, aber ist das wirklich was neues ?
Kommentar ansehen
07.08.2009 12:53 Uhr von usambara
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Alltag im Iran, solange es Persien schon gibt.
Genauso wie die CIA foltert, nicht erst seit 9.11 und Abu Graib sondern auch im Kalten Krieg.
Kommentar ansehen
07.08.2009 12:55 Uhr von GfK-Messi-46
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
^^^ohne worte^^^: mir fällt es schwer hierbei einen sachlichen kommentar abzugeben - trotzdem möchte ich zum besten geben, dass ich das widerlich finde und aufs tiefste verabscheue.
dies verdeutlicht mal wieder wie rückständig und weltfremd dieses regime/ diese religionsrichtung agiert und handelt!!!
so bevor ich ausfallend werde, beende ich das an dieser stelle und beschwöre den betroffenen ein angenehmeres leben!! mfg
Kommentar ansehen
07.08.2009 12:58 Uhr von usambara
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
@GfK-Messi-46: im Koran steht nicht: foltere
Geschichtlich gesehen ist das Christentum viel blutiger.
Kommentar ansehen
07.08.2009 13:21 Uhr von Ulli1958
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Ich könnte hier Entsetzen heucheln, was dieser Unrechtsstaat für abscheuliche Verbrechen begeht. Wie Menschen, die in Freiheit leben wollen, unterdrückt werden. Wie hilflose unschuldige Menschen von grausamen Folterknechten vergewaltigt werden.

... aber das wissen wir doch alles schon längst. Der Iran ist nicht die Türkei. Dort herrschen noch ganz andere, barbarische Sitten.
Kommentar ansehen
07.08.2009 13:33 Uhr von Front777
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
@usambara: was ist für Dich das Christentum?
Jesus sagt liebe Deinen nächsten wie Dich selbst.

Jeder Mensch ist zu solch einer Tat fähig, nur in den Ländern wo der Islam herrscht- herrscht auch die Unterdrückung und der Terror. Natürlich verfällt auch im Westen die Moral aber das hat nichts mit dem christlichen Glauben zu tun denn
in Deutschland gibt es maximal 5% echte gläubige Christen.
Kommentar ansehen
07.08.2009 13:43 Uhr von psycoman
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Heuchler! Die iranisce Regierung ist in dem Fall doch heuchlerisch. Erst preist man sich als ach so islamischer Gottesstaat und dann sowas.

Soweit ich weiss, steht im Koran, dass
...einem Moslem, der eines Verbechens beschuldigt wird, ein, nach islamischem Recht, fairer Prozess zusteh
... man nicht vergewaltigen darf
.. keine Sex außerhalb der Ehe.

Also widersprechen die Täter, also die Folterer und Vergewaltiger, doch islamischem Recht, oder sehe ich das falsch?

Ich gehe davon aus, dass die Opfer ebenfalls Moslems waren, also wäre sowetwas doch nicht erlaubt.

@usambara
Also bitte, Christentum und Islam tun sich da beide ncihts.

Beide Religionen wurden mit dem Schwert verbreitet, auch wenn das Christentum heute friedlicher ist. Aber da sind auch 600 Jahre mehr Entwicklung ins Land gegangen.
Kommentar ansehen
07.08.2009 14:37 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
müssen: die iraner halt nochmal nen aufstand machen, wie "damals" halt.....
Kommentar ansehen
07.08.2009 14:58 Uhr von elfe0152
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
nichts gegen den Glauben: aber irgendwie verblöden die doch langsam alle durch ihren Glauben und andere müssen drunter leiden Ist doch mist
Kommentar ansehen
07.08.2009 17:48 Uhr von supermeier
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor @ Hämorrhoidenkönig: "Man sollte dort mal eingreifen, mich persönlich erinnert das an eine bestimmte Zeit der deutschen Geschichte ... wo ich mich jetzt meiner Meinung enthalte"

Warum? Dass der Islam, bzw. islamisch/religiöse Regierungen und das dritte Reich einiges mehr gemeinsam haben als nur die Abneigung gegen Juden ist hinlänglich bekannt.

@ Hämorrhoidenkönig

"die iraner halt nochmal nen aufstand machen, wie "damals" halt....."

Tja, nur würde er heute wesentlich blutiger und menschenverachtender niedergeschlagen. Warum sollte bitteschön ein von Staat und Religion legitimierter (Kinds)-vergewaltiger freiwillig auf seine Straffreiheit und Privilegien verzichten?
Kommentar ansehen
07.08.2009 18:09 Uhr von GfK-Messi-46
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara du glaubst gar nicht wie mir dieser ganze religionsscheiß auf die eier geht!!!
ich glaube an die realität und die fordert mich täglich auf geld zu verdienen um einen gewissen lebensstandart zu halten, mich um meine gesundheit zu kümmern und vor allem ein angenehmes schönes leben auf diesem planeten zu erfahren!
drum stresst es mich sowas lesen zu müssen-diese armen menschen-geboren am falschen fleck, wo eine glaubensrichtung ein ganzes volk beeinträchtigt und das vor allem negativ!!(für frauen und andersdenkende)
wo gibt es positive meldungen über den islam oder andere religionen??? selten was gelesen oder gehört..
nur unterdrückung,folter,sklaverei,ehrenmorde(wenn ich das schon höre°°platzt mir der arsch),kein freies gedankengut,keine freie bildung oder unter zensur,keine gleichberechtigung uvm!!! also!
Kommentar ansehen
07.08.2009 19:39 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
kann sein, dass es blutiger von statten geht, aber wenn ma bedenkt, dass man bei den demos net mal mehr sicher ist, vor den polizisten, kann man doch vorsorge treffen, um sich zu verteidigen.

wäre nicht das erste mal, dass einfache bauern die "kavellerie" vernichten
Kommentar ansehen
07.08.2009 22:09 Uhr von BennOhnesorg
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
und: die usa auch.

macht korumpiert halt.
Kommentar ansehen
07.08.2009 22:12 Uhr von cheetah181
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Front777: "Natürlich verfällt auch im Westen die Moral aber das hat nichts mit dem christlichen Glauben zu tun denn
in Deutschland gibt es maximal 5% echte gläubige Christen."

Richtig, das sind dann Fundamentalisten, die bei Kritik anonyme Morddrohungen an Schüler verschicken.
http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
07.08.2009 22:15 Uhr von Vandemar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Ulli1938: "Ich könnte hier Entsetzen heucheln...."

...was dann sehr glaubwürdig rüberkäme angesichts der Tatsache, wie du das iranische Regime in den letzten Monaten hofiert hast ....
Kommentar ansehen
08.08.2009 20:14 Uhr von maki
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Typische kriegsvorbereitende: Übertreibungspropaganda...
Kommentar ansehen
09.08.2009 10:27 Uhr von Kubarisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider müßen: wieder mal unschuldige menschen sich opfern um den großen mächten aufschub zu geben
-es dient der kriegstvorbereitung wie schon seit 1-2 jahren werden wir gedanklich darauf vorbereitet das es in diesem bösen land irgendwann mal knallen könnte
-der iranische chef ist genauso schuldig wie die eu die russen und die amerikaner, sie spielen alle das gleiche spiel
-sie opfern ihre eigenen bürger sie beschmutzen ihre eigene religion und verstecken sich hinter ihrer macht

wenn wir diesen menschen jetzt nicht helfen ihnen nicht die hand reichen...sondern sie zu bomben vernichten...dann werden wir nochmal 50jahre zurück geworfen sein und vom friedlichen miteinander

aber es ist schwer sehr schwer dagegen was zu machen
ich kenne leider kein mittel..deswegen arbeite ich mit schrift und wort und hoffe die menschen lernen das man nur mit menschlichkeit probleme löst und nicht mit waffen und folter

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?