31.12.08 16:56 Uhr
 874
 

Geschäftsmann flog unbehelligt als "Frau" nach Pakistan

Ein Geschäftsmann marschierte mit dem Ausweis seiner Schwester (22), mit der er keinerlei Ähnlichkeit hat, durch drei Sicherheitschecks auf dem Londoner Heathrow Flughafen und flog damit nach Pakistan.

Erst die Behörden in Pakistan entdeckten den Fehler bei den Ankunftsformalitäten. Daraufhin durfte er postwendend nach England zurück fliegen.

Der 26-Jährige gab an, ziemlich in Eile gewesen zu sein und aus Versehen nach dem falschen Pass gegriffen zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dukerom
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, Pakistan, Geschäft, Geschäftsmann
Quelle: dmm.travel

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
USA: Fast blinde Frau lief angeblich 28 Tage auf Drogen im Kreis
Ex-CIA-Agentin möchte Twitter kaufen, um Donald Trumps Profil zu löschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2008 17:04 Uhr von CheGue27
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Echt hart: Bei den ganzen terroristischen Anschlägen wurde die Sicherheit doch erheblich gesteigert! - dachte ich !!!
Einfach krass :)
Kommentar ansehen
31.12.2008 21:06 Uhr von Maniac Cop
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das: zeigt doch, daß die Kontrollen ein Witz sind! Aber Diabetikern wird das Insulin abgenommen, wenn die Menge die Grenze für Flüssigketen übersteigt.
Kommentar ansehen
01.01.2009 10:37 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Das mit der: Höchstmenge an Flüssigkeiten soll doch wieder abgeschafft werden.

Ist doch eh alles Quatsch, derjenige, der ein Flugzeug runterholen will, schafft das doch sowieso.....
Kommentar ansehen
02.01.2009 07:02 Uhr von TheDevel
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann: scheint die sache mit der mangelnden Sicherheit doch nicht etwa an der Gesetzeslage in Europe oder am "bösen" Pakistan zu liegen, sondern schlicht und einfach an der Aufmerksamkeit oder an der Unterbesetzung des Personals.

Aber ein neues Unsinniges Gesetz oder eine Richtlinie zu erlasen ist einfach billiger als mehr Personal einzustellen und / oder dieses besser zu schulen...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show
Hannover: Richter riecht Marihuana in Socken eines Angeklagten
Babypuder im Genitalbereich: Konzern zahlt Krebskranker 417 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?