06.08.09 17:28 Uhr
 446
 

Koma-Saufen: Kater hält Mädchen und Jungs nicht vom Saufen ab

Der Trend zum Koma-Saufen wird nicht schwächer. Auch der Kater am Tag danach ist für die Mädchen und Jungs kein Grund, mit dem Besäufnis aufzuhören. Sabine Bätzing, Drogenbeauftragte der SPD, will deshalb besser vorbeugen.

Im letzten Jahr sind doppelt so viele Mädchen und Jungs wegen einer Alkoholvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert worden, als noch sechs Jahre vorher, so die Gmünder Ersatzkasse GEK. Insgesamt wurden auf 10.000 Versicherte gerechnet 37 Mädchen im Alter von 15 bis 19 Jahren betrunken eingeliefert.

Im Jahr 2002 lag diese Zahl noch bei 18 total betrunken Mädchen. Bei den Jungs ist die Rate seit 1990 sogar um das Fünffache angestiegen, so Studienautorin Eva Maria Bitzer. Dabei sei zu beobachten, dass der Kater nach dem Besäufnis kein Hindernis darstellt. 17 Prozent der Befragten machen weiter.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Junge, Koma, Kater, Saufen
Quelle: www.aponet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2009 17:24 Uhr von borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja, Koma-Saufen. Seit Jahren Thema in den Nachrichten. Immer wieder Todesfälle. Aber es wird nichts wirklich wirksames getan. Dagegen ist der Aufschrei groß, wenn ein Jugendlicher mal gekifft hat. Alkohol ist die schlimmste Droge von allen und wird behandelt, als sei er gar nicht so schlimm. Alkohol-Steuer ordentlich hoch, Alkohol-Abgabeverbot für unter 21-Jährige. Anders lernen es die Kiddies scheinbar nicht.
Kommentar ansehen
06.08.2009 17:33 Uhr von BiBax3
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor. Es geht auch Humaner. Ich bin 14. Alkohol war nie nen Problem das zu kriegen durch Ältere Freunde, meine Tiefe Stimme uns Selbstbewusstsein . Auch weiß meine Mutter davon. Ich soll nur nicht oft was trinken und nie viel. Und durch die Erlaubnis mach ich das auch nicht. Trotzdem bin ich in den Anderen Punkten klar deiner Meinung. Und selbst wenns für U-21 verboten wär. Es gibt immer Läden die das Verkaufen. Außerdem sinds ja auch meist die Harten Sachen mit denen die Sich zuschütten.
Kommentar ansehen
06.08.2009 17:40 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Was für ein Schwachsinn! Weil man in jungen Jahren: ja auch immer voll den Kater bekommt nach einem Bezechnis. Da ahebn wieder irgendwelche über Dreißigjährigen Analysen erstellt. Was für ein Scheiß!
Kommentar ansehen
06.08.2009 17:42 Uhr von notarzt.
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Und wer zahlt das? Natürlich alle Krankenversicherten.
Komasäufer sollten sofort bei Einlieferung ins Krankenhaus, noch vor der Behandlung, diese Bezahlen müssen.
Ohne Geld keine Behandlung.
Kommentar ansehen
06.08.2009 17:49 Uhr von ohnehund
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Man sollte für diese Eskapaden die Eltern und Jugendlichen zusammen zahlen lassen oder auch im schlimmeren Fall wegsperren!!
Sollen doch die Eltern ihre Kinder zwingen, pünklich und nüchtern zu Hause zu erscheinen.
Es kann doch nicht sein das die Gemeinschaft
Krankenhaus-aufenthalte, Entziehungskuren und die Saufgelder für diese Kids weiter bezahlt!!
Kommentar ansehen
06.08.2009 17:53 Uhr von emjaybmg
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich teile in etwa die Meinung von notarzt. Wenn die meinen sich immer wieder volllaufen lassen zu müssen, sollten sie die Behandlungskosten im Wiederholungsfall selbst tragen. Anders ist der Trend wohl nicht zu stoppen.
Kommentar ansehen
06.08.2009 18:07 Uhr von Showtek
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich mach mir erstmal ne Flasche Bier auf...heult nicht alle rum!
Kommentar ansehen
06.08.2009 18:19 Uhr von kingoftf
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn: man den Alk-Pegel auf einem bestimmten Level hält, ist das Saufen doch viel billiger.
Kommentar ansehen
06.08.2009 19:21 Uhr von Air0r
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Das Problem ist: Quantität statt Qualität, anstatt sich mit Qualitativem Akohol (z.B. Cocktails, oder einfach nur gutes Bier, was auch immer) einen schönen Abend zu machen, wird irgendwelcher Billig-Wodka, am besten noch gemischt mit stark zuckerhaltigen Getränken gemixt, in rauen Mengen in den Rachen gekippt bis man nicht mehr Laufen kann.
Kommentar ansehen
07.08.2009 08:00 Uhr von VanillaIce
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist doch kein Trend, die heute Jugend verträgt einfach nichts!^^
Ich mein wenn jemand nach 5 Bier umfällt und ins Krankenhaus muss um sich den Magen aus zu pumpen, der hats auch end anderster verdient.

Jaja die Jugend ist auch nicht mehr das was sie mal war...

[ironie/ off]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?