07.08.09 11:27 Uhr
 399
 

Neue Tastatur unterscheidet Druckstärke von Tasten und reagiert darauf

Eine Tastatur die auf verschiedene Druckstärken der Tasten reagiert, das ist der neuste Clou von den Tüftlern aus Redmond.

Durch diese neue Technologie soll es möglich sein, dass wenn der Anwender eine Taste stärker drückt, dieser Buchstabe direkt großgeschrieben wird. Auch Tasten wie DEL werden mit eingebracht, so wird z.B. unterschieden, ob der Benutzer das ganze Wort, oder doch nur einen Buchstaben löschen will.

Wie Microsoft berichtet, gibt es derzeit noch keine Termine wann die Tastatur auf den Markt kommen wird, da sie bis dato nur ein Prototyp ist.


WebReporter: gashone
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Druck, Tastatur, Taste
Quelle: winfuture.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz
Google Chrome wird zukünftig vielen SSL-Seiten das Vertrauen entziehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.08.2009 11:43 Uhr von fortimbras
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
klingt interessant: aber ob das in der praxis funktioniert wird sich erst zeigen müssen
könnte mir vorstellen dass die bedienung auch ohne weiteres erschwert werden könnte

beim schreiben übe ich auch nicht mit jedem finger oder auf jeder taste gleich viel druck auf
könnte also schwierig werden das richtig zu konfigurieren

aber dennoch eine interessante idee mit potential
Kommentar ansehen
07.08.2009 13:21 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
härter, härter!!!! FESTER, FESTER!!!!!
Kommentar ansehen
07.08.2009 13:39 Uhr von LordBraindead
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und dann spinnt der Treiber und man kann nur noch groß oder nur noch klein schreiben sowie nur noch ganze Wörter löschen.
Ich denke solche Spielereien bringen keine nennenswerten Vorteile. und wo ist denn die Schwierigkeit die SHIFT Taste zu drücken?
Kommentar ansehen
07.08.2009 15:55 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wäre mal auszuprobieren: Ich bin zwar nur ein 8-Finger-Schreiber und ein recht harter Anschläger, aber versuchen würde ich das mal.

Nach Eingewöhnungszeit (die sicher hart wäre) könnte das ein Gewinn sein.





Wenn Ihr dann hier meine Kommentare in Großbuchstaben lest, hat´ s nicht geklappt. :-)
Kommentar ansehen
07.08.2009 16:08 Uhr von dr.b
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als Anwender benimmt man sich eh schon so wenn etwas nicht gleich geht oder lahmt, dann haut man einfach mal so richtig fest auf enter, del oder sonstwas.
im grunde könnte also die druckstärke 1:1 auf die taskpriorität gelegt werden :-)
Kommentar ansehen
07.08.2009 18:58 Uhr von Köpy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Auch Tasten wie DEL werden mit eingebracht, so wird z.B. unterschieden, ob der Benutzer das ganze Wort, oder doch nur einen Buchstaben löschen will"..

Strg + DEL löscht auch ganze Wörter. Wozu braucht man ne Anschlagsdynamik!?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?