06.08.09 13:24 Uhr
 57
 

Brandenburg: Häusliche Gewalt ist zurückgegangen

Männer, so sagt die Vorsitzende der Opferberatungsstelle in Potsdam, genieren sich oft, wenn sie Opfer häuslicher Gewalt geworden sind und zeigen diese selten an.

Insgesamt jedoch, so lässt Brandenburgs Innenminister verlauten, ist die häusliche Gewalt jedoch zurückgegangen.

Dennoch wurde die Polizei im Jahr 2008 statistisch gesehen mehr als vier mal am Tag zu Einsätzen mit häuslicher Gewalt gerufen.


WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Gewalt, Brandenburg
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Position in Syrien ist unsicher
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.
Flugzeug im Iran abgestürzt - 66 Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.08.2009 14:07 Uhr von Skepsis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich: sagt diese Statistik doch nur aus, dass die Sheriffs einige Male seltener zu häuschlichen Streitorten reiten mussten, oder?

Tatsache, für mich, ob die häusliche Gewalt zurückging kann ich nicht sagen. Die einzige Aussage ist, dass weniger Leute die Polizei riefen.
Ob es weniger Vorkommnisse waren oder ob die Opfer am Telefontisch gleich nochmal zusammengetreten worden sind weiß keiner.
Kommentar ansehen
06.08.2009 16:41 Uhr von dragon08
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vieleich waren ja die Ehemänner oder auch Frauen öfters am PC und haben Ihren Frust weggespielt ? Statt den Ehepartner zu schlagen ,sind Sie in irgend welchen Listen auf Platz eins ;-)


.




.
Kommentar ansehen
06.08.2009 16:54 Uhr von supermeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol - dragon08: Genau, eine Runde Ehe-Strike und alles ist wieder gut.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
Die FDP ist bereit, eine Minderheits-Regierung zu stützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?