06.08.09 14:51 Uhr
 377
 

Prominente Twitterer und Fake-Accounts auf dem Prüfstand

Wenn Star-Blogger Niggemeier von "Twitzbolden" schreibt, dann benennt er ein ernstes Problem - insbesondere für die journalistische Zunft.

Fast zwei Millionen Nutzer hat Twitter allein in Deutschland, aber wer sich hinter dem jeweiligen Account versteckt, ist kaum zu prüfen. Der Fall Harald Schmidt ist nur einer von vielen.

Der Microblogging-Dienst hat den falschen Prominenten aber nun den Kampf angesagt, denn nicht immer lassen sich die Star-Twitterer verifizieren. Ein Echtheitstest soll nun helfen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Twitter, Prominent, Fake, Account, Prüfstand, Twitterer
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2009 14:46 Uhr von Havelmaz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Paris Hilton twittert also doch? Oder sind die Autoren hier selbst auf einen Fake hereingefallen...? Und ob auch Tyra Banks wirklich selbst vorm Rechner sitzt??? Obama? All die anderen...? Ich würde allein die hier veröffentlichte Liste stark bezweifeln!
Kommentar ansehen
06.08.2009 15:08 Uhr von PakToh
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Journalistische Zunft" ?!? "[...] insbesondere für die journalistische Zunft. "

Die meinen doch nicht so Clowns wie Smash & Co die sich "Promiblogger" schimpfen oder aber Schreiberlinge von Bild et cetera ...
Denn die Einzigen, welche evtl Probleme damit haben und sich zumindest selber einreden Journalisten zu sein wären diese, ein anständiger Journalist wird doch wohl hoffentlich nicht solche Quellen nehmen / Sie entsprechend Kritisch hinterfragen können...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geblitzt: Andere Person angeben
Berlin: Schon wieder Tier in Streichelzoo geschlachtet - Täter erwischt
Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?