13.07.09 22:51 Uhr
 355
 

Israel lehnt Internetsperren ab

In Israel wurde kürzlich ein Gesetzesvorschlag behandelt, der das Sperren von Internetseiten mit Pornografie, Glücksspiel und Gewalt vorsah. "Ungeeignete" Webseiten sollten so laut der religiösen Partei Schas von Internetanbietern gesperrt werden können.

Rechtsexperten sahen das Recht auf freie Information in Gefahr. So lehnten sieben Mitglieder des Ausschusses diesen Vorschlag ab, lediglich ein Mitglied stimmte dafür. Das Ministerium für Kommunikation hätte hier allein entscheiden dürfen, welche Seiten in Zukunft gesperrt werden würden.

So wurde auf Facebook eine Gruppe namens "Ich bin auch gegen das Gesetz zur Zensur von Webseiten" gegründet, in welcher sich mehr als 200 Nutzer eingetragen hatten.


WebReporter: Datastorm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Israel, Internetsperre
Quelle: www.israelnetz.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2009 21:55 Uhr von Datastorm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein einziges Ministerium solle entscheiden welche Seiten gesperrt werden, Experten sehen die Information in Gefahr, Israel hört auf diese Experten und lehnt es ab. Sind israelische Experten etwa kompetenter auf deutsche? Wieso hört man dort auf Experten und in Deutschland nicht? Hier wird man weder als Experte, noch als Bürger wahrgenommen habe ich das Gefühl. September Piraten wählen, was anderes versteht man hier anscheinend nicht.
Kommentar ansehen
13.07.2009 23:11 Uhr von werwolf0815
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
omg: sogar die sind sind in der hinsicht vernünftiger als wir >.<

mein kreuz geht ganz sicher an die piraten :)
Kommentar ansehen
13.07.2009 23:24 Uhr von usambara
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Auf dem Weg zum "Elektronischen Polizeistaat": http://www.heise.de/...
Kommentar ansehen
14.07.2009 08:27 Uhr von NatWis
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
WOW! Gerade von Israel hätte ich was ganz anderes: erwartet. Nämlich dass sie mit Sperren nicht zimperlich sind.
Sie machen es nicht.

Was soll ich nun von Deutschland halten?

Alle nicht-Piratenwähler: Fragt euch das mal ! Es ist Zeit für eine Strafe, wählt einmal eine andere Partei. Eine kleine, was euch gefällt. Die Politiker werden sich dann bessern. Wer sie wählt, sagt: "Ihr macht das gut, ich glaube an euch." Tut ihr das????
Kommentar ansehen
14.07.2009 08:48 Uhr von NatWis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: guter Link. Für mich liegt die Essenz hier:

"Vielleicht vertrauen Sie Ihrem Regierungschef, dass er die archivierten Informationen nur gegen böse Menschen einsetzt. Aber trauen Sie auch seinem Nachfolger und allen seinen Untergeordneten, jedem Regierungsangestellten und jedem Polizisten?"
Kommentar ansehen
14.07.2009 09:13 Uhr von Plata
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
sogar die Iraner sind: klüger als Deutsche Politiker (falls hier Iraner sind, es soll keine Beleidigung gegen euch sein ;0))
Kommentar ansehen
14.07.2009 09:50 Uhr von noise_0001
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Plata > klüger als Deutsche Politiker

hab ich was verpasst ? Seit wann sind Deutsche Politiker klug ?
Kommentar ansehen
14.07.2009 09:54 Uhr von fortimbras
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wie kommt es dass alle staaten die scheinbar viel schlechter sind als wir (gewaltätig unterentwickelt teroristisch und was weiß ich) bei solchen entscheidungen immer besser handeln als deutsche politiker?
warum wird selbst in den kaputtesten ländern auf experten geört und in deutschland werden die experten mit den gleichen aussagen ausgelacht zurechtgewiesen geleugnet und für ideoten erklärt?
Kommentar ansehen
14.07.2009 10:25 Uhr von Mordo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ noise_0001: Klug, wenn es darum geht, Bestech^H^H^H^Entscheidungshilfen abzugreifen?

SCNR

;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Lang-Trailer zur Videospiel-Verfilmung "Tomb Raider"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?