08.01.09 22:51 Uhr
 7.449
 

Dänemark: Schulen nehmen immer häufiger keine jüdischen Kinder mehr auf

Stacheldrahtzäune wie auch Sicherheitspersonal sind ein regelmäßiger, täglicher Bestandteil im Leben von vielen jüdischen Schulkindern. Nun haben einige Schulen in Dänemark angekündigt, jüdischen Schülern zu empfehlen, sich nicht an ihren Schulen anzumelden. Und manche Schulen gehen noch weiter.

So ließ am Montag Olav N., Rektor der Humlehave Schule in Odense, öffentlich verlauten, er werde den Wünschen jüdischer Eltern, ihr Kind auf seine Schule zu schicken, nicht entsprechen. Der Hintergrund für die Nichtaufnahme: Die Schulen können nicht für die Sicherheit der jüdischen Kinder garantieren.

Der anhaltende Konflikt im Gaza-Streifen hat in Dänemark zu höchsten Spannungen zwischen Juden und Arabern - besonders Palästinensern - geführt, wie man den Aussagen von Sozialarbeitern, Schulverantwortlichen und Polizeibeamten entnehmen kann.


WebReporter: poseidon17
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Schule, Dänemark, Jude
Quelle: www.cphpost.dk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien
Schweiz: Jusos fordern geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

47 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.01.2009 23:13 Uhr von Scili
 
+57 | -98
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2009 23:19 Uhr von ohnehund
 
+20 | -72
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
08.01.2009 23:21 Uhr von Bordo
 
+40 | -26
 
ANZEIGEN
dummer rektor: aber diese dummheit kann nur scili mit seinem beitrag übertreffen.

zum rektor: die schüler und die eltern die dort leben können nichts für den krieg und werden dafür bestraft.

scili: natürlich laß uns 100tausende von menschen umbringen , macht ja nichts. sind ja nur moslems.
wenn du hamas gesagt hättest würde ich es ja verstehen aber du meinst ja die menschen.
Kommentar ansehen
08.01.2009 23:22 Uhr von shortnewsjäger
 
+44 | -11
 
ANZEIGEN
topnewsman: "was können jüdische kinder dafür, dass die israelische politik einen "dreckigen" krieg führt!!"

Ein Krieg ist immer dreckig und trifft immer die falschen.
Kommentar ansehen
08.01.2009 23:22 Uhr von Kingkollo
 
+39 | -5
 
ANZEIGEN
@topnewsman: ich denke, dass der Rektor diese Entscheidung nicht getroffen hat, um dem Israelischen Staat eins auszuwischen.

Es geht einfach um die Gefahr eines Anschlages. Oder vielleicht sind die dänischen Kinder schon so antisemitisch das jüdische Kinder immer verprügelt werden.... was ich aber weniger glaube.

Ich halte die Befürchtung auch für absolut übertrieben und ungerechtfertigt! Ich vermute mal, das dieser Rektor ohnehin nicht gut auf Juden zu sprechen war, und die Gefahr eines Anschlages vorschiebt.

Ob der mit seiner Entscheidung "durchkommt"? Wenn ja, werden bestimmt viele verkappte Antisemiten mit ähnlichen Begründungen Juden wieder ausgrenzen.

So nach dem Motto: Keine Juden in meiner Kneipe, da ich Angst vor Anschlägen habe.

Oh mann...Wir Menschen schaffen es auf jeden Fall wieder im Mittelalter zu landen!

Ne ne ne, ich bin auch kein Befürworter der Israelischen Außenpolitik, aber Kinder darunter leiden zu lassen, bedeutet diese Kinder direkt wieder mit dieser typischen Gewalt und Unterdrückungsspirale in Berührung zu bringen.

Warum sind Menschen nicht in der Lage einfach ein guter Mensch zu sein? Muss man sich mit irgendeinem religiösen Mist beschäftigen um sich der Illusion hinzugeben etwas besseres zu sein als ein "Nichtgläubiger"? Warum sollte Gott ein Volk als sein Volk bezeichnen und die anderen weniger wertschätzen? Warum sollte Gott etwas gegen Schwule haben. Warum hat Gott uns verkommene Wesen nicht schon längst vernichtet?
Es gibt keinen Gott, Allah, oder Jahwe!!
Wenn man ein guter Mensch ist, dann für sich und andere! Aber nicht weil es Gott so von mir verlangt!!!

Sei einfach ein guter Mensch! Für dich! Nicht für Gott!

So blöd es vielleicht klingt, aber ich glaube das die Welt ein viel besserer Ort wäre, wenn jeder diesen einen Satz verstehen und verinnerlichen könnte!

So, genug gepredigt! ;)
Kommentar ansehen
08.01.2009 23:28 Uhr von Scili
 
+23 | -22
 
ANZEIGEN
Die Idee vom Versenken kam sicher nicht von mir, sondern von einem Israelischen Politiker ...glaube Ende der 70 er. Die Hamas nutzt feige ihre Deckung in der Öffentlichkeit... und die Öffentlichkeit unterstützt sie auch noch...was soll man dazu noch sagen...@V-Power: Neee...so meinte ich da eigentlich nicht, aber egal.
Kommentar ansehen
08.01.2009 23:42 Uhr von Kingkollo
 
+33 | -14
 
ANZEIGEN
@scili: also ehrlich. Das diese feigen Hamas sich noch nichteinmal trauen mit Kalaschnikovs und alten Raketenwerfern gegen Panzerfahrzeuge, unbemannte bewaffnete Dronen und Kampfflugzeugen zu kämpfen! So etwas feiges.

Du würdest dich bestimmt mit einer Steinschleuder gegen die Phosphorbomben wehren, und das auf offenem Feld.
So im 300-Stil, mit freiem Oberkörper Schild und Schwert. ;)

Beide Seiten kämpfen unfair. Einer zitierte hier letzens jemanden:
Terrorismus ist der Krieg der Armen, während Krieg der Terrorismus der Reichen ist.

Israel hat hochmoderne Waffen wie z.B. unbemannte Dronen die auch bewaffnet werden können. Außerdem nutzt Israel Phosphormunition.
Die Hamas haben einen Scheiß dagegen.

Das eine Gruppe von fanatisch verblendeter Menschen ohne ausreichende Mittel sich gegen den "Rest der Welt lehnt", halte ich persönlich für unwahrscheinlicher als einen Staat der versucht das Land "zurückzuerobern" was ihm nach eigener Meinung laut Bibel zusteht.
Denn immerhin wurde das jüdische Volk ja aus IHREM Land vertrieben. Als die Welt von Gott geschaffen wurde, hat er ein Stück Land gemacht, welches einzig und allein den Juden zusteht.

Und Israel will doch nur das Land haben was Gott persönlich Ihnen zugesprochen hat...

Ne ne ne.... deswegen, was fällt den Arrabern auch ein, dort 2000 Jahre lang zu wohnen?

Übrigens, in 2000 Jahren gehört dann auch Amerika wieder den Indianern! Denn das Land gehörte ja auch denen...

Oder? Das ist doch hier die Logik, die dahintersteckt...
Kommentar ansehen
08.01.2009 23:45 Uhr von pigfukker
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
nur ärger mit denen! ob juden, moslems, xyz...

tragt euren terror da unten aus, bitte nicht hier!

falls das bitte nichts nutzt sollte der staat dafür sorgen dass die nichtbetroffenen in frieden leben können
Kommentar ansehen
09.01.2009 00:02 Uhr von Scili
 
+19 | -18
 
ANZEIGEN
@ Kingkollo: Hätt ich nur ne Steinschleuder würd ich a) Mir Gedanken machen woran das wohl liegt? b) Die Klappe halten und keinen "heiligen" Krieg gegen Goliath anzetteln / provozieren.
Wer die Macht hat, bestimmt die Regeln. Ist schwer zu Akzeptieren...ich weiss...
Wie oft ich mir das anhören muss: Die Amis! Blah blah...wie können die nur...Wie? Ganz einfach... Die Nr. 1 bestimmt die Spielregeln. Jedes Land dieser Erde würde ähnlichen Machtmissbrauch betreiben...schein in unserer kranken Natur zu liegen.
Kommentar ansehen
09.01.2009 00:14 Uhr von Kingkollo
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
@scili: Hehe, gute Antworten. ;)
Aber a) ein armes Land, bleibt oft lange ein armes Land. Soll es anderen Ländern in den Allerwertesten kriechen um Reich zu werden? Oder soll es dan ohnehin schon knappe Geld lieber in Rüstungsindustrie stecken?
Also ich wüsste warum ich nur eine Steinschläuder hätte: Weil ich meine Existens nicht darauf ausrichte, ständig neuere und dickere Waffen zu haben als mein "Nachbar"!

und b)
Da liegt das Problem, ich kann mir nicht vorstellen das klein David gegen Goliath gezogen ist. Ich kann mir eher vorstellen das Goliath den kleinen David die ganze Zeit verdeckt "anstachelt" um dann wenn er aus Verzweifelung reagiert mit lautstarker Kehle ruft: "Sehet da, David greift mich an. Jetzt muss ich mich verteidigen."

Und dein letzter Absatz ist irgendwie...hmm... lustig?

Du hast Recht. Das scheinen wir Menschen zu sein. Aber soll man das ganze damit einfach relativieren? So nach dem Motto: Nu sind es zwar die Amis die ihre Machtposition ausnutzen, aber wir würden dasselbe machen, also sei es ihnen "gegönnt", oder wie?

Ich hänge irgendwie immernoch an der Illusion das es ein Zusammleben geben kann, ohne ausgenutzte und missbrauchte Machtpositionen. Ohne unterdrückte Minderheiten und egoistische Gierlappen. Ohne Voruteile und voller Toleranz.

Das klingt eher wie die Einleitung eines Märchens als eine mögliche Realität...

Wir Menschen sind echt nur das Krebsgeschwür der Erde. Aber irgendwie hoffe ich immernoch auf "Heilung".
Ich bin wohl echt ein hoffnungsloser Romantiker. ;)
Kommentar ansehen
09.01.2009 00:30 Uhr von Scili
 
+8 | -12
 
ANZEIGEN
@ Kingkollo: "Das klingt eher wie die Einleitung eines Märchens"
Eben.
Einer der Gründe, weshalb ich mich seit nicht allzu langer Zeit als Misanthropen bezeichnen würde.
Ist irgendwie auch nur eine Art armseliger Zuflucht...aber hey... mir wurden eben keine Weltverbesserer-Gene mitgegeben ;)
Nach mir die Sintflut...nehme mit, was ich kriegen kann.
Eventuell traurig...aber dafür wahr ;)
Kommentar ansehen
09.01.2009 00:53 Uhr von Kingkollo
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
@scili: Hehe, ich halte irgendwie auch nicht viel von der "menschlichen Rasse". Oder um es gepflegter auszudrücken: "Mir fällt es sehr schwer uns als Spitze der Evolution zu betrachten." ;)

Aber ohne Scheiß, diese "Nach mir die Sinnflut" Mentalität ist egoistisch und bestimmt nicht "weise".
Naja, es kommt drauf an wie du es auslegst. Wenn du damit meinst, das du Spass haben willst und jeden Tag wie deinen letzten Leben möchtest, ist das vollkommen richtig!

Aber wenn du es als "Ausrede" nimmst, deine Umwelt unnötig zu verschmutzen oder andere Menschen auszunutzen, bist du nicht besser als die beiden Parteien die sich die Birne einhauen....

Nimm mit vom Leben was du kannst! Aber habe Respekt vor dir und deiner Umwelt. Und damit meine ich Menschen und Natur.

Hehe, Weltverbesserergene.... benötigt man ein Weltverbesserungsgen damit man so anständig ist und zum Beispiel seinen McGoofy Scheiß nicht einfach auf die Straße sondern in einen Mülleimer wirft?
Benötigt man ein Weltverbesserergen damit man nicht einfach leichtgläubige Menschen zum eigenen Vorteil ausnutzt? Braucht man ein WVG um seinen Ölwechsel nicht über dem Gulli um die Ecke sondern über einer Plastikwanne zu machen?

Man muss kein Gott sein, um sich "angemessen" zu verhalten und trotzdem Spaß zu haben.

Und glaube mir, ich bin selbst absolut kein Engel. Aber ich muss auch kein Engel sein um andere Menschen nicht zu verletzen oder auszunutzen. ;)
Kommentar ansehen
09.01.2009 01:26 Uhr von JackIT
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
tja, man erntet was man saet.
Kommentar ansehen
09.01.2009 01:34 Uhr von Guinness22
 
+10 | -15
 
ANZEIGEN
An alle, die hier schreien:

"was können jüdische kinder denn für die politische unfähigkeit der israelis!"

was können wir heute für die verfolgung der juden durch hitler und seine gefolgschaft?

zahlen darf ich trotzdem! warum solls denen besser gehen als uns?
Kommentar ansehen
09.01.2009 01:54 Uhr von mo.-
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
@guiness: genauso wie die meisten antisemiten bringst du gerade einges durcheinander! (was nicht heißen soll das du einer bist! nein!)

"was können wir heute für die verfolgung der juden durch hitler und seine gefolgschaft?"

natürlich nichts! aber als deutscher tragen wir nunmal die schuld der deutschen nation mit. wir provitieren ja auch von ihrem "wohlstand".
(ich find das auch blöde.)

ein jude hat aber nicht zwingend was mit der israelischen nationalität am hut. ganz im gegenteil - das judentum ist eine religion u. könnte mit jeder staatangehörigkeit gemischt werden.

das wäre das selbe als würdest du alle katholiken für die handlungen des vatikanstaates verantwortlichen machen.

als hätten alle christen mitschuld -wenn die U.S.A (ein sehr christliches land) scheiße baut.

es gibt übrigens mehr islamische u. christliche staaten als jüdische -die summe des zusammengekackten bockmists ist übrigens beim christentum und beim islam höher als beim judentum.
Kommentar ansehen
09.01.2009 02:28 Uhr von Noseman
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Nicht ganz, @mo.-: Individuelle Juden haben keine Verantwortung für Israels Politik.
Denn ein Jude in New York hat darauf keinen Einfluß.

Christen haben auch keinen Einfluß auf das, was die Amis machen.

Sehr wohl haben aber Katholiken einen einfluß drauf, was der Vatikan macht.

Die katholische Kirche ist nämlich eine weltweite Organisation, und wenn jeder Katholik, dem die Vatikanpolitik mißfällt einfach mal austreten würde -

(Wiedereintritt geht ja probemlos, nach Kirchenrecht ist ein Getaufter ohnehin für immer katholisch) -

dann würden die vielleicht mal etwas weniger weltfremd werden.

Aber das machen heutzutage keine Katholiken (früher machten sowas mal welche; die heissen heute Altkatholiken).
Kommentar ansehen
09.01.2009 06:23 Uhr von marshaus
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
was haben die kinder damit zu tun....sollten politiker so behandeln, aber nicht die kinder
Kommentar ansehen
09.01.2009 06:28 Uhr von Götterspötter
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Vieleicht sollten die Länder der Welt aufhören sich wegen "Kleinigkeiten" zu bombardieren und endlich einmal einen Krieg gegen die Dummheit führen !!!!

WAR AGAINST STUPIDITY

.
Kommentar ansehen
09.01.2009 08:31 Uhr von Tobi1983
 
+11 | -7
 
ANZEIGEN
Falsche Opfer: Wer sind denn hier bitte die Opfer? Die Juden oder die Palästinenser? Ganz klar die Juden! Die können machen, was sie wollen und wissen ganz genau, dass die USA ihnen zur Seite steht, wenn nicht alles glatt läuft. Die wirklichen Terroristen sind die Juden und die Amis!
Kommentar ansehen
09.01.2009 08:59 Uhr von lucioperca
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Tobi1983: Mit Verlaub, du bist ein Dummkopf. Wenn ich sowas schon höre.. "DIE JUDEN" "DIE AMIS" "Terroristen..".. Solches Denken gehört ins letzte Jahrhundert und nicht in ein halbwegs aufgeklärtes Portal, wie dieses hier. Aber hauptsach was gesagt.
Es sind wenn überhaupt die Israelis, und/oder Zionisten die den Krieg führen. Da gehts nicht um Juden gegen Moslems oder gut gegen böse oder mehr böse gegen weniger böse, sondern um den Ausbau der Macht ganz bestimmter Interessengruppierungen. Dass die Administration der USA Rückendeckung gibt ist sicher nicht verkehrt, jedoch werden auch die immer vorsichtiger, da sie es sich auf längere Sicht nicht mehr Leisten können. Im Ernstfall (akute Eskalation) steht Israel niemand mehr bei, da dies umringt von unzähligen arabischen/muslimischen Staaten liegt, die in größter Not wahrscheinlich zusammenhalten würden. Das würde dann das bedeuten, was wir uns alle momentan nicht so recht vorstellen mögen.

Dass der Konflikt seine Symptome auf der ganzen Welt erkennen lässt, ist in Zeiten einer globalisierten Welt ganz normal. Leider trifft es natürlich hier wie dort die falschen schwächsten Menschen.
Krieg ist nunmal kein Fussballspiel mit Regeln und nem Schiedsrichter, auch wenn die UN gern mal einer wäre.
Kommentar ansehen
09.01.2009 09:01 Uhr von lucioperca
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Noseman pflichte Dir bei..
Kommentar ansehen
09.01.2009 09:09 Uhr von Tobi1983
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@lucioperca: "Wenn ich sowas schon höre.. "DIE JUDEN" "DIE AMIS" "Terroristen..".. Solches Denken gehört ins letzte Jahrhundert und nicht in ein halbwegs aufgeklärtes Portal, wie dieses hier."
Natürlich sind die Amis Terroristen. Lies mal das Buch "Schwarzbuch USA". Da siehst du mal, warum die Amis Kriege führen.

"Solches Denken gehört ins letzte Jahrhundert und nicht in ein halbwegs aufgeklärtes Portal, wie dieses hier."
Das Denken, dass die USA die Welt verbessern und Kriege zum Schutz unser aller Leben fführen, genau DAS gehört ins letzt Jahrhundert und sollte GERADE in einem aufgeklärten Portal gewusst werden.
Kommentar ansehen
09.01.2009 09:23 Uhr von mo.-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@nosemann: ok dann war der vergleich mit dem vatikan eben mist :D ich denk das nächste mal dran. =)

ändert nichts daran das die juden nicht für israels politik verantwortlich sind.
Kommentar ansehen
09.01.2009 09:40 Uhr von lucioperca
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Tobi: Du magst Recht haben um die Ziele und Intentionen derer in den USA, die die Regierung marionettenmäßig lenken und das Volk und die halbe Welt (ganz besonders und Deutsche) vergiften und klein halten.
Doch bedienst Du dich der gleichen Muster, die sie Dir vorgeben um Hass und Zwietracht zu schüren. Negative Taten blieben nie ungestraft und kamen schon immer auf den Täter mit mehrfacher Wucht zurück. Auch die Verantwortlichen in USA und Israel, Russland, "BRD" sonstwo werden dies in nicht mehr allzu ferner Zukunft schmerzlich zu spüren bekommen.

Hab auch etwas überreagiert, sorry.
Kommentar ansehen
09.01.2009 10:24 Uhr von LoneZealot
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@ lucioperca: "Es sind wenn überhaupt die Israelis, und/oder Zionisten die den Krieg führen"

Zionisten ist jemand der für die Einwanderung von Juden nach Israel ist.
Israel führt auch keinen KRIEG, Krieg gibt es zwischen Staaten, sondern einen Kampf gegen den Terror der Hamas.

Die Hamas hat das Ziel Israel auszulöschen und alle Juden zu ermorden.

"Da gehts nicht um Juden gegen Moslems oder gut gegen böse oder mehr böse gegen weniger böse, sondern um den Ausbau der Macht ganz bestimmter Interessengruppierungen."

Doch, es geht um Hamas gegen Juden. Interesse Israels ist die sicherheit der Bevölkerung, sowohl von Juden als auch von Nichtjuden. Interesse von Hamas habe ich oben angeführt und daraus machen sie auch kein Geheimnis.

"Im Ernstfall (akute Eskalation) steht Israel niemand mehr bei, da dies umringt von unzähligen arabischen/muslimischen Staaten liegt, die in größter Not wahrscheinlich zusammenhalten würden."

Das wage ich zu bezweifeln, gerade diemoslmischen Länder kümmern sich nicht um die Palästinenser (sic) und verfolgen gewöhlich ureigene Interessen. Problem ist im dem Fall nur der bei SN viel bejubelte Iran!

"Das würde dann das bedeuten, was wir uns alle momentan nicht so recht vorstellen mögen."

Tja, dann gehts ans eigene Hemd, dann kriegt mans doch mit der Angst, kann ich gut verstehen.

"Leider trifft es natürlich hier wie dort die falschen schwächsten Menschen.
Krieg ist nunmal kein Fussballspiel mit Regeln und nem Schiedsrichter, auch wenn die UN gern mal einer wäre."

So siehts leider aus.

Refresh |<-- <-   1-25/47   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?