31.12.08 10:33 Uhr
 541
 

Bündnis aus Molau, Apfel, Pastörs und Marx will NPD-Chef Udo Voigt stürzen

Der Chef der NPD, Udo Voigt, soll entmachtet werden. Das erklärte der Partei-Ideologe Andreas Molau nun erstmal öffentlich.

Um dies zu realisieren, hat er ein mächtiges Bündnis geschmiedet. Seine Unterstützer sind unter anderem Holger Apfel und Udo Pastörs, die die Landtagsfraktionen in Sachsen und Mecklenburg-Vorpommern leiten.

Außerdem ist auch Generalsekretär Peter Marx mit von der Partie. Mit dem Sturz wollen sie die Bedeutung der NPD erweitern.


WebReporter: sexsymbol
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Chef, NPD, Bündnis, Apfel, Marx
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage zum Brexit: Briten-Mehrheit für EU-Verbleib
Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
31.12.2008 11:48 Uhr von misantrophe
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Hochmut: kommt bekanntlich vor dem Fall!
Herr Voigt ist selbst dran schuld, denn die Zeit hat für die anderen gearbeitet.
Kommentar ansehen
31.12.2008 12:09 Uhr von Montrey
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenn: das mal gut geht, was die Herren sich da ausgemacht haben, ich warg es zu bezweiflen :--/
Kommentar ansehen
31.12.2008 12:35 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Da braucht man die NPD nicht mehr verbieten: Die erledigt sich selber.
Voigt hält seine Hand über allerlei Schmierentheater. Zum Beispiel verteidigte er diesen kriminellen Schatzmeister, der 800.000 EUR für sich aus der Kasse abgezweigt haben soll.

Da ist sicher noch mehr. Und wenn er gestürzt wird, wird er auspacken. Entweder hat dann der Verfassungsschutz die notwendigen Beweise zusammen oder es müssen sich einige in der Partei warm anziehen.

Soviel schmutzige Wäsche, wie dann gewaschen wird, verkraftet nichtmal eine große Partei, geschweige denn eine Splitterpartei, die sowieso unter Schritt und Tritt auf Bewährung steht.

Das war es dann wohl mit der NPD.
Kommentar ansehen
31.12.2008 13:10 Uhr von JackIT
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
die npd: hat es nie leicht gehabt, ihr wurden immer steine in den weg gelegt und sie wurde nach allen richtungen missbraucht. eine partei die voller v-männer ist und nach belieben von aussen missbraucht werden kann.
so eine partei ist doch so gut wie verlohren. es müsste sich eine neue bilden mit jungen aufgeschlossenen menschen, welche sich zwar auch an der weihmaher zeit orientiert, jedoch diesen ganzen nazi geruch abgelegt hat. so eine art "Die Rechte" im gegenpol zu "die linke".
Kommentar ansehen
31.12.2008 14:48 Uhr von DerMaus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Marx? Also wer als Nazi Marx heißt ist schon lustig, oder? :)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?